Problem mit der Graukarte

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Leifs Katze
Fotograf
Beiträge: 13
Registriert: Sa Feb 07, 2015 11:18
alle Bilder
Vorname: Leif

Problem mit der Graukarte

Beitragvon Leifs Katze » Mi Mär 22, 2017 18:54

Hallo,

Ich brauche bitte mal Hilfe. Im Forum konnte ich noch michts zu meinem Problem finden...
Ich habe mir letzten Herbst eine günstige Graukarte gekauft von JJC ím Dreierpack mit Schwarz- und Weißkarte. Da der Weißabgleich häufig nicht korrekt ist, wollte ich die Graukarte verwenden um den Weißableich ganz korrekt in Lightroom einzustellen. Eigentlich kann man da nicht viel falsch machen (?), zum testen habe ich die Graukarte in der Scene plaziert und ein Foto im RAW Format gemacht. Das ganze in Lightroom geöffnet und mit der Pipette für den Weißabgleich auf die Graukarte geklickt. Wenn ich Fotos im Haus unter Kunstlicht gemacht habe, funktioniert das auch super. In geschlossenen Räumen mit Licht was durch die Fenster rein kommt, gehts auch noch problemlos. Aber wenn ich draußen bei natürlichem Licht Fotos mache, auch bei ganz unkomlizierten Lichtsituationen, bekommen die Fotos alle einen sehr deutlichen gelben Farbstich. Der Weißabgleich ist völlig falsch (Mein Monitor ist kalibriert und der gelbstich ist auch nicht mein subjektives Farbempfinden). Wenn ich aber draußen z.B. auf etwas graues wie Gehwegplatten auf Beton im selben Foto klicke, statt auf die Graukarte, ist der Weißabgleich zu etwa 90% richtig. Die Belichtingsmessung mit der Graukarte funktioniert übrigens auch nicht, die Fotos werden extrem dunkel. Aber das erwähne ich nur mal am Rande, mir geht es nur um den Weißabgleich.
Kennt ihr das Phänomen? Taugt meine Graukarte einfach nichts oder mache ich was falsch? Ich wollte gerne eure Expertenmeinung dazu einmal hören, bevor ich mir eine neue teure Graukarte zulege.

Viele Grüße
Leif
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4289
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Problem mit der Graukarte

Beitragvon Guppy » Mi Mär 22, 2017 23:25

Hallo Leif

Ist die Graukarte wirklich noch eine Graukarte oder schon verblasst oder verschmutzt?
Meine Graukarte besitzt ein 18% Grau und auf der Rückseite 90% weiss.
Den Weissabgleich mache ich nur mit dem 90% weiss und kann es meist nicht lassen noch etwas nach eigenem Empfinden dran rum zu schrauben.

Zwischen 90% weiss und dem 18% Grau sollten 2 Blenden Unterschied sein.

Die Belichtung bestimme ich seit der digitalen Fotografie nach dem Histogramm!

Ich verwende die Graukarte:
Grey Balance Board
von Color Confidence (10x25cm)
http://de.colorconfidence.com/colour-co ... tore=cc_gb

CHF 20.- für zwei Karten.

Kurt
Zuletzt geändert von Guppy am Mi Mär 22, 2017 23:28, insgesamt 3-mal geändert.
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11961
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Problem mit der Graukarte

Beitragvon ULiULi » Do Mär 23, 2017 00:12

Hallo Leif,

ist denn die Abbildung der Graukarte nach dem Klick mit der Pipette unbunt grau,
oder ist die Karte danach selbst gelb? (Unter der Histogrammanzeige siehst Du,
wenn Du mit der Pipette unterwegs bist, drei Prozentzahlen. Wenn alle etwa iden-
tische Werte zeigen, ist es grau.)

LR macht das bei mir sehr zuverlässig. Das Phänomen kenne ich daher nicht.
Ein Gelbstich sollte entstehen, wenn man mit der Pipette auf Blau klickt. Ich
könnte mir vorstellen, dass draußen himmelblau auf der Karte reflektiert wurde.
In dem Fall würde die Graukarte zur Blaukarte und kann den Job nicht mehr
machen. Gute Grau- oder Farbkarten sind daher sehr matt.

LG / ULi
„Ängste haben den Vorteil, dass sie das Denken überhaupt blockieren.“ Prof. Rainer Mausfeld
https://youtu.be/Rk6I9gXwack?t=2323
Leifs Katze
Fotograf
Beiträge: 13
Registriert: Sa Feb 07, 2015 11:18
alle Bilder
Vorname: Leif

Problem mit der Graukarte

Beitragvon Leifs Katze » Do Mär 23, 2017 18:25

Hallo,

danke schon mal für eure Antworten. Die Weißkarte habe ich bisher noch nie benutzt, ich dacht für einen korrekten Weißabgleich braucht man nur die Graukarte. Also die Graukarte ist noch wie neu, weder verblasst noch verschmutzt und nach dem klick in Lightroom auf die Graukarte, sind alle drei Farbwerte gleich. Reflektieren kann die Graukarte auch nix, die ist matt.
Sehr komisch, oder? Oder habe ich bei meinem Glück eine Montags-Graukarte gekauft, die eine von zehntausenden bei der die Farbmischung nicht stimmt und zu viel blau in der Farbe war?

