Brustfeder Legewachtel

Mikrofotografie:
* ABM >1:2 bis 80:1
* in der Regel Indoorfotografie.
Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 94
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon Werner33 » Di Feb 21, 2017 02:08

Hallo beisammen,

habe meine Belichtungstrichter aus Edelstahl erhalten.
Etwas Pappe mit einem Loch, Belichtungstrichter eingeklebt, jetzt haben die Blitze eine längere Öffnung mit 5 mm Durchmesser.
Vor die Öffnung Lee Filter aufgeklebt, und es wird schon besser mit der Beleuchtung, und das Licht ist besser zu steuern :good:

Gruß Werner
Dateianhänge
Kamera: NIKON D7000
Objektiv: 13.0 mm f/1,9 Kern Pilar
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: 2,8
ISO: 200
Beleuchtung: 2x Metz mit Trichter + Lee Folie 402 Soft Frost
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 20.02.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: zu Hause
Artenname: Legewachtel, Brustfeder
kNB
sonstiges: 95 Foto, Helicon
Aufnahmegröße: ca. Streichholzkopf groß
2017-02-20 20-13-37 (B,Radius8,Smoothing4)2017022020170220.jpg (403.63 KiB) 358 mal betrachtet
2017-02-20 20-13-37 (B,Radius8,Smoothing4)2017022020170220.jpg
Kamera: Nikon D7000
Objektiv: 13.0 mm f/1,9 Kern Pilar
Belichtungszeit: 1/125
Blende: 4
ISO: 100
Beleuchtung: 2x Metz mit Trichter + Lee Folie 402 SOFT FROST
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 20.02.2017
Region/Ort: Würtemmberg
vorgefundener Lebensraum: zu Hause
Artenname: Legewachtel Brustfeder
kNB
sonstiges: 95 Foto, Helicon
Aufnahmegröße: ca. Streichholzkopf groß
2017-02-20 23-34-50 (C)120170220.jpg (470.58 KiB) 358 mal betrachtet
2017-02-20 23-34-50 (C)120170220.jpg
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon A_K » Di Feb 21, 2017 16:59

Hallo Werner,
Das sieht schon ziemlich gut aus. Wie groß ist der Vergrößerungsmaßstab bei den Bildern (Abstand Optik zum Sensor in mm geteilt durch Brennweite in mm)? Die Detailauflösung wäre mit einem Mikroskopobjektiv (z.B. CZJ Semiplan 6,3/0,16 160/-) aber sicherlich noch eine Ecke besser.
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9163
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon Hans.h » Di Feb 21, 2017 21:04

Hallo Werner,

Deinen Blitzaufbau kann ich mir nicht so recht vorstellen. 5mm Durchmesser?
Vielleicht kannst Du ja mal ein Bild davon bringen. Wäre interessant.
Bei Deinem neuen Bild, sieht die Beleuchtung jedenfalls etwas weicher aus.
Das zweite Bild scheint an der Auflösegrenze zu sein, ist aber immer noch gut.
Mir gefallen beide Bilder und das Objektiv scheint gut geeignet zu sein.

Hans. :)
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 94
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon Werner33 » Di Feb 21, 2017 22:44

Hallo Alexander und Hans,

erstmals besten Dank für eure Rückmeldungen und die TIPPS :sm2:

1) Abbildemaßstab wenn ich keinen Fehler gemacht habe :?:

Nikon Auflagemaß 46,5 mm
Makroschnecke eingefahren ca. 43 mm
T2 Adapter 8 mm
Zwischenring T2 40 mm
T2 Staubschutzdeckel ca. 3 mm
Objektiv Deckel Kern Pilar ca. 2 mm
-----------------------------------------------------
139,5 mm : 13 = 10,73 Abbildemaßstab 1. Bild

2. Bild ist nach obiger Rechnung dann 14,04 Abbildungsmaßstab

:idea: oder muß die Objektivlänge bis zur Vorderkante Linse auch noch dazugerechnet werden :?: :roll:

:?: von mir, spielt es beim Abbildungsmaßstam keine Rolle ob das Objektiv auf oo oder Nahgrenze eingestellt ist :?:

Hier das Bild vom Blitz.

