Moos des Jahres 2013 - Das Brunnenlebermoos

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
basilisk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 442
Registriert: Sa Mai 05, 2012 21:50
alle Bilder
Wohnort: Nähe Flensburg
Vorname: Ralph

Beitragvon basilisk » So Apr 07, 2013 11:01

@Kerstin,

auf Ferndiagnose sieht das aus wie das Kegelköpfige Lebermoos (Conocephalum conicum).
Schöner Fund und vermutlich Namensgeber für die ganze Gruppe der Lebermoose. :-)

Gruß
Basi
Benutzeravatar
Gabriele
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11552
Registriert: Fr Mär 30, 2012 20:54
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Gabriele
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabriele » Mo Apr 08, 2013 16:13

Hallo Kerstin,

ich stimme Ralph zu, es ist "leider" nicht das Brunnenlebermoos.
Schön sind deine Bilder aber trotzdem :)

LG Gabriele
Ein Leben ohne MF ist möglich - aber sinnlos ...

Das hier solltet ihr nicht verpassen: Die Artengalerie --- Die Dokugalerie


__________________
Benutzeravatar
Mietzilis
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1628
Registriert: Mo Mär 12, 2012 09:39
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Beitragvon Mietzilis » Mo Apr 08, 2013 22:03

Hallo Gabriele,

ich bin so ziemlich überzeugt, dass ich das Brunnenlebermoos entdeckt habe. Gestern auf dem Staudenmarkt haben sie eine Krötenlilie verkauft, die genau das gleiche Moos als "Beipflanze" hatte und sogar schon die "Schirmchen" in grün ausgebildet hatte. Leider war mir die Krötenlilie die Ausgabe dann doch zu teuer, aber ich habe mehrfach in den Blumentöpfen kleiner und etwas größer das gleiche Moos gesehen. Man muß ja bedenken, dass es noch nicht so üppig ist jetzt.
Weil es mich gebissen hat, habe ich heute abend bei schlechtem Licht noch mal ein paar Bilder gemacht.
Siehe auch die "Collage" auf der vorigen Seite.


Liebe Grüsse
Brigitte
Dateianhänge
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG)
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
bea_F_z-3228-2.jpg (366.89 KiB) 1242 mal betrachtet
bea_F_z-3228-2.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG)
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
bea_F-3237.jpg (369.11 KiB) 1242 mal betrachtet
bea_F-3237.jpg
Benutzeravatar
Gabriele
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11552
Registriert: Fr Mär 30, 2012 20:54
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Gabriele
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabriele » Di Apr 09, 2013 04:31

Hallo Brigitte,

ich sehe gerade das ich mich in die Bilder von dir und
Kerstin verwechselt habe. Und jetzt wo du die
größeren Ausschnitte zeigst, bin ich mir auch ziemlich
sicher das es das Brunnenlebermoos ist. Wenn es dir
recht ist würde ich da gerne noch Ute Hahn fragen. Sie
kennt sich sehr gut aus und mit einer dritten Meinung
würde ich mich beim Einbauen besser fühlen ;)

LG Gabriele
Ein Leben ohne MF ist möglich - aber sinnlos ...



Das hier solltet ihr nicht verpassen: Die Artengalerie --- Die Dokugalerie





__________________
Benutzeravatar
Mietzilis
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1628
Registriert: Mo Mär 12, 2012 09:39
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Beitragvon Mietzilis » Di Apr 09, 2013 07:02

Hallo Gabriele,

natürlich - frag erst noch - ich versuche inzwischen noch andere Bilder zu machen - vielleicht kannst Du oder die anderen inzwischen auch mal die Blumentöpfe durchforsten - alles was nicht frisch eingepflanzt ist und in irgendwelchen Gewächshäusern überwintert hat, ist potentiell mooshaltig :-)
so lange, bis wir in der freien Natur was finden.

