Was sonst... ;-)

Mikrofotografie:
* ABM >1:2 bis 80:1
* in der Regel Indoorfotografie.
Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Was sonst... ;-)

Beitragvon A_K » Sa Feb 25, 2017 01:29

Mal wieder mit dem 60er...

Kamera: Canon EOS 7D Mark II
Objektiv: Nikon BD Plan 60/0,7 ELWD 210/0
Belichtungszeit: 271 x 4s
Blende: f/0
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: verschiedene
---------
Aufnahmedatum: 24.02.2017
Region/Ort: Oberbayern/Pittenhart
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Papillo oribazus_1200.jpg (423.91 KiB) 334 mal betrachtet
Papillo oribazus_1200.jpg


Hier auch in größer: https://c1.staticflickr.com/3/2430/3225 ... 15b8_o.jpg
Zuletzt geändert von A_K am Sa Feb 25, 2017 01:47, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 47570
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Was sonst... ;-)

Beitragvon Gabi Buschmann » Sa Feb 25, 2017 10:50

Hallo, Alexander,

diese Blautöne begeistern mich immer wieder!
Aber auch die technische Qualität finde ich beeindruckend.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Nana13
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 354
Registriert: Mi Jun 06, 2012 13:00
alle Bilder
Wohnort: Lippe
Vorname: Natalie

Was sonst... ;-)

Beitragvon Nana13 » Sa Feb 25, 2017 12:33

Hallo Alexander,

Das Bild gefällt mir. Was ist es und wie hast du das Mikroskopobjektiv adaptiert?

LG Natalie
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8918
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Was sonst... ;-)

Beitragvon Hans.h » Sa Feb 25, 2017 13:18

Hallo Alexander,

Diesmal ist Dein Schuppenbild nicht ganz so gut aufgelöst.
Die Längsrillen sind nicht geteilt. Kann aber auch an den Schuppen selber liegen..
Trotzdem wirkt das Bild nicht ganz so knackig, wie Deine anderen mit dem 60er.

Hans. :)
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Was sonst... ;-)

Beitragvon A_K » Sa Feb 25, 2017 15:18

Hallo Hans,
ich glaube das liegt an den Schuppen. Ich habe schon beim Durchfahren des Schärfenbereichs keine Querrillen entdecken können. Ich habe den Stack auch nochmals mit 1153 stat wie hier 271 Aufnahmen wiederholt - kei Unterschied.
Viele Grüße,

Alexander
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Was sonst... ;-)

Beitragvon A_K » Sa Feb 25, 2017 15:23

Hallo Natalie,
das sind Schuppen auf einem Schmetterlingsflügel. Der Maßstab ist 60:1. Es wurde ein spezielles Mikroskopobjektiv mit extra großem Arbeitsabstand verwendet (siehe Aufnahmedetails). Extra groß heißt hier 4,9mm :D
Mirkoskopobjektive werden am besten mittels Balgen oder ober einen Tubus mit der erforderlichen Länge angeschlossen. Vorne benötigt man einen Gewindeadapter für das Objektiv, üblicherweile RMS. Die Auszugslänge ist am Objektiv eingraviert. in meinem Falls sind es 210mm vom Objektivadapter bis zum Sensor.
Viele Grüße,

Alexander
Benutzeravatar
Nana13
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 354
Registriert: Mi Jun 06, 2012 13:00
alle Bilder
Wohnort: Lippe
Vorname: Natalie

Was sonst... ;-)

Beitragvon Nana13 » So Feb 26, 2017 14:55

Hallo Alexander,

danke für die Antwort. Ich würde das gerne mal ausprobieren. Was bedeutet die Belichtungsangabe?

LG Natalie
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Was sonst... ;-)

Beitragvon A_K » So Feb 26, 2017 17:43

Das bedeutet daß ich 271 Aufnahmen gemacht habe die alle 4s belichtet wurden.
Falls Du so etwas ausprobieren willst brauchst Du einen hochpräzisen Verstellschlitten, besonders bei der extremen Vergrößerung von 60-fach. Zum Einstieg würde ich daher mit moderaten 5-10-fachen Vergrößerungen anfangen. Ein gutes und presiwertes Objektiv zum Einstieg wäre das Carl Zeiss Jena 6,3/0,16 160/- (das mit und ohne Bezeichnung "Semiplan" gibt. Beide Versionsn sind meiner Meinung nach aber identisch).
Die nominale Vergrößerung bei 160mm Auszug ist 6,3:1. Man kann den Maßstab durch Veränderung des Auszugs aber auch in gewissen Grenzen variieren ohne daß es große Probleme bei der Bildqualität gibt (5-8-fach sollte ok sein).
Viele Grüße,

Alexander
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Was sonst... ;-)

Beitragvon Werner33 » So Feb 26, 2017 20:16

Hallo Alexander,

deine Schuppenbilder begeistern mich immer wieder aufs neue :good:

besonders gelungen finde ich deine Ausleuchtung :DH:

da bin ich noch am ausprobieren, aber so richtig gelingt mir die Beleuchtung noch nicht :hallo:

Gruß Werner
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4341
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Was sonst... ;-)

Beitragvon Guppy » Fr Mär 03, 2017 12:08

Hallo Alexander

Ein gelungener Stack bei starker Vergrösserung.
Es scheint, als ob die Schuppen nicht viele Details zu bieten haben.
Ich bin erstaunt, denn der Stack sieht sonst sehr gut aus!
So ist bei diesen Schuppen eine weniger starke Vergrösserung mit einem grösseren Bildausschnitt angebracht.
Eigenartig, im wahrsten Sinne der Wortes

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“