Mein neues Micro-Setup

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
MakroMarkus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 439
Registriert: So Apr 27, 2014 15:51
alle Bilder
Wohnort: Belgien
Vorname: Markus

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon MakroMarkus » Do Apr 21, 2016 20:59

Liebe Micro-Freunde,
vor einiger Zeit habe ich hier mein erstes Micro-Setup vorgestellt…es lieferte leider nur bescheidene Ergebnisse.
KLICK!
Ich habe aus Eurer Runde sehr viele Hinweise bekommen, was ich verbessern kann und es hat mich zu einem Neubau inspiriert. Die größten Schwächen meines alten Setups waren meines Erachtens:
- schlechte Beleuchtung: die Blitze mussten näher an das (Mikroskop-)Objektiv, dürfen dabei aber natürlich nicht in das Objektiv blitzen – einerseits war der Balgen dabei im Weg, andererseits waren die Positioniermöglichkeiten der Blitze allgemein viel zu eingeschränkt
- der Mikroskoptisch zur XY-Positionierung hatte zu viel Spiel und er ließ sich in der eingestellten Position nicht fixieren
- Schwingungen: die dünnen Metallstangen haben eine allgemeine Tendenz zum Schwingen…bei uns fahren bisweilen Züge „durch den Garten“ was das eine oder andere Bild unscharf gemacht haben könnte (schwer zu sagen beim 60er)
Folgende Dinge wollte ich deshalb im neuen Setup verwirklichen:
- zwischen Balgen und Objektiv musste ein „dünner Abstandhalter“ so wie von Alex und Christian vorgeschlagen, damit Platz für die Blitze ist
- die Blitze sollten „frei im Raum“ positionierbar sein
- die XY-Positionierung sollte fixierbar sein, wie von Jochen angesprochen
- das Setup sollte sehr stabil, schwer und aus Holz sein, um Schwingungen zu unterbinden, wie unter anderem von Alex, Kurt und Jochen empfohlen
Weiterhin:
- Alex „Kubus-Idee“, um horizontal und vertikal mit dem gleichen Setup stacken zu können, fand ich sehr inspirierend
- meine Idee, die Blitze „separat“ aufzuhängen fand ich gut, da Blitze an langen Gestängen ebenfalls zum Schwingen neigen und diese Schwingungen nicht übertragen werden sollten
- der Aufbau sollte möglichst gut von allen Seiten zugänglich sein
Was dabei herausgekommen ist, könnt Ihr auf den folgenden Bildern sehen.
Eine 70 x 44 mm Holzlatte wurde zersägt und mit sieben Winkelblechen „bombenfest“ miteinander verbunden…da wackelt nichts mehr. Als XY-Positionierung kommt ein Novoflex-Kreuzschlitten (2 x Castel Q) zum Einsatz, der sich sehr gut feststellen lässt. Da er zur Kamera 90° gedreht angebracht werden muss (damit er „XY“ zur Kamera ist) kommt ein großer Winkel von Mengs zum Einsatz, der gut zur Größe des Stackshot-Schlittens passt. Der Balgen hat den gewünschten Abstandhalter, ein länglicher M39-RMS-Adapter aus Russland für Mikroskopobjektive oder alte Soligor-M42-Zwischenringe für (retro-)Vergrößerungsobjektive. Sowohl Balgen+Kamera als auch Kreuzschlitten+Stackschlitten lassen sich an der Holz-Konstruktion innerhalb eines größeren Bereichs positionieren. Das gesamte Setup steht auf Filzfüßen und lässt sich horizontal und vertikal verwenden.
Für die Blitze wurde ein zweites Holzgestell, welches ebenfalls problemlos kippbar ist, angefertigt. Alex’s Idee des „Magic Arms“ habe ich übernommen, alle drei Blitze können jetzt völlig frei positioniert werden.
Mein erstes neues Bild mit dem 60er habt Ihr gesehen, ich denke, es ist zumindest deutlich besser geworden…
Noch offen ist das Blitzen auf dem zweiten Vorhang…ich bin dran an einer Lösung, sobald sie funktioniert, werde ich es Euch hier wissen lassen.
Für weitere Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich offen!
Nochmal Danke und beste Grüße,
Markus
Dateianhänge
Das "Hauptteil" vertikal...
1.jpg (374.65 KiB) 1322 mal betrachtet
1.jpg
...und horizontal.
2.jpg (355.48 KiB) 1322 mal betrachtet
2.jpg
Der Abstandhalter für Microskopobjektive...
3.jpg (413.35 KiB) 1322 mal betrachtet
3.jpg
...und für Vergrößerungsobjektive.
4.jpg (333.44 KiB) 1322 mal betrachtet
4.jpg
Die Kreuzschlitten/L-Winkel/Stackshot-Konstruktion.
5.jpg (375.78 KiB) 1322 mal betrachtet
5.jpg
Benutzeravatar
MakroMarkus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 439
Registriert: So Apr 27, 2014 15:51
alle Bilder
Wohnort: Belgien
Vorname: Markus