Liebe Grüsse
Brigitte
Benutzeravatar
Mietzilis
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1628
Registriert: Mo Mär 12, 2012 09:39
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Beitragvon Mietzilis » Sa Apr 13, 2013 21:01

Hallo Gabriele,

ich habe noch mal ein paar Bilder zusammengebastelt. Ist da was Brauchbares für die Bestimmung dabei?

Wenn ja - sag welches Einzelbild und dann stelle ich es hier rein.
Dateianhänge
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG)
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
bea_F_z_13-.jpg (320.36 KiB) 1198 mal betrachtet
bea_F_z_13-.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG)
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
bea_F_z_13-2_Pano.jpg (50.02 KiB) 1199 mal betrachtet
bea_F_z_13-2_Pano.jpg
Liebe Grüsse
Brigitte
Benutzeravatar
Gabriele
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11552
Registriert: Fr Mär 30, 2012 20:54
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Gabriele
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabriele » Mi Apr 24, 2013 20:15

Hallo Brigitte,

hab eben die Rückmeldung von Ute bekommen. Sie sieht
es wie ich, es ist das Brunnenlebermoos. Hab deine Bilder
auch schon oben eingefügt. Vielen Dank für deine Hilfe :)

LG Gabriele
Ein Leben ohne MF ist möglich - aber sinnlos ...



Das hier solltet ihr nicht verpassen: Die Artengalerie --- Die Dokugalerie





__________________
basilisk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 442
Registriert: Sa Mai 05, 2012 21:50
alle Bilder
Wohnort: Nähe Flensburg
Vorname: Ralph

Beitragvon basilisk » Di Apr 30, 2013 21:06

Hallo Gabriele...und alle anderen :-)

Ich habe es heute noch mal geschafft, mich an diese Moose zu machen. Wie viele mittlerweile wohl wissen, wächst dieses Moos gerne an ser feuchten Stellen über bzw. an Bächen. Doch auch im eigenen Garten kann man da sehr leicht fündig werden. Bleibt der eigene Hofplatz dank mehrjähriger Abstinenz recht ungepflegt (räusper), kann sich dieses Moos offenbar sehr weit ausbreiten, wie ich zu meiner Überraschung feststellen musste. Und zwar immer da, wo viel Regenwasser hingespült wird, wie zum Beispiel unter der Dachkante eines alten Schuppens.
Das schöne ist, das man dort alle drei Formen der Fortpflanzung betrachten kann, denn auch die Brutbecher - für die vegetative Vermehrung - werden dort gebildet. Der Versuch eines Freilandstackes dieser Becher ist heute allerdings gescheitert, bzw, ich werde da noch einiges von Hand nachbessern müssen, so daß ich hoffe, auch davon ein passendes Bild nachliefern zu können.
Dateianhänge
Kamera: Nikon D5000
Objektiv: Mikro-Nikkor 105/2,8 D
Belichtungszeit:1/250
Blende:4
ISO:200
Beleuchtung: TG, bewölkt
Aufnahmedateiformat RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe):0
Stativ:ja
---------
Aufnahmedatum: 30.04.2013
Region/Ort: SH, LK SL
vorgefundener Lebensraum: Hofplatz mit Kies
Artenname: Marchantia polymorpha
NB
sonstiges: Hier sind die Antheridienstände bereits voll ausgebildet. Gabriele hat diese ja bereits sehr schön im Eingangstext beschrieben. Das einfachste Unterscheidungsmerkmal zu den Archegonien ist, das die einzelnen Strahlenbei den männlichen komplett verwachsen sind.
Marchantia-M-uebersicht-upload.jpg (488.13 KiB) 1154 mal betrachtet
Marchantia-M-uebersicht-upload.jpg
Zuletzt geändert von basilisk am So Mai 12, 2013 09:15, insgesamt 1-mal geändert.
basilisk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 442
Registriert: Sa Mai 05, 2012 21:50
alle Bilder
Wohnort: Nähe Flensburg
Vorname: Ralph

