Hilfe, wie kommt das zustande?

Bilder jenseits der Makro-Galerie
aus Flora, Fauna, Landschaft egal wie groß
Benutzeravatar
Peter Schmitz
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2362
Registriert: Do Mär 04, 2010 14:44
alle Bilder
Wohnort: Hildesheim
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Hilfe, wie kommt das zustande?

Beitragvon Peter Schmitz » So Feb 19, 2017 16:41

Hallo Christine,

man liest ja immer wieder von Parallelwelten. Dir ist die erste Aufnahme davon gelungen:-)

Nein, Spaß bei Seite. Es können eigentlich nur Reflexblendungen sein. So was habe ich noch nicht gesehen.
Schöne Grüße aus Hildesheim

Peter



Freunde sind wie Sterne. Man sieht sie nicht immer, aber sie sind immer da.
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 37638
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Hilfe, wie kommt das zustande?

Beitragvon piper » So Feb 19, 2017 19:22

Hallo Christine,

wie auch immer er entstanden ist, ein hübscher Effekt.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4356
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Hilfe, wie kommt das zustande?

Beitragvon Sven A. » Mi Feb 22, 2017 17:37

Moin Christine,
wenn du nicht durch eine Fensterscheibe geknipst hast, dann wird der grüne Mond eine Spiegelung im Linsensystem sein.
Da der grüne Mond seitenverkehrt und auf dem Kopf steht ist es für mich eindeutig.
Bei der Theorie von Otto müsste die Kamera schon vor einem Fenster gestanden haben und der Mond wäre nur knapp über dem Horizont gewesen,
es sein denn das Fenster wäre gekippt gewesen :DD Möglichkeiten über Möglichkeiten ;-)

Der Kasten scheint quadratisch zu sein und er ist nicht mittig im Bild sondern nur um den Mond herum sichtbar.
Darum bin da mehr bei der Überlagerungstheorie von ULi.
Der mittige runde Lichthof könnte durchaus durch "Fremdlicht" hinten durch den Sucher entstanden sein.
Abschließend lösen lässt sich das nur, wenn du die Situation nachstellst und dies austestest.

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2957
Registriert: Mi Jul 01, 2015 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Hilfe, wie kommt das zustande?

Beitragvon makrolino » Sa Feb 25, 2017 12:45

Hallo alle miteinander,
hallo Christine,

Harmonie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Inka,
das wäre ja spannend, wenn du sowas auch hast.

...es grenzt jetzt wahrscheinlich schon an Peinlichkeit oder Unvermögen oder beides. :blush2: Ich hatte mir ja einen "Wolf gesucht",
nach meiner Bild-Datei und habe 3x mal meine Festplatten und Speicherkarten durchforstet - ohne Ergebnis. Ich meine ein Ordner
mit dem Titel "Sonnenfinsternis" sollte doch eigentlich auffallen. Oder?? :dash1: Ich weiß nicht, ob ich mir jetzt Sorgen um mich
machen sollte, beruhige mich aber damit, dass die Bilder noch mit meiner Vorgänger-Kamera aufgenommen wurden und daher
einen anderen Speicherort hatten :roll: (wobei ich den aber eigentlich auch durchsucht hatte). Egal, jedenfalls habe ich das Bild
heute gefunden :) . Ist aber nur ein JPG.
Was gut zu sehen ist, es gibt eine weitere blasse Spiegelung auf etwa 9 Uhr....


Otto K. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Christine,
um das Phänomen zu erklären wäre noch intreressant zu wissen ob sich hinter der Kamera eventuell eine reflektierende
Hauswand oder zumindest ein reflektierende Fläche war. Ich denke dass das Phänomen sich sehr wohl reproduzieren lässt,
mMn handelt es sich um Streulicht das durch das Okular (Suchereinblick) in die Kamera einfällt.

Hallo Otto,
eine interessante Theorie.
Meinen Standort kann ich nicht mehr zu 100 % reproduzieren, aber es könnte sein, dass ich mich noch teilweise im Bereich
der metallenen Gittertüren des Kaninchenstalls befand, also vor ihnen. Die hätten sicher das Potenzial das helle Sonnenlicht
zu reflektieren. ALLERDINGS verfügt die Sony A5000 über KEINEN Sucher. Das kann es also in meinen Fall nicht sein.
Einen Filter hatte ich auch nicht auf dem Objektiv (ja, ich weiß.....direkte Sonne auf den Sensor sollte man vermeiden... :popcorm2: )
Ich bin derzeit ebenfalls der Auffassung, dass es sich um eine Spiegelung im Linsensystem handelt. Falls jemand noch
etwas zu diesem Thema finden sollte, dann gerne her damit. :wink: Ist eine spannende Sache !!


Euch allen ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße,
Inka
Dateianhänge
Kamera: Sony Alpha 5000
Objektiv: 39 mm
Belichtungszeit: 1/500
Blende: 13
ISO: 100
DSC00552_lr2_1200_copy.jpg (316.54 KiB) 44 mal betrachtet
DSC00552_lr2_1200_copy.jpg
Zuletzt geändert von makrolino am Sa Feb 25, 2017 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


Außerdem faszinieren mich die Immerlebenden:
http://www.sempervivum-liste.de


****************************************************
Otto K.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4026
Registriert: Mo Sep 01, 2014 16:54
alle Bilder
Vorname: Otto

Hilfe, wie kommt das zustande?

Beitragvon Otto K. » So Feb 26, 2017 10:04

Hallo zusammen,

ich muss hier erst noch etwas richtig stellen zu meinem ersten Beitrag, da hätte ich gleich am Anfang
noch etwas genauer erklären müssen. Meine Beschreibung betrifft nur die "Rahmenlinien" um den Mond
NICHT die farbige Spiegelung des Mondes! - die Spiegelung beruht meiner Meinung nach auf Spiegelungen
im Linsensystem.

@ Inka:
Der Fehler in deinem Bild hat, wenn überhaupt, nur sehr begrenzt mit dem Fehler in Christine's Bild zu tun.
Was wir hier in deinem Bild sehen sind tatsächlich echte Flares (keine Unschärfekreise die hier im Forum
immer als Flares bezeichnet werden - warum auch immer).
Wenn du dir die "Flecken" genauer anschaust stellst du fest, dass sie alle die gleiche Geometrie aufweisen
- nämlich den Umriss der Blendenöffnung des Objektives, und sie liegen alle auf einer Achse.
Anhand dieser Spiegelungen erkennt man auch den optischen Aufbau eines Objektives.
Viele Grüße

Otto

Zurück zu „Naturbilder“