APO Rodagon N 50mm 1:2,8 an Balgen

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
W9347
Fotograf
Beiträge: 11
Registriert: So Jan 31, 2016 10:53
alle Bilder
Vorname: Oliver

APO Rodagon N 50mm 1:2,8 an Balgen

Beitragvon W9347 » Mo Mär 14, 2016 10:19

Hallo,
ich würde eure Hilfe brauchen.

ich möchte ein APO Rodagon N an den Novoflex Balgen Balpro1 anschließen.
Habe eine 70D für den Balgen PRO/EOS und EOS/PRO und den dazupassenden Umkehrring EOS Retro.

Nun Meine Frage da ich das Rodagon erst nächste Woche bekomme und ich mir die dazu passenden Teile schon bestellen
möchte meine Frage :

Was Für einen Adapterring brauche ich M39 Gewinde ?
in Normalstellung und in Retro ?

Eventuell hat ja jemand auch die kombination und könnte mir da Weiterhelfen?
Oder könnte mir sagen was für Gewinde das APO Rodagon N 50 1:2,8 hat.

THX
Oliver
Benutzeravatar
losgiraffos
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 28
Registriert: Mo Mai 16, 2011 11:48
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Manfred

Adaptierung

Beitragvon losgiraffos » Mo Mär 14, 2016 13:50

Moin, Moin,

das APO-Rodagon selbst wird einen M 39 Gewindeanschluß am Ende des Objektives haben welches Du an Deinen Balgen mittels
Adapter von Novoflex anbringen könntest.

Für die Verwendung des Objektives in Retrostellung (Filtermaß 40,5 mm) z. B. am Balgen bräuchtest Du eine Adapterring
wie im nachstehenden Ebay-Link angeboten.

http://www.ebay.de/itm/Reverse-adapter- ... XQI5tRg~pr


Gruß
Manfred
W9347
Fotograf
Beiträge: 11
Registriert: So Jan 31, 2016 10:53
alle Bilder
Vorname: Oliver

Beitragvon W9347 » Mo Mär 14, 2016 15:02

Super den hatte ich schon gesehen war mir dann aber nicht ganz sicher.

Danke für deine Antwort

Mfg Oliver
W9347
Fotograf
Beiträge: 11
Registriert: So Jan 31, 2016 10:53
alle Bilder
Vorname: Oliver

Beitragvon W9347 » Mi Mär 16, 2016 09:32

Hi fals es jemanden Interresiert hier gibt es die Retroudapterringe auch aus Deutschland.
Und noch vieles mehr

Heliopan

Mfg
Oliver
Benutzeravatar
aibf
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 80
Registriert: So Jan 27, 2013 13:31
alle Bilder
Vorname: Ekkehard

Beitragvon aibf » Mi Mär 16, 2016 10:18

Ich bin auch gerade an dem Thema dran...

Der Novoflex-Anschluß-Adapter an den BALPRO1 uni PRO/EOS hat ein Außengewinde von 62mm.

Das APO-Rodagon 2.8/50 hat an der Vorderseite ein Innengewinde M40,5 × 0,5

Um diese optimal zu verbinden bräuchte man einen Step-Ring mit:

M40,5 × 0,5 als Außengewinde plus 62mm als Innengewinde.

Sowas bietet tatsächlich Heliopan mit Bestell-Nr. 179 (Heliopan - Adapterring aus Messing schwarz Filter 62 mm / Optik 40,5x0,5)

Z.B. bei fotomayr.de für 16,00 EUR plus Versand.

Damit wäre sichergestellt, dass die max. Öffnung von 40,5 an das Balpro 1 uni erhalten bleibt und das Objektiv
gleichzeitig in Retro-Stellung angebracht wird. Klar, auf der anderen Seite wird es dann zu M39x1/26" (leica)

Oder habe ich da einen Gedankenfehler?

Was dann noch fehlt, wäre an M39, das ja dann nach vorne zeigt, eine Art Geli...
Hätte da jemand noch eine Idee?

