Bitte lesen!

Bilder von Vögeln unabhängig vom Abbildungsmaßstab
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22121
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Bitte lesen!

Beitragvon Corela » Di Mär 22, 2016 21:44


Regeln für das Einstellen von Bildern in der Galerie Vogelbilder





Es gelten das Grundverständnis, die Forumsregeln und die AGB
Die für alle Foren geltenden Bildereinstellregeln sind in dieser Tabelle zusammengefasst.


Fotografen, die sich diesem Forum aktiv anschließen wollen,
erhalten die natürlichen Ressourcen von Flora und Fauna.
Maßnahmen zum Zwecke der Erstellung eines "spektakuläreren Fotos",
welche bewusst die Gefährdung eines Lebensraumes oder eines Lebewesens in Kauf nehmen,
wie z.B. das Fotografieren von Jungvögeln in Nestern oder vergleichbare Situationen, werden von uns abgelehnt.
Grundsatz: Der Schutz des Tieres und seines Lebensraums hat höchste Priorität.

Jeder der Vögel fotografiert muss stets das Wohlergehen des als Motiv begehrten Individuums, des Trupps/Schwarms,
seiner
Brut/Jungen und seines ungestörten und unbeeinträchtigten Lebensraum als dem Foto und dem (Foto)Erlebnis im Range
übergeordnetes – höchstes – Gut anerkennen.


Ein paar Hinweise, die Euch im Feld helfen können, möglichst naturverträglich zu agieren :

Als Fotograf sollte man ausreichend Abstand zum Vogel-Motiv einhalten. Dieses gilt insbesondere an
Nist-/Brut-/Aufzuchts-/Überwinterungs-/Rast-/Mauser- und Nahrungsplätzen. Ausreichend bedeutet, dass eine durch das
Fotografieren verursachte Verhaltensänderung des Vogels/Trupps/Schwarms
eine den gegebenen Umfeldeinflüssen entsprechende (Stress)Reaktion nicht überschreitet.

Macht Euch mit dem Lebensraum, den Lebensweisen, dem Verhalten und der Biologie der zu fotografierenden Arten vertraut,
lernt, wann ihr fehl am Platze seid.

Verzichtet im Zweifelsfall bitte auf Nestfotografie oder Fotografie in Nestnähe – hierbei ist es unerheblich, ob das
Nest im Bildausschnitt zu sehen ist, oder nicht. Ein sichtlich verunsicherter, Futter im Schnabel tragender Altvogel im
Bild ist kein Aushängeschild für eine gelungene Vogelfotografie.

Haltet Euch bitte an das Wegenetz, bleibt auf öffentlichen Flächen – und das nicht nur in Schutzgebieten - oder nutzt
Euren Privatgrund für diese Zwecke.

Man sollte ein Tarnzelt oder das als Versteck genutzte Fahrzeug nur dort auf-/abstellen, wo es erlaubt ist, behindert
damit bitte keine anderen Flächennutzer oder Grundbesitzer bei ihrer Arbeit. Nutzt es vordringlich, um Störungen im
Sinne des o.g. Grundsatzes zu vermeiden.

Wenn Ihr auf das Verhalten der Vögel achtet – zeigen sie Stress oder Fluchtbereitschaft, sind sie angespannt, fliegen
sie ihr Nest mit Futter im Schnabel nicht an sondern verharren ängstlich, geben sie Warnlaute ab, fliegen sie ihre eben
noch gewählten Nahrungs-/Rastflächen nicht unmittelbar erneut an - sind dies "Warnsignale", und ihr solltet
Euren Standort überdenken bzw. besser durch Rückzug aufgeben.

Soweit ihr Vogelfotos von seltenen oder empfindlichen Arten in diesem Forum veröffentlicht, denkt bitte darüber nach,
dass bei der Ortsangabe die Möglichkeit besteht, dass diese zum Schaden der Tiere ausgenutzt werden könnten. In der
Regel reicht deshalb als Information die Angabe des Landkreises.
Es gilt der Grundsatz:

Fotografen sind dazu aufgerufen den Reproduktionserfolg der Vögel nicht zu gefährden. Störungen, die die Altvögel oder
Jungvögel beim Brutgeschäft, insbesondere im und am Nest, beunruhigen sind zu vermeiden. Im Zweifelsfalle sollte auf
eine Aufnahme verzichtet werden. Die Kontrolle und Verantwortung liegt beim einstellenden Fotografen.

Stand: 26.03.2016
Dateianhänge
wichtig_782.png (1.43 KiB) 2178 mal betrachtet
wichtig_782.png

Zurück zu „Vogelbilder“