Microsetup_Kubus

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
makrosucht
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1561
Registriert: Di Jul 09, 2013 08:56
alle Bilder
Wohnort: Kassel
Vorname: Alex

Microsetup_Kubus

Beitragvon makrosucht » Mi Mär 23, 2016 06:56

Hallo,

ich habe mein Setup komplett neu Aufgebaut.

Wenn man einige Jahre mit ein und dem selben
Setup stackt, kommen einem hin und wieder
Ideen wie man etwas verbessern könnte.

Ich habe diese Ideen gesammelt und dann
kam der Punkt wo ich Lust zum Neubau hatte.

Wichtig war mir dabei, das ich wieder horizontal stacken will.
So habe ich es ja immer gemacht. Aber wenn man Schüttgut
z. b. Mohnsamen Stacken will hat man es horizontal schwer.
Also sollte das neue Setup auch vertikal können.

Um die neue Grundplatte ist daher ein stabiler Rahmen gebaut
sodass ich das ganze Setup wie es ist einfach umkippen kann.
Im Prinzip wie ein Kubus.

Vertikal wird einfach die Helfende Hand
entfernt und durch ein Gestänge mit einer
kleinen Platte ersetzt. Dort kann ich eine
flache Dose drauf stellen und z. b. Mohnsamen
rein schütten.

Ich wollte das die Blitze fest sind aber trotzdem Flexibel
auszurichten sind, das ganze in beiden Positionen, also
vertikal und horizontal. Ich habe mich daher für Magnete
entschieden, die ich ich mit einem verzinkten Lochblech
an der Grundplatte befestige, diese lassen sich
anschalten und abschalten und stören nicht die Kamera,
trotz das sie stark sind und gute 60KG halten
können. An diesen Magneten sind sehr stabile Kugelgelenke
ähnlich wie man sie von diesen Gorillastativen kennt.
Vorne dran ist dann zusätzlich noch der kleine
Novoflex Kugelkopf. Ich habe schon einige Kugelköpfe getestet, und dieser
ist einfach der beste den es gibt. Er Lässt sich ganz sanft festziehen und
hält dabei wie Bombe!

Oben am Rahmen ist ein "Magic Arm" ebenfalls mit Novoflex
Kugelkopf befestigt, dieser lässt ebenfalls eine Ausrichtung von
360 grad in alle Richtungen und Positionen zu. Der Arm ist sehr hochwertig,
zieht man die Mittige Griffschraube fest, ist jedes Gelenkt, welches der Arm
besitzt mit einem rutsch fest.

Vorher hatte ich immer ein ziemliches Gefummel mit den Blitzen , jetzt ist alles
stabil logisch und präzise. Es erleichtert die Arbeitsweise.

Vorher hatte ich ja nur einen Standard Makroschlitten
auf dem Stackshot mit einer Helfenden Hand. Das ganze
hat gut funktioniert aber die Helfenden Hand kann einen
auch in den Wahnsinn treiben. Möchte man ein Stück höher
oder runter, so drückt man und schwups ist man über dem Punkt
den man eigentlich wollte. Dann will man wieder hoch und schwups
ist man wieder über dem Punkt. Das Spiel kann Stunden lang
gehen und man kann irre werden. Bei 10:1 ist es nicht so schlimm,
aber bei 40:1 oder 60:1 findet man den Punkt den haben wollte
nieeee mehr wieder, egal was man macht.....hier wurde es echt nervig.

Ich habe mir dann einfach überlegt, das ich einen kleinen
relativ präzisen XYZ Schlitten brauche, Z heißt, das der
kleine Tisch auch heben kann. Das schafft der kleine Tisch
in 0,01mm schritten und er lässt sich sehr hochwertig
drehen. Es ist aus Alu, schwarz matt und hat überall die Möglichkeit
das man Sachen auf der Oberen Platte befestigen kann
einfach mit M6 Gewinde.

Ich habe allerdings die Helfendehand trotzdem wieder integriert
um bei der Ausrichtung so flexibel zu sein wie möglich und
um keine Möglichkeiten zu verlieren.

Ich habe wie immer alles schwarz matt lackiert
um keine Reflexionen zu erhalten. Das ganze
Setup ist sehr schwer und massiv und deutlich
größer als vorher. Ich habe
nur hochwertiges Holz verwendet
und sehr dicke Platten. immer
wenn ein Teil an die Basiplatte geschraubt
wurde habe ich eine Lage Filz dazwischen
geschraubt. Das dient der Dämpfung, Schwingungen
werden durch so etwas entkoppelt. Durch
den kleinen XYZ Tisch ist das Setup, ein
gutes Stück in die Höhe gegangen. Das ganze hat
einen zusätzlichen Vorteil. Ich kann jetzt auch Blitze von unten, also
unter dem Modell Positionieren, was vorher
fast nicht möglich war, da ich nicht so viel Platz hatte.

