Stacken für Dummies

Alles was Makrofotos schöner macht oder die Arbeit erleichtert.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21249
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Stacken für Dummies

Beitragvon Corela » Do Nov 24, 2016 15:36

frei nach der gleichnamigen Buchserie :DD

Hallo,

wenn ich die Suche bemühe, gibt es ganz viel Hinweise auf das Thema stacken.
Aber es fängt bei unseren High-End-Stackern im Micro-Forum an und endet bei den Glück-gehabt-Freihand-Stackern wie mir.
Können wir hier einfach einmal Tipps&Tricks sammeln?
Aktuelle Fragen beantworten?
Oft sind es Kleinigkeiten, wie bei mir zZ mit DSLR-Controler auf meinem Smph und das WLAN auf meiner Kamera.
Heute Abend suche ich am PC auch einmal einige Links hier zusammen.
Zuletzt geändert von Corela am Fr Nov 25, 2016 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 572
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Stacken für Dummies

Beitragvon AngelaSG » Do Nov 24, 2016 15:52

Hallo Conny

Das ist ja super dass su hier eine Runde eröffnest. Find ich klasse. :admin: :admin:

Ich hätte auch mal ne Frage:
Ist denn baim stacken ein Einstellschlitten zwingend erforderlich
oder geht es auch mit Stativ(sowieso) über Fokusierung(von vorne bis hinten(klar))?????
Was ich mich auch immer Frage wie es einige schaffen ein lebendes Insekt zu stacken das sich bewegt????
Also Megamikro habe ich nicht vor - eher Blüten von vorne bis hinten scharf oder eben Pilze(wenn ich darauf noch Lust habe :blush2: )
Vielleicht auch ab und an erst einmal tote Insekten zum üben und so.

Ich werde diese Runde hier auf jeden Fall weiter verfolgen
Hier kann ich bestimmt einiges lernen.
Da ich mir Vielleicht Helicon Focus zu Weihnachten gönne.

Fragen über Fragen :wacko2:
vielleicht werden sie hier beantwortet.
Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Nina Zegar
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 134
Registriert: Di Nov 01, 2016 16:27
alle Bilder
Vorname: Nina

Stacken für Dummies

Beitragvon Nina Zegar » Do Nov 24, 2016 16:39

Erst einmal finde ich solch eine Gruppe ebenfalls richtig super. :admin: Selbst die jeniegen die schon etwas über das Stacking Verfahren wissen (mich eingeschlossen) können anderen Tipps geben und selbst vllt. noch das ein oder andere lernen.

@Angela
Es ist nicht unbedingt zwingend erforderlich einen Einstellschlitten zu verwenden,wenn es um 100% Genauigkeit allerdings geht bestens zu empfehlen. Du hast einfach eine besser und vorallem feinere Justierung als mit dem Stativ. Wenn es um Statische Motive geht kannst du dir besonders Zeit lassen und dich ganz in Ruhe auf dein Motiv konzentrieren. Da fliegt ja nichts weg :laugh3: :laugh3:
Auch die beste Methode um das Verfahren zu übem und mit der zeit schneller den Bewegungsablauf zu verinnerlichen.
Viele grüße Nina
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21249
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Stacken für Dummies

Beitragvon Corela » Fr Nov 25, 2016 11:19

Hallo,

ich habe hier zwei Themen rausgesucht:
viewtopic.php?f=1&t=98964&p=1129642&hilit=stack+freihand#p1129642
viewtopic.php?t=119171
AngelaSG hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Was ich mich auch immer Frage wie es einige schaffen ein lebendes Insekt zu stacken das sich bewegt????

Bei einem bewegten Objekt kann ein Stack nicht funktionieren, egal ob sich das Motiv selber oder durch Wind bewegt.
Ruhende Insekten funktionieren ganz gut. Ich habe es schon freihand versucht, aber das ist eher Glückssache.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 572
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Stacken für Dummies

Beitragvon AngelaSG » Fr Nov 25, 2016 11:36

Hallo Conny

:sm2:
ja der erste Link ist schon mal sehr hilfreich. Meine Methode wäre dann wohl die dritte - aber leider ohne App (bei meinen Sonys geht das glaub ich nicht)
Aber eine neue Kamera nur wegen internem Stacking anzuschaffen - käme für mich zuminest nicht in Frage.
Außer man hat sowieso einen Wechsel in aussicht.
Aber für mich schauen alle Bilder mit jeder Methode sehr gut aus.
Ich habe aus dem Netz auch noch etwas das vielleicht nützlich wäre?
http://www.naturfotografie-digital.de/m ... acking.php

Vielleicht hat ja noch jemand ein paar nützliiche Tipps zu diesem Thema??

