Daune 10x

Mikrofotografie:
* ABM >1:2 bis 80:1
* in der Regel Indoorfotografie.
Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 545
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Daune 10x

Beitragvon Adalbert » Sa Apr 01, 2017 12:46

Hallo zusammen,
diesmal Daune in dem ABM 10:1 mit 3 Fotos in der Schärfentiefe.
So richtig klar ist das Bild noch nicht. Noch mehr Schritte ?
Danke und Gruß,
ADi
Dateianhänge
Kamera: CANON EOS M3
Objektiv: CANON EF 70-200L + NIKON LU PLAN 10x / 0.30
Belichtungszeit: 300 * 1/200
Blende: 4
ISO:
Beleuchtung: 2 * Flash
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0
Stativ: Makro-Brettchen
---------
Aufnahmedatum: 31.03.17
Region/Ort: DE
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges: Zerene Pmax, 0,00204mm
Daune1200.jpg (483.95 KiB) 331 mal betrachtet
Daune1200.jpg
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8945
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Daune 10x

Beitragvon Hans.h » So Apr 02, 2017 11:10

Hallo Adi,

Ich kann mir nicht vorstellen, daß mit mehr Stackschritten ein wirklich sichtbarer Unterschied zu sehen wäre.
Da Bild zeigt alles, was das Motiv hergibt.
Einziges, kleines Manko: Die hellen Halos an den Rändern zum schwarzen HG.
Ansonsten sieht das optimal aus.

Hans. :)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 47681
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Daune 10x

Beitragvon Gabi Buschmann » Mo Apr 03, 2017 16:57

Hallo, Adi,

das Bild sieht deutlich besser aus als dein erstes Daunenbild.
Die Details sind doch klasse geworden und auch den Bildaufbau
finde ich sehr gelungen.
Liebe Grüße Gabi

______________
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 82
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Daune 10x

Beitragvon Werner33 » Di Apr 04, 2017 12:59

Hallo ADi,

die Daunenfeder ist doch gut gelungen, und die Hallos kann man bestimmt in der Bildbearbeitung noch korrigieren.

Gruß Werner
Benutzeravatar
MakroMarkus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 435
Registriert: So Apr 27, 2014 15:51
alle Bilder
Wohnort: Belgien
Vorname: Markus

Daune 10x

Beitragvon MakroMarkus » Di Apr 04, 2017 21:09

Hallo Adi,
von der Bildgestaltung her finde ich Dein Bild gelungen! Dieser Pfeil nach oben, selbst "direkt in die Ecke" passt hier meines Erachtens gut.
Ich habe auch das Gefühl, dass technisch nicht mehr rauszuholen ist...das hast Du bestens hingekriegt, denke ich.
Allerdings finde ich Federn (bisher...) nicht so das interessanteste aller Motive: Zum einen scheinen sie keine sehr feinen Strukturen zu besitzen und erscheinen dann relativ glatt, zum anderen wirken die einzelnen Fäden immer etwas durcheinander, jedenfalls nicht streng regelmäßig. Feine regelmäßige Strukturen sind nach meinem Empfinden für die Wirkung vieler Mikrobilder aber entscheidend.
Liebe Grüße,
Markus
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 545
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Daune 10x

Beitragvon Adalbert » Do Apr 06, 2017 11:19

Hallo Hans,
wie würdest Du diese Halos entfernen bzw. behandeln?
Danke und Gruß,
ADi
Zuletzt geändert von Adalbert am Do Apr 06, 2017 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8945
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Daune 10x

Beitragvon Hans.h » Do Apr 06, 2017 12:27

Hallo Adi,

Es ist eine Mord´s- Geduldarbeit... :roll:
Ich würde eine Ebene anlegen, mit einem Farbverlauf, der Deinem HG. entspricht.( Zwei entsprechende Punkte mit der Pipette aufnehmen)
Dann, aus dem darüberliegenden Originalbild, mit dem Polygonlasso, die Ränder der Feder nachzeichnen.( Mit mindestens 400% Vergrößerung)
Dann, die so ausgewählten Bereiche ausschneiden.( Strg- X)
So bekommst Du einen sauberen HG.
Aber die Arbeit ist gruselig... :hilfe:

Hans. :)
Zuletzt geändert von Hans.h am Do Apr 06, 2017 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4345
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Daune 10x

Beitragvon Guppy » Di Apr 25, 2017 12:27

Hallo Adi

Daunen Federn sind flauschig weich.
Wenn du sie knack scharf machst mit schärfen und hohem Kontrast, dann sind es nicht mehr flauschige Daunen.
Zu diesem Objekt gehört ein sanfter Verlauf der hellen Grautöne.
Ein grosses Deckglas reduziert die Tiefe.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 545
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Daune 10x

Beitragvon Adalbert » Mi Apr 26, 2017 12:12

Hallo Kurt,
“Daunen Federn sind flauschig weich“

Das stimmt und wenn man sie in 2:1 betrachtet immer noch.
viewtopic.php?f=149&t=122223

Bei 10:1 sieht sie nicht mehr so weich aus und bei 50:1 sogar knackscharf :-)

Danke und Gruß,
ADi

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“