Meinen Frau hat mit eine Haube aus einer Plane gebaut,
so das ich noch zusätzlich einen Staubschutz habe, wenn
ich den Tisch im Schrank verstaue.

Ich habe die Position des Stackshot mit dem Makroschlitten
und xyz Tisch so ausgerichtet, das in 0 Stellung der Einstellschrauben
alles exakt in der Optischen Achse ist und gleichzeitig die Position
des Stackshot und die Gewichtsverteilung mittig auf dem Rail ist.
Der Balgen ist jetzt umgedreht, sodass die Vordere Teil mit Objektiv fest ist.
Möchte ich den Auszug verlängern, so fahre ich dem Balgen nach hinten.

Wichtig ist auch das man auch auf das Gewicht
achtet. Der Stackshot hebt bei vollem Drehmoment
ca. 9KG vertikal. Ich bewege jetzt ca.
2KG horizontal und vertikal bei vollem
Drehmoment. Damit bin ich immer noch deutlich
leichter oder ein Leichtgewicht als wenn ich die Kamera mit Balgen,
Tubus, Aufsätzen und Objektiv bewegen würde.
Da würde ich fast das Doppelte an Masse bewegen.

Einige weitere Bilder findet Ihr auch auf meinem Flickr
Account.

Wenn jemand Fragen hat.. einfach fragen... :)
Dateianhänge
Horizontal
DSC_4293.jpg (244.69 KiB) 1922 mal betrachtet
DSC_4293.jpg
Vertikal
DSC_4294.jpg (264.88 KiB) 1923 mal betrachtet
DSC_4294.jpg
Vertikal
DSC_4295.jpg (269.17 KiB) 1922 mal betrachtet
DSC_4295.jpg
Stackshot Aufbau
DSC_4302.jpg (202.11 KiB) 1923 mal betrachtet
DSC_4302.jpg
Blitz Arme Magnetisch
DSC_4310.jpg (162.22 KiB) 1922 mal betrachtet
DSC_4310.jpg
Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4407
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guppy » Mi Mär 23, 2016 08:35

Hallo Alex
Dein Setup ist genial!
Dass ein Kubus senkrecht und auch in waagrechter Lage zum stacken gebraucht werden kann, habe ich noch nie überlegt,
diese Idee ist absolut spitze.
Im Gegensatz zu einer massiven Metallkonstruktion, wird das Holz vermutlich die Erschütterungen besser dämpfen und nicht
wie Metall weiterleiten. Die Montagemöglichkeiten sind gross, so dass alles stabil bleibt.
Ein Setup für die hohen Ansprüche eines 60er Objektivs.
Erfahrung macht klug.

Ich freue mich mit dir und bin etwas neidisch :)

gut stack
Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 17464
Registriert: Fr Sep 24, 2010 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Beitragvon ji-em » Mi Mär 23, 2016 08:40

Hoi Alex,

Ich teile die erste Gedanke von Kurt vollumfänglich: GENIAL !

Hab noch nicht alles gelesen und durchgeschaut ... aber
doch zwei kleine Bemerkungen:
1. Massivholzplatten wie die hier benützten, arbeiten ...
zum Teil sogar sehr stark unter Einfluss der Luftfeuchte ...
Hier hätte ich Multiplexplatten benützt ... kreuzverleimt ... die
sind viel Formstabiler.

2. Dein Setup bedingt zum Teil grosse Abstände zwischen
Basis und das gehaltene Objekt. Das scheint mir ungünstig ...
weil dadurch, die Erschütterungen zum Teil vermehrt und
betont werden könnten ... ?

Mehr später ... Aber vorerst, Gratulation für die geniale Konstruktion !
Wünsche dir viel Spass und Erfolg damit.

Lieber Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9184
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Beitragvon Hans.h » Mi Mär 23, 2016 10:44

Hi Alex,

Ein wunderschönes Maschinchen mit viel kluger Gedankenarbeit.
Man kann´s wirklich genial nennen.
Ich weiß noch nicht,was ich schöner finden soll...Dein Setup,oder Deine Bilder. :good: :good:

Gruß Hans. :)
Benutzeravatar
makrosucht
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1561
Registriert: Di Jul 09, 2013 08:56
alle Bilder
Wohnort: Kassel
Vorname: Alex

Beitragvon makrosucht » Mi Mär 23, 2016 12:27

Hi,

vielen dank für eure kommentare, freut mich
das euch der kubus gefällt.

@ jean

Ich habem diese tischlerplatten verwendet
Das sind diese kreuzverleimtem die
du meinst nur der rahmen ist massiv holz.

der lange arm hat die jahre
davor bei meine, alten setup
sehr gut funktioniert ich hatte keine
probleme mit erschütterungen.
Das mehr an höhe sind jetzt genau 8cm.

das hat sogar den vorteil das ich
die blitze besser ausrichten kann sogar
von unten das ging vorher nicht.

