Die Heuschrecken Deutschlands und Nordtirols

Sammlung der Beiträge auf der Startseite
Benutzeravatar
Karin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2379
Registriert: Mo Apr 25, 2016 11:55
alle Bilder
Wohnort: Landkreis Ansbach
Vorname: Karin

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Karin » Mo Okt 10, 2016 18:15

Hallo Werner
vielen Dank für den Tipp ... das kommt gerade richtig , ich überlege schon die ganze Zeit welches Buch ich mir über Heuschrecken und auch Libellen bestellen soll und da ich keine Möglichkeit habe sie mir irgendwo anzuschauen ist es oft Glücksache...das Heuschrecken Buch habe ich jetzt bestellt...nun fehlt mir sowas noch als Libellenbuch , Schwerpunkt Libellenbestimmung

Hallo Tobi
an das habe ich auch gedacht :D
daseff hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Bislang war das beste Bestimmungsbuch, das ich je gesehen habe, der Dijkstra für Libellen
viele Grüße
Karin
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3666
Registriert: Mi Jul 01, 2015 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon makrolino » Mo Okt 10, 2016 18:19

Karin hat geschrieben:Quelltext des Beitrags ...nun fehlt mir sowas noch als Libellenbuch , Schwerpunkt Libellenbestimmung

Hallo Karin,

schau doch mal hier, vielleicht hilft dir das weiter:
viewtopic.php?f=7&t=114367&p=1357878&hilit=Buch+Libellenbestimmung#p1357878


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


Außerdem faszinieren mich die Immerlebenden:
http://www.sempervivum-liste.de


****************************************************
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4749
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Sven A. » Mo Okt 10, 2016 19:15

Moin moin,
also ich habe es auch schon seit einer Woche hier leigen und schmökere immer wieder darin.
Ich finde es einfach nur genial. Der Aufbau des Buches ist logisch.
Die Fotos sind sensationell und die Infos zu den Arten für einen Laien wie mich wohl dosiert.
Die Einlegekarte stellt eine gute Hilfe dar, ich kam sofort damit zurecht und konnte sehr schnell die Große Goldschrecke bestimmen.
Die weinroten Hinterschienen haben mir dann schnell verraten, dass cih richtig liege :DD
So zu sagen als Klappentext, vorne wie hinten im Buch, findet man zur Morphologie der Schrecken eine Übersicht
inklusive aufgedrucktem Zentimetermaß. Das ist schon klever angeordnet :DH:
Auch wenn man nichts zu bestimmen hat, dann macht das trotzdem großen Spaß.

Schade finde ich, dass es nun schon so kalt ist und man keine Schrecken mehr findet :-(

Ich bin schwer begeistert :good: :good: :good:
Absolut empfehlenswert!

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22115
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Corela » Mo Okt 10, 2016 19:27

Hallo Werner,

vielen Dank für den Tipp.



Hallo Jürgen,

herzlichen Glückwunsch zu diesem Werk.
Ein klein Wenig hast du ja in Betzenstein davon erzählt.
Du kannst richtig Stolz auf dich sein.
Ich werde wohl eher nicht in die Verlegenheit kommen, eine Heuschrecke bestimmen zu wollen :blush2:
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4205
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Die Heuschrecken Deutschlands und Nordtirols

Beitragvon hawisa » Mo Okt 10, 2016 20:46

Hallo,

da haben meine Kinder etwas, was sie mir zu Weihnachten schenken können.
Freue ich mich schon drauf.
Zuletzt geändert von hawisa am Fr Okt 28, 2016 07:34, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
Uli R.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3549
Registriert: So Mär 14, 2010 21:03
alle Bilder
Vorname: Uli

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Uli R. » Mo Okt 10, 2016 21:36

Sven A. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Schade finde ich, dass es nun schon so kalt ist und man keine Schrecken mehr findet

Tach Sven,

also bei uns gibt das noch welche. Die blauflügelige Ödland z.B. bis zum Abwinken (also letzte Woche gab's die noch)
ich bestimme die anhand der blauen Flügel ;) Ich will nicht hoffen, dass das noch mehr mit blauen Flügeln gibt,
sonst schaue ich mich auch mal nach dem Buch um :)
Gruß
Uli

Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang!
Christian Friedrich Hebbel (* 18.03.1813; † 13.12.1863)
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58974
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Werner Buschmann » Mo Okt 10, 2016 22:25

Hallo ULi,

es gibt noch die blauflügelige Sandschrecke.
Im südlichen Rheinland-Pfalz müsste die auch
noch existieren.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Uli R.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3549
Registriert: So Mär 14, 2010 21:03
alle Bilder
Vorname: Uli

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Uli R. » Mo Okt 10, 2016 22:33

Mist jetzt bin ich geliefert ...
Anhand der Häufigkeit und des Auftretens an Südexponierten Weinbergshängen gehe ich aber von Ödland aus (schlau daherred ... :lol: )
Gruß

Uli



Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang!

Christian Friedrich Hebbel (* 18.03.1813; † 13.12.1863)
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58974
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Neues Bestimmungsbuch über Heuschrecken

Beitragvon Werner Buschmann » Mo Okt 10, 2016 22:36

Hallo ULi,

bei uns an der Nahe gehe ich auch von blau- oder rotflügeliger
Ödlandschrecke aus.
Außerdem, :DD , ich kann sie jetzt ja auch anhand
anderer Merkmale bestimmen.

:hallo:

Edit:

Habe gerade im "Artenfinder" mal nachgesehen.

Nächster Standort der blauflügeligen Sandschrecke ist der
Truppenübungsplatz Baumholder.
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am Mo Okt 10, 2016 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58974
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Die Heuschrecken Deutschlands und Nordtirols

Beitragvon Werner Buschmann » Di Okt 25, 2016 04:24

Hallo zusammen,

habe, nachdem wir auf das Heuschreckenbuch bereits intern hingewiesen haben,
jetzt auch für die Öffentlichkeit ersehbar auf der Startseite einen Betrag eingestellt
und das Thema aus der Plauderecke mit diesem Startseitenbeitrag zusammengelegt.
Anschließend habe ich dem Startseitenbeitrag einen anderen Zeitstempel gegeben,
damit er auch - wegen der Bilder und der Rezension von Anja - an erster Stelle erscheint.
Nur, damit sich der aufmerksame Leser nicht wundert.

:yes4:
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner

Zurück zu „Startseitenbeiträge“