Zörk Schwenktubus

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
komet
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 176
Registriert: Sa Apr 18, 2009 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Zörk Schwenktubus

Beitragvon komet » Fr Apr 01, 2016 11:11

Henk hat geschrieben:Quelltext des Beitrags hallo,

für Vergrößerungsobebjektive empfiehlt die Fa.Zörkendörfer ihr ZÖRK Schärfentiefen-Dehner-Set.
1mm,1,5mm,2 mm Lochblenden 'rund,glattrandig' mit Steckring v o r die Objektive zu setzen.
Habe mal (mit einer ca. 30 Lamellen) etwa 1.5 mm Durchmesser vorgesetzten Blende an einem
Apo-Rodagon-N 50mm einen Versuch unternommen,eine Raubfliege zu fotografieren.
Das Ergebnis enthielt viele 'grafische' Elemente.

mvG Ric

Hallo Ric,
das wäre super, wenn es nicht von Beugungserscheinungen geplagte Bilder würden. Zu Analogzeiten ist das gerade noch gegangen.
Gruß, Martin
Benutzeravatar
Henk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 149
Registriert: Mo Dez 14, 2015 20:39
alle Bilder
Vorname: Ric

Zörk Schwenktubus

Beitragvon Henk » Fr Apr 01, 2016 11:34

hallo Martin,

ja klar,ein Witz vor ein abgeblendetes Objektiv eine weitere 'Loch'-Blende davor setzen.
Wegen des weitgehend symmetrischen Aufbaus der Vergrößerungsobjektive
soll sich die Beugung dabei erstaunlich gering sein.
'Normale' Objektive wurden ausgeschlossen.

mvG Ric
Sensorflecke sind meine variable Signatur
komet
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 176
Registriert: Sa Apr 18, 2009 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Zörk Schwenktubus

Beitragvon komet » Fr Apr 01, 2016 12:00

Henk hat geschrieben:hallo Martin,

ja klar,ein Witz vor ein abgeblendetes Objektiv eine weitere 'Loch'-Blende davor setzen.
Wegen des weitgehend symmetrischen Aufbaus der Vergrößerungsobjektive
soll sich die Beugung dabei erstaunlich gering sein.
'Normale' Objektive wurden ausgeschlossen.

mvG Ric

Hallo Ric,
natürlich soll das Objektiv nicht abgeblendet sein! Ich habe diese Blenden auch mit dem empfohlenen Objektiven ausprobiert, ist nicht zu ertragen.
Gruß, Martin

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“