Ich hatte bis jetzt noch keine probleme
mit vibrationen vermutlich aber auch
durch die langen pausezeiten die ich
im stackshot ein gestellt habe. Es dauert
gute 12 sec. Bis ein bild im kasten ist
und ich bin während dem stacken nicht
im raum anwesend. Da kann ich alles sehr lange
ausschwingen
Cheeeeeers....Alex :-)



FB - FC - Flickr
Gonzolenfox
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 92
Registriert: Sa Aug 29, 2015 13:40
alle Bilder
Vorname: Stefan

Beitragvon Gonzolenfox » Do Mär 24, 2016 19:40

Hallo Alex,
ich bin richtig fasziniert von deinem Aufbau, unglaublich gut gelungen -soweit
ich das beurteilen kann.
Es wirkt einfach richtig gut durchdacht. Danke für die Vorstellung deines
Setups!

Ich habe eine Frage zu deinem xyz-Schlittens:
Welchen benutzt du hier genau? Und kann dieser per 1/4 Zoll-Gewinde montiert
werden?

Gruß Stefan
Benutzeravatar
makrosucht
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1561
Registriert: Di Jul 09, 2013 08:56
alle Bilder
Wohnort: Kassel
Vorname: Alex

Microsetup_Kubus

Beitragvon makrosucht » So Mär 27, 2016 07:49

Hi Sfefan,

vielen Dank für Dein Lob.

Ich benutze diesen Schlitten
hier:

KLICK

Alles andere war mir einfach zu teuer. Der kleine Schlitten
ist zu meiner Überraschung sehr hochwertig. Es gibt ihn
auch in XYZR. Aber das R machte für mich keinen Sinn.

1/4 Zoll kann er leider nicht.
Zuletzt geändert von makrosucht am So Mär 27, 2016 07:50, insgesamt 1-mal geändert.
Cheeeeeers....Alex :-)



FB - FC - Flickr
Benutzeravatar
Severus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3994
Registriert: Do Jul 10, 2008 13:18
alle Bilder
Wohnort: Kiel
Vorname: Sören
Kontaktdaten:

Microsetup_Kubus

Beitragvon Severus » So Jan 22, 2017 11:22

Hallo Alex,
super Beitrag, danke dafür.
Ein paar kleine Fragen hätte ich:
- Warum hast du einen Kreuztisch auf einem Kreuzschlitten? Ist das für dich so etwas wie Grob- und Feintrieb?
- Wie bekommst du verschiedenfarbige Hintergründe hin? Hast du da irgendwo eine Halterung für verschiedenfarbige Materialien?

Werde mich auf jeden Fall erstmal durch deinen Flickr Account wühlen :)
Zuletzt geändert von Severus am So Jan 22, 2017 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,
Sören
Benutzeravatar
makrosucht
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1561
Registriert: Di Jul 09, 2013 08:56
alle Bilder
Wohnort: Kassel
Vorname: Alex

Microsetup_Kubus

Beitragvon makrosucht » Mo Jan 23, 2017 06:43

Hi Sören,

der Schlitten auf dem Schlitten dient der grob- und fein
Verstellung, das hast Du richtig erkannt. Die Bilder oben sind
nicht mehr so aktuell. Ich habe noch einiges verändert. Aktuell
habe ich die letzte Änderung sogar noch gar nicht fotografiert.
Ich habe den wackeligen x y Schlitten durch eine andere Konstruktion
ersetzt. Das bringt deutlich mehr Stabilität und ich habe
es leichter beim ausrichten. Davon habe ich auch schon ein Foto.

Mein Aufbau für meine Kamera und Balgen ist jetzt auch komplett
aus Stahl und Alu, davon muss ich ein Foto nach reichen.

Du siehst auf den Bildern auf einen kleinen beweglichen Arm,
hinter dem Stackshot oben. Dort befestige ich dann einen
farbigen Karton, den ich mit einer LED an leuchte. So entsteht
dann der farbige HG.

495603.jpg (409.65 KiB) 1262 mal betrachtet
495603.jpg
Cheeeeeers....Alex :-)



FB - FC - Flickr
wima75
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 15
Registriert: Mi Apr 26, 2017 18:26
alle Bilder
Vorname: Marco

Microsetup_Kubus

Beitragvon wima75 » Mo Mai 01, 2017 19:00

Hallo Alex

Sieht ja professionell aus, Dein Setup. Ein paar Fragen habe ich dazu: Dieser Schalter mit der Aufschrift Magnetic Base. Was ist das? Wird so der Gelenkarm per Magnetfeld an der Platte befestigt? Wo gibts sowas zu kaufen?
Stellst Du diesen X,Y,Z Schlitten von Hand ein und das Stacken erfolgt dann mit dem anderen Schlitten elektrisch?

Danke, Gruss
Marco
Foto – Video – Multivision
http://superpanorama.ch/

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“