Stacken für Dummies

Alles was Makrofotos schöner macht oder die Arbeit erleichtert.
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4338
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Stacken für Dummies

Beitragvon Guppy » Mo Nov 28, 2016 16:39

Hallo
ich möchte darauf aufmerksam machen, dass die Schärfentiefe bedingt durch die Blende die am Objektiv gewählt ist, beim Focus Stacking erst an zweiter Stelle steht.
An erster Stelle steht, die am höchsten auflösende Blende!
Also zuerst beim gewünschten Abbildungsmassstab Vergleichsbilder mit unterschiedlicher Blende anfertigen.
Im Bereich der Makro-Fotografie bewegt sie sich in etwa um Blende 5.6 bis 8.
Anschliessend die Stacks dann mit der am höchsten auflösenden Blende anfertigen.
So kleine Schritte wie möglich, 3 Bilder innerhalb der Schärfentiefe sind etwa das Optimum.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
krimberger
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 623
Registriert: So Okt 28, 2012 14:30
alle Bilder
Wohnort: Irdning
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Stacken für Dummies

Beitragvon krimberger » Mo Nov 28, 2016 17:11

Hallo Kurt,
danke für den Hinweis. Gibt es eine technische Bezeichnung, für diesen Wert damit man sich diesen Wert aus technischen Beschreibungen heraussuchen kann.
Diese Frage beschäftigt mich seit dem ich stacke. Mir würde schon der Wert für das Olympus mft 60mm f2.8 Makro reichen aber die anderen sollen auch was davon haben, deshalb wäre ein technischer Begriff interessant.

Ich habe schon viel diesbezüglich gegoogelt aber nichts brauchbares gefunden.

Grüße
Kurt
Nina Zegar
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 134
Registriert: Di Nov 01, 2016 16:27
alle Bilder
Vorname: Nina

Stacken für Dummies

Beitragvon Nina Zegar » Mo Nov 28, 2016 17:16

Ich denke das ist von Kamerasysthem zu System unterschiedlich. Auch ich habe schon einige male versucht mehr Infos darüber zu finden, vergebens
Viele grüße Nina
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4338
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Stacken für Dummies

Beitragvon Guppy » Mo Nov 28, 2016 18:33

Hallo
Man nennt diese Blende "Kritische Blende", sie besitzt die höchste Auflösung.
Die "Förderliche Blende" beinhaltet noch die Schärfentiefe und ist somit etwas weniger hoch auflösend (somit etwas mehr geschlossen) und besitzt dadurch mehr Schärfentiefe.
Beim normalen Fotografieren verwendet man die "Förderliche Blende", damit man etwas mehr von der (mangelnden) Schärfentiefe erhält.
Beim Focus Stacking ist man bestrebt die maximale Auflösung zu erreichen mit der "Kritischen Blende",
denn die Schärfentiefe wird durch die Focus Stacking Technik erhöht.

Betreffend "Förderliche Blende" und "Kritische Blende" siehe auch:
http://www.fotomagazin.de/technik/f%C3% ... che-blende

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
krimberger
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 623
Registriert: So Okt 28, 2012 14:30
alle Bilder
Wohnort: Irdning
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Stacken für Dummies

Beitragvon krimberger » Mo Nov 28, 2016 20:02

Hallo Kurt,
danke Kurt (Guppy) für die Info. Ich habe gleich was passendes für mein Olympus 60mm Makro gefunden. Dor steht zumindest für das aktuelle Olympus Makro, dass bei ca. 5.6 ein Optimum erreicht ist.

Wird vielleicht auch andere interessieren:
http://wi1k276rn.homepage.t-online.de/M ... 150324.pdf

Grüße
Kurt
Zuletzt geändert von krimberger am Di Nov 29, 2016 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21351
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Stacken für Dummies

Beitragvon Corela » Mo Nov 28, 2016 20:45

Guppy hat geschrieben:Quelltext des Beitrags So kleine Schritte wie möglich, 3 Bilder innerhalb der Schärfentiefe sind etwa das Optimum.


Hallo Kurt,

dieser Satz ist für mich eine Erleuchtung.
Ich glaube, dass wir auch aus unterschiedelichen Gründen stacken.
Bei mir wäre ein Grund, dass ich eine größere ST haben möchte und der HG kein weiteres Abblenden zuläßt.
Eine Methode wäre ein Stack bei knapper Förderlicher Blende, bei mir wäre das Blende 4 (Canon 100,2.8)
oder aber eine Blendenreihe und Offenblende und verwendet max. mögliche Blende .

