Lange nicht mehr gestackt

Mikrofotografie:
* ABM >1:2 bis 80:1
* in der Regel Indoorfotografie.
Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1038
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon plantsman » Fr Jun 23, 2017 12:22

Moin,

hier hab ich schon länger nichts mehr gezeigt. Die "normale" Makrofotografie hat mich aktuell auch etwas mehr beschäftigt. So hab ich von meiner Stacking-Halde die Blüten dieser Orchidee reaktiviert.

Aerangis hariotiana ist ein kleiner Epiphyt der Komoren. Nur dort ist er zu finden. In den Sammlungen der Orchideenliebhaber sieht man sie aber öfter, weil sie, trotz der winzigen Blüten, eine für ihre Verwandtschaft fast einmalige Farbe hat. Ein Großteil der afrikanischen, epiphytischen Orchideen blüht mehr oder weniger weiß und nur sehr wenige haben intensivere Farben ausgebildet, wie hier ein bräunliches Orange.

Die Blüte hat einen Durchmesser von knapp 3 mm und deshalb, als Vergleich, häng ich auch ein Habitusfoto mit an.

Zusammengesetzt aus 92 Aufnahmen. Sicher kein High-End-Foto, aber der Retro-Adapter holt aus dem Kit-Objektiv schon so einiges heraus.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 750D
Objektiv: EF-S18-55mm f/3.5-5.6 IS STM @ 24mm
Belichtungszeit: 1.3s
Blende: f/4
ISO: 100
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Quadrat um je 11%
Stativ: Rollei C61
---------
Aufnahmedatum: 28.03.2017
Region/Ort: Gruson-Gewächshäuser Magdeburg
vorgefundener Lebensraum: Orchideen-Vitrine, kultivierte Pflanze
Artenname: Hariots Luftkelch (?); Aerangis hariotiana
kNB
sonstiges: Retro-Adapter; Smartphone, DSLR-Controller, Kabel-Verbindung; 92 Aufnahmen, Helicon Focus 6, Methode C
Aerangis hariotiana; Orchidaceae (1).jpg (486.75 KiB) 164 mal betrachtet
Aerangis hariotiana; Orchidaceae (1).jpg
Kamera: Canon EOS 750D
Objektiv: EF100mm f/2.8 Macro USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/40s
Blende: f/2.8
ISO: 100
Rest siehe oben
---------
Aufnahmedatum: 06.05.2017
Rest siehe oben
sonstiges: Kabelauslöser
Aerangis hariotiana; Orchidaceae (2)-2-3.jpg (431.77 KiB) 164 mal betrachtet
Aerangis hariotiana; Orchidaceae (2)-2-3.jpg
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9329
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon Hans.h » Fr Jun 23, 2017 19:10

Hallo Stefan,

Ab und zu ein Stack kann nicht schaden. :wink:

Gut, daß Du die Übersichtsaufnahme dazu zeigst. So kann man das Bild sehr viel besser einschätzen.
Diese Blüten sind ja extrem winzig.
Der Stack ist Dir gut gelungen und es überrascht immer wieder, wie gut Retro funktioniert.
Ein dunklerer HG. würde die Blüte noch etwas mehr strahlen lassen, aber das nachträglich per´EBV. zu machen, sieht oft gar nicht gut aus.
Mir gefällt das Blümchen.

Hans. :)
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22067
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon Corela » So Jun 25, 2017 06:38

Hallo Stefan,

also auf die Halde gehört das Bild auch gar keinen Fall ;)
AmS ist dir der Stack sehr schön gelungen, die Übersicht dazu zeigt, wie winzig die Blüte ist.
Das Schöne an einem Hobby ist doch, dass man gar nichts muss :lol:
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4194
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon hawisa » So Jun 25, 2017 12:49

Hallo Stefan,

die Mini-Orchideenblüte hast du gut gestackt. Da kann ich keine Fehler entdecken.
In den gewächshäusern ist es oft schwierig mit den Lichtverhältnissen. Da war ich schon oft verzweifelt.
Der HG könnte etwas dunkler sein. Dann käme die Blüte noch besser zur Geltung.
Die Verhältnisse waren vor Ort aber nicht anders und somit hast du das Beste herausgeholt.

Ich finde die Blüte sehr schön.

:admin: fürs Zeigen und für die Infos.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
HCS
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 612
Registriert: So Jan 21, 2007 23:48
alle Bilder
Vorname: Christian

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon HCS » So Jun 25, 2017 14:48

Hallo Stefan,
das Bild gefällt mir, mal was anderes als Käferköpfe und Spinnenbeine. Und es erinnert mich an meine Stacking-Anlage, die schon ziemlich verstaubt ist. Hier wächst zwar keine Orchidee von den Komoren, aber was ähnliches tut's ja auch...
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 48505
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon Gabi Buschmann » Fr Jun 30, 2017 13:28

Hallo, Stefan,

auf dem Original sieht man, wie winzig diese Blüte ist.
Die Details in deinem Stack sind super geworden, man
kann die Zellen erkennen, oder?
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4423
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Lange nicht mehr gestackt

Beitragvon Guppy » Do Jul 06, 2017 11:08

Hallo Stefan

Die kleine Blüte ist ein gelungener Stack, du kannst es noch!
Was mir hier speziell gefällt, ist nicht etwa die Blüte der Orchidee, sondern der traubenartige Blütenstand.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“