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21249
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Stacken für Dummies

Beitragvon Corela » Fr Nov 25, 2016 12:49

Hallo Angela,

es gibt Helicon Remote, aber der Preis ist im Vergleich zu DSLR Controller astronomisch.
Die Frage ist, wie oft benütze ich die Software?
Wenn ich sie nicht regelmäßig anwende, vergesse ich wieder, wie sie funktioniert.
Und das nciht erst seit ich stramm auf die 60 zugehe :oops:

Beim DSLR Controller suche ich immer noch nach Angaben, wie groß die einzelnen Schritte sein müssen. Also, wenn ich von der Nase bis zum Auge einer Libelle scharf haben möchte, muss ich das und das einstellen.
Aber da es so viele Unbekannte gibt, muss ich wahrscheinlich selber Reihen mit Zentimeter-Mass machen.
Und vorher das Haus-WLAN ausstellen, damit die Kamera sich auch mit dem Smph unterhält und mit sonst nix :DD
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Nina Zegar
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 134
Registriert: Di Nov 01, 2016 16:27
alle Bilder
Vorname: Nina

Stacken für Dummies

Beitragvon Nina Zegar » Fr Nov 25, 2016 14:55

Das ganze Thema ist ja eh sehr sehr umfangreich und wie einige bereits schon gemerkt haben mögen gibt es verschiedene Variationen. Sei es über den DSLR Controller via. AP oder oder sonst.
Letzt endlich muss jeder ja selber seine eigene Methode finden wie er am besten damit zu recht kommt.
Das interessante dabei ist allerdings das der Weg zum Weg zwar anders. Die Art und Weise das ich Stück für Stück, gegebenenfalls cm für cm das Motiv abgrasen muss.
Kommt auch immer auf die Größe und die ST an. Es müssen ja nicht immer 10 Bilder sein. Manchmal reichen vllt. Auch schon 3-5
Viele grüße Nina
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8801
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Stacken für Dummies

Beitragvon Hans.h » Sa Nov 26, 2016 17:16

Hallo Leute,

Die ganze Stackerei ist wirklich simpel und es funktioniert auch ohne zusätzliche Technik und Kosten.
Man braucht allerdings ein gutes Stack-Programm, wie Helicon oder Zerene. Das ist aber für jeden erschwinglich.
Für " normale" Stacks genügt das sorgfältige Abfotografieren der Schärfeebenen durch manuelle Fokussierung, mittels Kontrolle durch den Sucher.
Eine mittlere Blende, verringert durch die größere ST.die Anzahl der Einzelbilder.
Die Stackschritte müssen nicht unbedingt gleichmäßig sein, auch leichte Wackler beim Fokussieren gleicht die Software locker aus.

Es ist wirklich sehr einfach, also einfach mal ausprobieren... :good:

Hans. :)
Nina Zegar
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 134
Registriert: Di Nov 01, 2016 16:27
alle Bilder
Vorname: Nina

Stacken für Dummies

Beitragvon Nina Zegar » Sa Nov 26, 2016 17:46

Nutze das kostenlose Combie Zp.
Viele grüße Nina
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 572
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Stacken für Dummies

Beitragvon AngelaSG » Sa Nov 26, 2016 19:50

Hallo Hans
:admin:
Da bin ich ja erleichtert.
Dachte schon das wäre viel zu kompliziert.
Werde mir wohl helicon Focus zulegen da ich schon viel positives darüber gelesen habe.
Ich weiß nicht ob ich bei meinen Sonys einen Vorteil mit "Focuspeaking" habe ?
Muss noch probieren ob ich mich beim stacken darauf verlassen kann-aber wenn wäre es schon praktisch.

Noch eine Frage:
Welchen HG wählt die software aus? Den HG von dem Bild mit vordestem Fokus oder hinterstem Fokus?
(weiss ja nicht ob sich am HG etwas ändert wenn ich mit dem Fokus nach hinten wandere?) - hab ich noch gar nie drauf geachtet. :blush2:

Jetzt bin ich aufjedenfall schon mal gespannt darauf. :yes4:

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit

Zurück zu „Tipps & Tricks“