VG Ekkehard
W9347
Fotograf
Beiträge: 11
Registriert: So Jan 31, 2016 10:53
alle Bilder
Vorname: Oliver

Beitragvon W9347 » Mi Mär 16, 2016 11:05

Hi,
Also ich hab das jetzt so gelöst:

Prolei hat ein 39 Gewinde kommt an den Balpro1
Dann habe ich die möglichkeit das APO Rodagon normal anzuschrauben
oder mit dem

Heliopan - Umkehrring
Optik 40,5x0,5 / Kamera 39x1

auch in Retro

Kamera seitig bruchst du auch noch für den Balpro1 den passenden Adapter von Novoflex.

mfg
Oliver
Benutzeravatar
aibf
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 80
Registriert: So Jan 27, 2013 13:31
alle Bilder
Vorname: Ekkehard

Beitragvon aibf » Mi Mär 16, 2016 11:15

Anfangs sprachst Du von PRO/EOS-Adapter und nicht von PRO/LEI.

Davon gehe ich bei mir aus, denn ich habe noch den Novoflex-Retro-Adapter für andere Kombinationen.

Nach vorne zeigt ja nun bei beiden Lösungen von uns der M39-Anschluss des APO-Rodagon.

So eine Art Geli wäre ja nicht schlecht, da die Optik relativ frei liegt.

Eine Idee?

VG Ekkehard

PS Willst Du mit der Kombi focus-stacking machen?
Benutzeravatar
aibf
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 80
Registriert: So Jan 27, 2013 13:31
alle Bilder
Vorname: Ekkehard

Beitragvon aibf » Mi Mär 16, 2016 11:17

W9347 hat geschrieben:Kamera seitig bruchst du auch noch für den Balpro1 den passenden Adapter von Novoflex.


Das ist klar... habe ich für E-Mount und EF-Mount.
VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi YI 4K+ und andere
W9347
Fotograf
Beiträge: 11
Registriert: So Jan 31, 2016 10:53
alle Bilder
Vorname: Oliver

Beitragvon W9347 » Mi Mär 16, 2016 11:31

----Anfangs sprachst Du von PRO/EOS-Adapter und nicht von PRO/LEI.
Ja das stimmt, wollte das so lösen mit Pro/Eos,
aber der von Novoflex hat mir geraten das mit dem Pro/LEI zu lösen.
PRO/EOS auf 39mm und dann noch den Reto udapter. er meinte das der Pro/Lei billiger ist als der Adapter von PRO/EOS
auf
39mm.
Habs nicht kontroliert obs wirklich so ist.

Ja möchte Focus Stacking machen, wird aber noch etwas dauern da ich mir erst die Konstruktion noch überlege.
Von Thorlabs werde ich mir das Breadbord
nehmen.

Den anderen aufbau hab ich daweil nur im Kopf und noch keine genauen angeben.


mfg
Oliver
Benutzeravatar
aibf
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 80
Registriert: So Jan 27, 2013 13:31
alle Bilder
Vorname: Ekkehard

Beitragvon aibf » Mi Mär 16, 2016 12:34

Wie gesagt: bin selbst auch am basteln. Das ganze soll möglichst einfach und kostengünstig werden.
Das teuerste wird der Stackshot von Cognisys...

Für das verikale Stacking (Kamera wird am Stackshot bewegt) baue ich mir einen DURST-Vergrößerer um (bin da sehr günstig
drangekommen). Muss da aber noch für etwas Stabiliät der Säule sorgen.

Für die vertikale Lösung reicht eigentlich eine stabile Unterlage aus (Multiplex-Schichtholz-Platte).
Auch hier ein Aufbau aus massiven Holzteilen, auf die ich in mehreren Höhen (hochkant oder quer) einen kleinen, aber
stabilen Kugelkopf schrauben kann, auf dem der Stackshot und die Kamera platziert wird. Damit die verbauten Teile
möglichst wenig reflektieren, wird alles schön schwarz matt lackiert.

Wenn alles fertig ist, mach ich mal ein paar Fotole.
Bin selber gespannt. :)

Für die größeren Maßstäbe ca. 10:1 habe ich ein Mikroskopobjektiv Nikon M Plan 10x/0,25 210/0
Die Semiplan-Objektive von CZJ (3,2 bzw. 6,3) sollen auch sehr gut zu gebrauchen sein.

Werde das APO-Rodagon auch als VNEX an E-Mount als interessante Normalbrennweite (unendlich) einsetzen.

VG Ekkehard

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“