Beitragvon basilisk » Di Apr 30, 2013 21:39

Ups, da fehlten noch ein paar Bilder.
Dateianhänge
Kamera: Nikon D5000
Objektiv: Nikkor 105/2,8 D
Belichtungszeit:1/20
Blende:16
ISO:200
Beleuchtung: G, bewölkt
Aufnahmedateiformat RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): 0 u. 15
Stativ:ja
---------
Aufnahmedatum: 30.04.2013
Region/Ort: SH LK SL
vorgefundener Lebensraum: Hofplatz, gekiest
Artenname: Marchantia polymorpha
NB
sonstiges: Eine Draufsicht auf die Antheridien. Blende 16 ist nicht ideal, war aber nötig, um aus diesem Bild kein Suchbild zu machen.
Marchantia-M-draufsicht-upload.jpg (425.37 KiB) 1190 mal betrachtet
Marchantia-M-draufsicht-upload.jpg
Kamera: Nikon D5000
Objektiv: Nikkor 105/2,8 D
Belichtungszeit:1/15
Blende:16
ISO:200
Beleuchtung: G, bewölkt
Aufnahmedateiformat RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): 10 u. 15
Stativ:ja
---------
Aufnahmedatum: 30.04.2013
Region/Ort: SH LK SL
vorgefundener Lebensraum: Hofplatz, gekiest
Artenname: Marchantia polymorpha
NB
sonstiges: Dies ist eine etwas geringere Darstellung, bei der man die vielen, kleinen Knospen erkennen kann, aus denen sich in Bälde die weiblichen Sporangien entwickeln werden.
Marchantia-W-uebersicht-upload.jpg (385.49 KiB) 1148 mal betrachtet
Marchantia-W-uebersicht-upload.jpg
Kamera: Nikon D5000
Objektiv: Nikkor 105/2,8 D plus Balgengerät auf vollen Auszug
Belichtungszeit:2/3s
Blende:8
ISO:200
Beleuchtung: G, bewölkt
Aufnahmedateiformat RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): 10 u. 30
Stativ:ja
---------
Aufnahmedatum: 30.04.2013
Region/Ort: SH LK SL
vorgefundener Lebensraum: Hofplatz, gekiest
Artenname: Marchantia polymorpha
NB
sonstiges: hier ist eine Knospe einer weiblichen Sporangie zu erkennen. Man sieht die sich bildenen Strahlen.
Marchantia-W-nah-upload.jpg (146.34 KiB) 1153 mal betrachtet
Marchantia-W-nah-upload.jpg
Kamera: Nikon D5000
Objektiv: Nikkor 105/2,8 D
Belichtungszeit:10 x 1/30
Blende:5,6
ISO:200
Beleuchtung: G, bewölkt
Aufnahmedateiformat RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): 0 u. 15
Stativ:ja
---------
Aufnahmedatum: 30.04.2013
Region/Ort: SH LK SL
vorgefundener Lebensraum: Hofplatz, gekiest
Artenname: Mrchantia polymorpha
NB
sonstiges: Dies ist ein Stack aus 10 Aufnahmen. Für die EDV wurde das Freeware Programm CombineZP verwendet.
Zu sehen sind hier die jungen (weiblichen) Archegonien neben den bereits ausgewachsenen Antheridien
Marchantia-MuW-stack-upload.jpg (440.27 KiB) 1151 mal betrachtet
Marchantia-MuW-stack-upload.jpg
Zuletzt geändert von basilisk am So Mai 12, 2013 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9267
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Beitragvon Ajott » Di Mai 07, 2013 19:45

Hi Zusammen,

super, dass hier jetzt auch Bilder dazugestellt werden konnten. Dank an Brigitte und Ralph dafür. Ihr gewährt uns tiefe Einblicke in das kleine Pflänzchen.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien

Zurück zu „Doku-Portal“