Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
ClimberM
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 206
Registriert: Do Jan 31, 2008 14:49
alle Bilder
Vorname: Peter

Beitragvon ClimberM » Fr Mai 15, 2015 00:47

Es gibt auch noch einen OM Zuiko Auto 4/80 Objektivkopf für den Makro-Tubus und Balgengerät. Leider scheint der
originale Achromat zur Erhöhung der Vergrößerung auf ABM 2.5-fach sehr selten zu sein... Weiter gibt es kurzbrennweitige
Köpfe mit 35,(38?), 20mm Brennweite und den langen 4.5/135mm.
Viele Grüße
Peter
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon Werner33 » Di Feb 21, 2017 18:11

Hallo Daniel,

ich stand vor der gleichen Entscheidung :hilfe:

bin aber einen anderen Weg gegangen :blum2:

Einen gebrauchten Kenko oder Solligor C/D 7 Macro Telekonverter für Nikon um kleines Geld gekauft, in ca. 10 Minuten (beim ersten mal jetzt wäre es in 5 Minuten erledigt) die Linsen ausgebaut.
Nun besitze ich eine Makroschneke mit Nikon Anschluss vorne und hintern.
Vorne einen T2 Adapterring eingesetzt :DH:
Geht aber auch auf M39 oder M42 usw :idea:
Den etwas geringeren Verstellweg des C/D 7 gleiche ich mit einem T2 Zwischenring bei Bedarf aus.
Mein größter Vorteil im System... es gibt keine wackelnden Ringe.
Und die Nikon Objektive passen ja sowieso perfekt auf den verstellbaren Zwischenring.

Infos unter: Umbau Makroschnecke
(Weitere Infos im Index des obigen Link)
Bilder vom Umbau + Infos

Ich hätte noch einen Umbauring Olympus Nikon bei mir rumliegen, bei bedarf einfach melden (günstiger Preis)

Gruß Werner
Zuletzt geändert von Werner33 am Di Feb 21, 2017 18:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon A_K » Mi Feb 22, 2017 16:36

Ich habe gesehen daß die Chinesen mittlerweile Macro-Schnecken ohne Optik und mit diversen Bajonetten auf Ebay anbieten. (Auf englisch nach Helicoid suchen). Diese Schnecken gibt es auch mit Kamerabajonett hinten und M39 / M42 / T2 objektivseitig. Als Auszug habe ich 25-50mm und 35-90mm gefunden. Ich habe noch keinen bestellt, aber prinzipiell eine interessante Alternative zum OM-Macrotubus.
Viele Grüße,
Alexander
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon Werner33 » Mi Feb 22, 2017 20:14

Hallo Alexander,

hatte eines dieser Chinaprodukte in der Hand...

sind aber Schiebezwischenringe :DD
und nicht wie der Olympus Makrotubus oder der C/D 7 Macro Telekonverter Makroschnecken die durch drehen verstellt werden :idea:

von der Stabilität sind die Chinesen auch nicht mit dem Olympus Macrotubus oder dem Tokina C/D 7 Macro Telekonverter vergleichbar.

Die einzige noch gute und stabile Makroschnecke ist die Zörk Schnecke, aber mit dem Nachteil das man die original Zörk Adapterringe benötigt.
Ansonsten ist aber das Zörk System recht gut und ausgereift.

Gruß Werner
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon A_K » Fr Feb 24, 2017 15:15

Das hier : http://www.ebay.com/itm/401163404315?
Da steht eindeutig Helicoid und "feinfühlig einstellbar zum Fokussieren" (sinngemäß). Ich kann mir nicht vorstellen daß es sich dabei um einen Schiebtubus handelt.
Ich besitze auch schon länger einen Variotubus für Canon EF von Meike der auch eine Schnecke hat (und sogar sogar alle elektrischen Kontakte!)
Von daher habe ich keinen Zweifel dass die sowas bauen können...
Viele Grüße,

Alexander
komet
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 173
Registriert: Sa Apr 18, 2009 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon komet » Fr Feb 24, 2017 19:22

Werner33 hat geschrieben:und nicht wie der Olympus Makrotubus oder der C/D 7 Macro Telekonverter Makroschnecken die durch drehen verstellt werden :idea:

Gruß Werner


Hallo Werner,
Der Olympustubus wird durch Schieben verstellt. Er ist präzise und Stabil, und hat eine perfekte Stativschelle, man kann die Kamera stufenlos drehen.

Gruß, Martin
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon Werner33 » Fr Feb 24, 2017 20:44

@ Martin
da hast du recht, der Olympus Makrotubus ist zum scheiben, und wurde nur zum feststellen gedreht.
die Stativschelle war aber Zubehör, und auf dem Gebrauchtmarkt werden diese mit Schelle rarer sein.

@ Alexander
diesen verstellbaren Tubus kannte ich noch nicht.

Beim betrachten der Bilder ist mir aufgefallen, das der Gewindegang durchgängig ist.
Verstellung müsste somit über den Gewindegang erfolgen, ergibt eine gute Stabilität, aber mit dem Nachteil wie beim Zörk das sich das Objektiv mit dreht :?:

Gruß Werner
komet
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 173
Registriert: Sa Apr 18, 2009 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon komet » Sa Feb 25, 2017 11:40

Werner33 hat geschrieben:die Stativschelle war aber Zubehör, und auf dem Gebrauchtmarkt werden diese mit Schelle rarer sein.



Hallo Werner,

man konnte ihn in der Version mit oder ohne Schelle kaufen. Ich habe drei davon, bei denen die Schelle im Lieferumfang war.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
Henk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 148
Registriert: Mo Dez 14, 2015 20:39
alle Bilder
Vorname: Ric

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon Henk » So Feb 26, 2017 17:09

Hallo an alle,

die Zörk-Makro-Schnecke kann man über M52 an Cam und M42 an Obbjektiv -
also an alles adaptieren,zusätzliche Zörk-Teile sind nicht notwendig.

Doch stabil dh. wackelfrei ist sie nicht :
... deutliches Spiel waagerecht
... das Objektivgewicht lässt die Schnecke bei senkrechter Haltung laufen,
------ entweder verkürzend oder verlängernd.

Also als Tubus- oder Helicoidersatz nicht geeignet - eben nicht stabil.
Doch viel leichter als der Olympus Makrotubus,deshalb verwende ich sie.

lG Ric.
Sensorflecke sind meine variable Signatur
komet
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 173
Registriert: Sa Apr 18, 2009 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Olympus Makrotubus 65-116 an Nikon adaptieren

Beitragvon komet » Sa Mär 18, 2017 13:00

Hallo Ric,

das ist richtig, der 65-116 ist sogar stabiler als viele Balgengeräte, hat eigentlich nur Vorteile, ich kann sogar 4 Original-OM-Köpfe von 20-135mm einsetzen, oder über einen M39-Adapter jedes Vergrößerungsobjektiv.
Für mich ist auch die Stativschelle wichtig.
Der Original-Adapter heißt OM-T2, mit dem kann ich meine D800 anschließen, nicht zu verwechseln mit den Hama und Dörr Adaptern, mit denen man T2 Objektive an den Makrotubus oder an die OM-Kamera anbringen kann.

Gruß, Martin

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“