Tiere und Pflanzen des Jahres 2010

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
EricJ
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 13279
Registriert: Sa Sep 22, 2007 23:25
alle Bilder
Wohnort: Erfurt
Vorname: Eric
Kontaktdaten:

Tiere und Pflanzen des Jahres 2010

Beitragvon EricJ » Fr Okt 15, 2010 14:13

Beitrag von Bernhard (Indy) verfasst!

Schleiereule (Cortinarius praestans)

Die Schleiereule (Cortinarius praestans) ist von der Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) zum Pilz des Jahres 2010 gekürt worden.
Der auch Blaugestiefelter Schleimkopf genannte Pilz gehört zur Gattung der Haarschleierlinge. Er ist ein guter Speisepilz, aber da er in Deutschland selten ist, steht er in der „ roten Liste“ der geschützten Arten und sollte von Sammlern verschont werden. Die nachfolgenden Bilder entstanden im Laubmischwald unter Rotbuchen auf Kalkhaltigem Boden in der Eifel.

Der Schleiereulenpilz gilt als gefährdet, da sich sein Bestand in Deutschland in den letzten Jahren vermindert hat. Dies wird nicht nur auf zu starkes Sammeln der Pilze zurückgeführt, sondern auch auf Myzelvernichtung durch zu starke Bodenverdichtung des Waldbodens beim Einsatz schwerer Forstwerkzeuge.

Bilder von Bernhard (Indy)
Dateianhänge
Schleiereule
schleiereule006959_691.jpg (384.12 KiB) 2616 mal betrachtet
schleiereule006959_691.jpg
Schleiereule
schleiereule_009994_655.jpg (368.48 KiB) 2619 mal betrachtet
schleiereule_009994_655.jpg
Schleiereule
schleiereule_00681_112.jpg (456.77 KiB) 2619 mal betrachtet
schleiereule_00681_112.jpg
Benutzeravatar
Alan
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5857
Registriert: So Jul 19, 2009 22:21
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Alan

Beitragvon Alan » Fr Okt 15, 2010 14:28

Hallo,

wieder eine schöne und interessante Doku. Vermutlich
würde ich ihn sowieso stehenlassen, sehr attraktiv wirkt
er nicht auf mich. Aber ich bin da sowieso ängstlich und
sammle nichts, was Lamellen hat.
Wie sieht es denn da bei der Schleiereule aus?
Lamellen oder Schwamm?
Gruß
Alan
Hotte
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4577
Registriert: Di Sep 19, 2006 01:24
alle Bilder
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Vorname: Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Hotte » Sa Okt 16, 2010 19:52

Hallo Bernhard,

danke für diese schöne Doku, ich bin zwar nicht unbedingt ein Pilz-Fan, aber dennoch hast du eine meine vielen Wissenslücken mit interessanten Bildern und gutem Text geschlossen.

Gruß Horst
Eos 7D, Sigma 150/2.8, Canon 300/4 L IS USM, Berlebach 1042/P, Cullmann Magnesit 35, Novoflex Castel L, Raynox 5320, Kabelauslöser
Benutzeravatar
Schulle
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7320
Registriert: Mi Jun 24, 2009 13:03
alle Bilder
Wohnort: Erfurt
Vorname: Markus

Beitragvon Schulle » Sa Okt 16, 2010 23:20

Hallo,
wirklich ein sehr interessanter Beitrag. Wozu noch Bücher kaufen.
Hier lern ich mehr, dafür ein dickes DANKE!
----------------------
VG Markus

Man muss auch mal anderen die Schuld geben :twisted:
Benutzeravatar
Indy
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 201
Registriert: Sa Mai 17, 2008 21:59
alle Bilder
Wohnort: Jünkerath
Vorname: Bernhard

Beitragvon Indy » So Okt 17, 2010 09:16

Alan hat geschrieben:Hallo,

wieder eine schöne und interessante Doku. Vermutlich
würde ich ihn sowieso stehenlassen, sehr attraktiv wirkt
er nicht auf mich. Aber ich bin da sowieso ängstlich und
sammle nichts, was Lamellen hat.
Wie sieht es denn da bei der Schleiereule aus?
Lamellen oder Schwamm?


Hallo Alan

In seiner Jugend ist der Hutboden des Schleiereulenpilzes von einer dünnen Haut abgedeckt. Nach einigen Tagen hebt sich der Deckelrand an, der Pilz wird Tellerartig im Aussehen, der Schleier reist auf und verschwindet, man kann jetzt die Lamellen am Unterrand des Pilzdeckels sehen.

Bernhard
Benutzeravatar
Noch ein Marcus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1224
Registriert: So Okt 17, 2010 12:23
alle Bilder
Wohnort: Graz
Vorname: Marcus

Beitragvon Noch ein Marcus » Sa Okt 23, 2010 22:02

Hallo Bernhard,

tolle Doku, da hab ich wieder was gelernt! Das er gut schmeckt...also auf dem zweiten Bild hätte ich ihn nicht mit in die Küche genommen.

In der Entwickung ist die Reihenfolge Bild 2-3-1, oder?

Gruß,

Marcus
Benutzeravatar
Indy
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 201
Registriert: Sa Mai 17, 2008 21:59
alle Bilder
Wohnort: Jünkerath
Vorname: Bernhard

Beitragvon Indy » So Okt 24, 2010 17:14

Noch ein Marcus hat geschrieben:Hallo Bernhard,

tolle Doku, da hab ich wieder was gelernt! Das er gut schmeckt...also auf dem zweiten Bild hätte ich ihn nicht mit in die Küche genommen.

In der Entwickung ist die Reihenfolge Bild 2-3-1, oder?

Gruß,

Marcus


Ja die Reihenfolge ist 2-3-1,

Ich habe diesen Beitrag, nachträglich etwas modifiziert, also ein weiteres Bild hinzugefügt. Wenn ich hier, zu einem bereits bestehenden Beitrag, ein weiteres Bilder hochlade, sieht die Reihenfolge in der Vorschau immer anders aus als im fertigen Beitrag.
Man tauscht ein Bild aus und schon ist alles verkehrt herum. Es ist dann auch schwierig, die Datenblätter der Bilder, dem richtigen Bild zuzuordnen.
Die Aufnahmen, sind an unterschiedlichen Tagen entstanden und nicht an einem.
Es wäre am besten gewesen, den eigenen Text, den man bereits geschrieben hatte, zu sichern und dann nochmals alles von vorne zu beginnen.
Hier sind die Bilder in der Reihenfolge, wie sie fotografiert wurden, es sind ja nicht genau die selben Pilze, sondern andere, auf dem selben Standort, in einem früheren Entwicklungsstand, einige Tage später abgelichtet.
Wenn ich alles noch einmal neu geschrieben hätte, wäre der erste Antwortbeitrag verloren gegangen, das wollte ich damals vermeiden.

Bei Bild 2 hat es sehr schön geregnet, mit Abendsonne von hinten, fotografisch fand ich es klasse, aber wir sind halt pitschnass geworden.

Liebe Grüße
Bernhard
Wurstauge
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 43
Registriert: So Feb 07, 2010 23:17
alle Bilder
Vorname: Volker

Beitragvon Wurstauge » Di Nov 02, 2010 10:57

Sehr schöne doku - interessant !Grüße,
Volker

Zurück zu „Doku-Portal“