Die Trichter sind vom Medizinbedarf, damit schaut der Doc mit seiner Lampe in die Ohren usw. Gibt es als Einweg in Kunststoff oder in Edelstahl, Preis für Edelstahl ca. 2 Euro/Stück. Durchmesser Hinten ca. 4 cm, vorne 3, 4 oder 5 mm nach Wahl.
Vorne Lee Filterfolie aus dem Musterheft mit Tesafilm angeklebt.
(Wie das Gerät heißt fällt mir im Moment nicht ein)

Kamera: Hosentaschknipse
Objektiv: Eingebaut
Belichtungszeit: 125
Blende: 1,8
ISO: 200
Beleuchtung: Blitz eingebaut
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ja
Stativ: nein
---------
Aufnahmedatum: 21.02.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: Arbeitsplatte
Artenname: Metz Blitz
kNB
sonstiges:
_DSC2202.jpg (419.95 KiB) 298 mal betrachtet
_DSC2202.jpg
Zuletzt geändert von Werner33 am Di Feb 21, 2017 22:50, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon A_K » Di Feb 21, 2017 23:08

OK, damit ist klar warum Du nicht so viele Details siehst: Für die Belichtungsverlängerungsfaktor f gilt in Abhängigkeit vom Vergrößerungmaßstabstab M: f=M+1. Das heißt für das erste Bild ist f=11,7 und beim zweiten f=15. Das Du beim ersten Bild Blende 2,8 eingestellt hast beträgt die tatsächliche Blende 2,8 x 11,7 = 32,76. Beim zweiten Bild mit Blende 4 sind es tatsächlich 4 x 15 = 60! Daß du bei derart kleinen Blenden eine große Beugungsunschärfe bekommst ist klar. Das läßt sich auch durch kräftigstes Schärfen nicht kompensieren.
Für die effektve Blende von Mikroskopobjektiven gilt eff. Blende = Vergrößerung / 2 x numerische Apertur. Bei einem 10/0,3 gilt für die Blende also 10/0,6 = 16,67. Es ist also zwei volle Stufen Lichtstärke als deine Blende bei 10-facher Vergrößerung!
Mit Deinem Objektiv würde ich also nicht wesentlich über 8x hinaus gehen.
Zuletzt geändert von A_K am Di Feb 21, 2017 23:41, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,

Alexander
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9163
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon Hans.h » Mi Feb 22, 2017 14:26

Hallo Werner,

Danke für das Bild von Deinem Blitz, jetzt kann ich mir das vorstellen.
Immer wieder interessant, welche Konstruktionen die verschiedenen User so zusammenbasteln.
Viele Wege führen zum Ziel und es ist ein ewiges Ausprobieren und Verbessern.
Das macht die Sache ja so interessant.
Ich denke auch, daß eine 8fache Vergrößerung mit dem Objektiv ausreichend ist.
Aber das reicht auch völlig aus, für interessante Einblicke in die verborgenen Dinge der Natur.

Hans. :)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 48091
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon Gabi Buschmann » Mi Feb 22, 2017 18:23

Hallo, Werner,

schöne Strukturbilder sind das. Die Details gefallen mir besonders beim
ersten Bild sehr gut, vom Bildaufbau her ist finde ich das zweite sehr gelungen.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am Mi Feb 22, 2017 18:24, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon A_K » Mi Feb 22, 2017 21:12

Ja, das zweite gefällt mir auch sehr gut. Zum einen die exakte diagonale Ausrichtung des Federkiels und um anderen der Dunkel-Hell-Übergang auf der anderen Diagonalen.
Viele Grüße,

Alexander
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 38709
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon piper » Do Feb 23, 2017 19:55

Hallo Werne,

das schaut für mich gut aus.
besonders beim zweiten gällt mir die durchgängige Schärfe.
Auch die Belichtung passt.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4395
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Brustfeder Legewachtel

Beitragvon Guppy » Di Feb 28, 2017 11:17

Hallo Werner
Das erste Bild gefällt mir gut.
Leider lässt sich das Licht mit einem Trichter nicht entsprechend stärker, auf eine kleinere Fläche leiten.
Die Lee Folie 402 Soft Frost macht das Licht diffuser, jedoch ist die Abstrahlfläche relativ klein.
Hast du schon versucht, ohne Trichter, ein Stück weisses Papier mit wenigen cm Distanz zum Blitz zu verwenden.
Die Abstrahlfläche ist dann grösser, diffuser und dadurch entstehen weniger Reflexe?

Ich liebe ja Berechnungen, doch wenn es mit messen geht, entstehen eventuell weniger Rechenfehler.
Die Addition der sechs Zahlen ergibt bei mir 142.5mm.
Ich berechne den Abbildungsmassstab mit: Chipbreite / Bildbreite in Realität.
Der Abbildungsmassstab des ersten Bildes beträgt etwa 11:1, da könnte es sein, dass eine kleinere Blendenzahl wie 2.8 etwas höher auflöst?

Man muss sich aber bewusst sein, das sich bei einer Erhöhung des Auszuges wohl der Abbildungsmassstab erhöht, aber nicht unbedingt die Auflösung,
sonst würde ein lichtstarkes Objektiv mit unterschiedlich grossem Auszug, für alle Abbildungsmassstäbe bei bester Abbildungsleistung reichen.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“