AngelaSG hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Auf jeden Fall eine Tolle Sache

Da kann ich dir nur Recht geben, das hast du klasse gemacht :ok:
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 621
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Stacken für Dummies

Beitragvon AngelaSG » Di Nov 29, 2016 08:07

Hallo Kurt

Danke für die Aufklärung - wieder neues Input. :laugh3:
Werde ich mir auf jedenfall für die nächsten male merken.

Hoffentlich kommen noch ein paar wichtige Tipps hinzu.

Hallo Conny
Danke- Mein Weihnachtskaktus blüht bald da werde ich es wieder versuchen :laugh3: :laugh3: :laugh3:

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2799
Registriert: Di Jun 08, 2010 09:35
alle Bilder
Wohnort: CH-Schafisheim
Vorname: Helmut

Stacken für Dummies

Beitragvon helmi2010 » Di Nov 29, 2016 10:26

Hallo zusammen,

Ich habe manuell gestackt, dauerte immer ein paar Minuten, relativ häufig musste ich von vorne anfangen. Wind, Motiv hat sich bewegt. Machte mit der Zeit keinen Spass mehr. Stackshot habe ich auch ausprobiert, gute Sache, funktioniert mit jedem Objektiv zuverlässig, aber immer das ganze rumgeschleppe...
Später, als ich mir ein Handy zugelegt hatte, habe ich diverse Apps ausprobiert. Wenn es keine Abstürze gibt sicher eine gute Sache, allerdings läuft keine mit bekannte Android App wirklich stabil... Gibt nichts nervigeres als wenn die App abstürzt und die Kamera gleich mit!
Seit ich die Olympus E-M1 mit Focus bracketing habe läuft stacken, auch bei leichtem Wind, problemlos. Das Rohmaterial ist in 2 - 3 Sekunden auf der Speicherkarte, danach in Helicon Focus zusammengesetzt, häufig ohne das retuschieren nötig ist, danach noch etwas Feintuning mit Photoshop und gut ist.
A propos Helicon, bei der "grossen" Version ist auch Helicon Remote mit dabei, egal ob für PC, Android oder IOS. In der Regel benutze ich bei Helicon Methode B, Radius und Glättung auf 1. Falls es zuviele Artefakte gibt, wird Radius 2 / Glättung 2 ausprobiert. Seit ich mit der Oly stacke, ist selten ein Wert höher als 3 notwendig.

Hier gleich mal ein Beispiel. :-)

Liebe Grüsse Helmut
Dateianhänge
Kamera: E-M1
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro @ 60mm
Belichtungszeit: 1/25s
Blende: f/5.6
ISO: 100
Beleuchtung:Morgenlicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):auf 2:3 beschnitten
Stativ: Manfrotto
---------
Aufnahmedatum: 30.08.2016
Region/Ort: Kanton Aargau, Schweiz
vorgefundener Lebensraum:ehemalige Kiesgrube
Artenname:Mantis religiosa
kNB
sonstiges:
28738175034_f91025506d_o.jpg (386.13 KiB) 280 mal betrachtet
28738175034_f91025506d_o.jpg
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21351
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Stacken für Dummies

Beitragvon Corela » Di Nov 29, 2016 10:37

Hallo Helmut,

ja, mit Olympus ist das wirklich eine feine Sache.
helmi2010 hat geschrieben:Quelltext des Beitrags A propos Helicon, bei der "grossen" Version ist auch Helicon Remote mit dabei,

Welche Version meinst du denn? Bei Helicon Focus pro ist Remote nicht dabei. Dann komme ich z.Z. auf 2x 129.95€ :(
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2799
Registriert: Di Jun 08, 2010 09:35
alle Bilder
Wohnort: CH-Schafisheim
Vorname: Helmut

Stacken für Dummies

Beitragvon helmi2010 » Di Nov 29, 2016 10:56

Corela hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Helmut,

ja, mit Olympus ist das wirklich eine feine Sache.
helmi2010 hat geschrieben:Quelltext des Beitrags A propos Helicon, bei der "grossen" Version ist auch Helicon Remote mit dabei,

Welche Version meinst du denn? Bei Helicon Focus pro ist Remote nicht dabei. Dann komme ich z.Z. auf 2x 129.95€ :(


Hallo Conny,

Habe die Software direkt bei Heliconsoft bestellt, dass unlimitierte Premium Package für USD 240 ist inkl. Remote Mobile.

http://www.heliconsoft.com/helicon-focu ... licensing/

Liebe Grüsse Helmut

Zurück zu „Tipps & Tricks“