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon MakroMarkus » Do Apr 21, 2016 21:01

...und noch die restlichen Bilder mit der Blitzhaltekonstruktion!
Dateianhänge
Das Gestell mit den Blitzen allein...
6.jpg (356.7 KiB) 1321 mal betrachtet
6.jpg
...und alles zusammen vertikal...
7.jpg (409.74 KiB) 1321 mal betrachtet
7.jpg
...und horizontal.
8.jpg (388.13 KiB) 1321 mal betrachtet
8.jpg
Benutzeravatar
FunnyRS
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 115
Registriert: Do Feb 12, 2015 22:12
alle Bilder
Wohnort: Trosidorf
Vorname: René

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon FunnyRS » Do Apr 21, 2016 21:57

Hallo Markus

Deine Umsetzung gefällt mir sehr gut.
Vor allem die Flexibilität schnell von einem vertikalen auf einen horizontalen Aufbau zu wechseln, hast Du sehr clever gelöst.

Zur Stabilität der Holzkonstruktion kannst nur Du etwas sagen.
Wie sieht es mit Schwingungen aus?

Gruß
Rene
Benutzeravatar
MakroMarkus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 439
Registriert: So Apr 27, 2014 15:51
alle Bilder
Wohnort: Belgien
Vorname: Markus

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon MakroMarkus » Do Apr 21, 2016 22:09

Hallo René,
es schwingen eigentlich nur die Blitze an ihren langen Armen...aber sie befinden sich ja an einem separaten Gestell...also kein Problem
LG Markus
Benutzeravatar
makrosucht
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1563
Registriert: Di Jul 09, 2013 08:56
alle Bilder
Wohnort: Kassel
Vorname: Alex

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon makrosucht » Fr Apr 22, 2016 05:55

Hi Markus,

dein Setup gefällt mir sehr gut.
das umkippbare T, finde ich sehr gut
durchdacht.

Mein mit schwingen die Blitze auch, wenn
man sie ausrichtet. Wenn man sie nicht
mehr anfasst, dann ist da alles Fest.

Ich habe eigentlich nur noch einen Tipp.
Deine helfende Hand, würde ich noch
mit schwarz mattem Lack an sprühen.

Manchmal kann so etwas glänzendes Reflexe
im Bild geben und man wundert sich dann
wo das her kommt.

Sehr schönes Setup!!
Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9323
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon Hans.h » Fr Apr 22, 2016 19:57

Hallo Markus,

Sehr interessant,Dein Aufbau.Da steckt ja jede Menge Nachdenkarbeit drin.
Immer wieder schön,was die Stackergemeinde sich alles so einfallen läßt.
Damit bist Du bestens gerüstet und es sieht auch noch gut aus.
Schöne Arbeit!

Gruß Hans. :)
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4422
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Mein neues Micro-Setup

Beitragvon Guppy » Fr Apr 22, 2016 22:37

Hallo Markus
Das sieht gut aus!
Waagrecht, Senkrecht ist damit kein Problem.
Wenn du den Verschluss etwa eine halbe Sekunde öffnest und dann vor dem zweiten Verschlussvorgang blitzt, sind die verbleibenden Erschütterungen, kein Problem.
Für 7:1 beim Rodagon (mehr bringt keine sichtbar höhere Auflösung) benötigst du 34cm Tubuslänge, also Zwischenringe zwischen Kamera und Balgen.
Dann schaut die Kamera etwas über den Rahmen hinaus, doch so wie es ausschaut ist auch dies kein Problem.
Ich wünsche dir viel Spass und viele gelungene Stacks.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“