Viele Grüße
Leif
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11961
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Problem mit der Graukarte

Beitragvon ULiULi » Do Mär 23, 2017 19:53

Hallo Leif,

Du kannst ja mal eine der betroffenen RAW-Dateien hochladen.
Falls Du das machen möchtest, dann am besten in diesen Thread:
viewtopic.php?f=5&t=66660

LG ULi
„Ängste haben den Vorteil, dass sie das Denken überhaupt blockieren.“ Prof. Rainer Mausfeld
https://youtu.be/Rk6I9gXwack?t=2323
Leifs Katze
Fotograf
Beiträge: 13
Registriert: Sa Feb 07, 2015 11:18
alle Bilder
Vorname: Leif

Problem mit der Graukarte

Beitragvon Leifs Katze » Sa Mär 25, 2017 10:49

Hallo ULI,

danke für den Tipp. Ich habe das RAW eben dort eingestellt.
Ich bin mal gespannt....

Viele Grüße
Leif
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11961
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Problem mit der Graukarte

Beitragvon ULiULi » Sa Mär 25, 2017 11:58

Hallo Leif,

LR 5.7.1 stellt bei mir mit der Pipette eine Farbtemperatur von 9.200 ° K ein und eine Tönung von +17.
Das wirkt in der Tat sehr warm. So ungefähr bei 7500 ° K und +15 wird imA ein Schuh draus.

Wenn ich das richtig sehe, liegt die Graukarte grob geschätzt im Winkel von 45 ° zum Himmel.
Daher wird wohl - wenn auch subtil und nicht direkt sichtbar - das Himmelblau mit reflektiert.
Ich habe jedenfalls keine plausiblere Idee.

LG / ULi
„Ängste haben den Vorteil, dass sie das Denken überhaupt blockieren.“ Prof. Rainer Mausfeld
https://youtu.be/Rk6I9gXwack?t=2323
Leifs Katze
Fotograf
Beiträge: 13
Registriert: Sa Feb 07, 2015 11:18
alle Bilder
Vorname: Leif

Problem mit der Graukarte

Beitragvon Leifs Katze » Sa Mär 25, 2017 12:33

Hallo ULI,

danke fürs ausprobieren. Dann kommst du also zu dem selben Ergebnis wie ich. Die ganz korrekte Farbtemperatur für das Foto wären 5786 °K.
Das mit dem 45° Winkel könnte in etwa stimmen. Das Foto entstand am frühen Abend, ohne direkte Sonne. Dann liegt es also wohl wirklich an der Graukarte, aber sowas dürfte doch eigentlich nicht sein, oder? Okay es ist nur eine billige Plastikkarte, aber trotzdem. Was müsste ich denn bei kauf einer wirklich guten Graukarte für outdoor-Fotografie beachten?

Viele Grüße
Leif
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11961
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Problem mit der Graukarte

Beitragvon ULiULi » Sa Mär 25, 2017 12:47

Hallo Leif,

ich vermute, dass es besser gewesen wäre, wenn die Karte nahezu senkrecht
gestanden hätte. Ob man eine (teurere) Karte so reflexfrei bekommen kann,
dass solche Effekte vollkommen ausgeschlossen sind, weiß ich nicht.
Ich würde die ganze Sache jetzt in meinen Erfahrungsschatz aufnehmen und
die Karte künftig möglichst reflexfrei zum Licht positionieren. Dann sollte sie
nicht so weit daneben liegen, wie bei dieser unglücklichen Platzierung.

Ich verwende meine Farbkarte nur für die Reproduktion von Kunstwerken.
Draußen spielen ja auch Lichtstimmungen eine Rolle, die man mit der Grau-
karte eliminieren würde. Wenn ich ein Morgen- oder Abendrot mittels Grau-
karte bearbeiten würde, wäre die Farbstimmung weg.

Eine Frage, wie kommst Du auf den "ganz korrekten" Wert von 5786 ° K?

LG / ULi
„Ängste haben den Vorteil, dass sie das Denken überhaupt blockieren.“ Prof. Rainer Mausfeld
https://youtu.be/Rk6I9gXwack?t=2323
Leifs Katze
Fotograf
Beiträge: 13
Registriert: Sa Feb 07, 2015 11:18
alle Bilder
Vorname: Leif

Problem mit der Graukarte

Beitragvon Leifs Katze » So Mär 26, 2017 16:12

Hallo ULi,

ich hatte mehrere verschiedene Testfotos gemacht und da kam bei allen so ein komischer Weißabgleich bei raus.

Aber okay, wieder was gelernt. Ich versuche mal die Karte anders auszurichten und mache das gleiche Foto nochmal. Mal sehen was passiert.

Lichtstimmungen die auch tatsächlich da sind, möchte ich natürlich auch nicht entfernen. Nur oft finde ich es sehr schwer den korrekten Weißabgleich von Hand aus dem Gedächtnis wieder herzustellen. Besonders wenn die Kamera selber mal total daneben liegt. Deshalb die Graukarte.

Auf die 5786°K komme ich, da ich dieses Bild so auch von meinem PC durch den Wintergarten aus sehen kann und ich gleich nachdem ich es gemacht habe, es am PC in Lightroom entwickelt habe und so lange am Weißabgleich geschraubt habe, bis es passte.
Und wie schon erwähnt, wenn ich auf die grauen Beton-Gehwegplatten mit einem einheitlichen RGB Wert in LR klicke, ist der Weißabgleich fast richtig.
.... aber wer will schon ein Stück Beton zum fotografieren mit sich rumschleppen :)

Viele Grüße
Leif

Zurück zu „Das Arbeitsgerät“