Freihand Fotografieren (Makro)

Alles was Makrofotos schöner macht oder die Arbeit erleichtert.
Benutzeravatar
Foto-AG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 36
Registriert: Mi Okt 15, 2014 09:14
alle Bilder
Wohnort: Rheda-wiedenbrück
Vorname: Ralf
Kontaktdaten:

Beitragvon Foto-AG » Mi Okt 15, 2014 12:04

Super Beiträge, gefallen mir Alle !
Normalerweise fotografiere ich auch immer Freihand mit dem Sigma 70-300 DL Macro Super wenn es auf größere Insekten wie Libellen oder Schmetterlinge usw. geht.

Bei Makro (35mm in Retro) nutze ich meist mein Schnur-Stativ ;)

Das ist ein 4mm starkes, leicht dehnbares Polyxxxx-Seil ausm Baumarkt. An einem Ende habe ich einen mit Blei leicht beschwerten Tennisball, am anderen Ende einen kleinen Karabiner den ich an der Stativplatte (Schnellwechselplatte) einhänge. Das Seil ist 2,50m lang.

Wenn ich das "Stativ" brauche lege ich den Tennisball ca. 1m links neben mir ab und stelle mein Fuß oder Knie drauf und gebe etwas Druck. Die Kamera in gewünschter Höhe bringen und den Druck mit dem Fuß oder Knie erhöhen so dass das Seil nicht mehr durchrutscht und die Kamera leicht unter Gegendruck halten.
Die Kamera kann so nicht mehr weiter nach oben ausbrechen. Mit dieser Methode habe ich zumindest ein verziehen nach Oben hin komplett blockiert.
Das verziehen nach Links/Rechts ist ebenfalls gefühlt deutlich schwerer.

Es gehört etwas übung dazu, aber es ist Simpel und Hilft ungemein, versucht es mal.

Lg
Ralf
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12973
Registriert: Mo Apr 14, 2008 20:13
alle Bilder
Wohnort: ganz im Südwesten
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Beitragvon nurWolfgang » Do Nov 13, 2014 21:47

Hallo Ralf

mach doch mal ein Foto von deinem Schnur Stativ und stelle es ein

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 16989
Registriert: So Apr 03, 2011 20:52
alle Bilder
Wohnort: Roßtal/Mittelfranken
Vorname: Harald

Beitragvon Harald Esberger » Do Nov 13, 2014 21:51

Hi Ralf


Foto-AG hat geschrieben:Super Beiträge, gefallen mir Alle !
Normalerweise fotografiere ich auch immer Freihand mit dem Sigma 70-300 DL Macro Super wenn es auf größere Insekten wie Libellen oder Schmetterlinge usw. geht.

Bei Makro (35mm in Retro) nutze ich meist mein Schnur-Stativ ;)

Das ist ein 4mm starkes, leicht dehnbares Polyxxxx-Seil ausm Baumarkt. An einem Ende habe ich einen mit Blei leicht beschwerten Tennisball, am anderen Ende einen kleinen Karabiner den ich an der Stativplatte (Schnellwechselplatte) einhänge. Das Seil ist 2,50m lang.

Wenn ich das "Stativ" brauche lege ich den Tennisball ca. 1m links neben mir ab und stelle mein Fuß oder Knie drauf und gebe etwas Druck. Die Kamera in gewünschter Höhe bringen und den Druck mit dem Fuß oder Knie erhöhen so dass das Seil nicht mehr durchrutscht und die Kamera leicht unter Gegendruck halten.
Die Kamera kann so nicht mehr weiter nach oben ausbrechen. Mit dieser Methode habe ich zumindest ein verziehen nach Oben hin komplett blockiert.
Das verziehen nach Links/Rechts ist ebenfalls gefühlt deutlich schwerer.

Es gehört etwas übung dazu, aber es ist Simpel und Hilft ungemein, versucht es mal.

Lg
Ralf




Das hört sich interessant an, ein Bild davon würde mich auch interessieren.





VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.



Konfuzius
Benutzeravatar
Elvis3000
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 273
Registriert: Do Aug 08, 2013 11:43
alle Bilder
Wohnort: Franken
Vorname: Udo

Beitragvon Elvis3000 » Fr Dez 05, 2014 21:37

Hi Ralf,

du stabilisierst die Kamera durch zug nach oben?! Ja wie genial ist das denn? Muß ich gleich morgen ausprobieren.....

Ciao Udo
digito
Fotograf
Beiträge: 10
Registriert: Do Sep 03, 2015 10:02
alle Bilder
Vorname: Thomas

Beitragvon digito » Do Sep 10, 2015 15:25

Wahnsinn, was ihr ohne Stativ geschaffen habt! Und vielen Dank für die Tipps,
Wolfgang! Als Anfänger ohne Stativ kann ich sowas immer gut gebrauchen :)
Wilsch
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 138
Registriert: So Mär 01, 2015 15:08
alle Bilder
Wohnort: Lübeck
Vorname: Wilfried

Beitragvon Wilsch » Sa Feb 06, 2016 16:17

Hallo Wolfgang,

da hast Du tatsächlich ein Glaubensbekenntnis abgegeben. Bisher habe ich fast nur Freihansaufnahmen im Forum gezeigt.
Das hat sich einfach ergeben und die Schärfe, die ich dabei erziele, lässt sich auf jeden Fall sehen. Allerdings nicht
immer. Ich fotografiere fast immer am Tage und gehe nur von der Situation aus( ist das Tier unruhig, ist die
Belichtungszeit zu lang, wie wirkt der derzeitige Eindruck der Szene). Durch das Forum habe ich seit knapp 1 Jahr viel
gelernt. So werde ich in Zukunft oft am frühen Morgen oder abends fotografieren gehen. Und wie ich das einschätze werden
die Aufnahmen vom Stativ dabei zunehmen. Und das ist meines erachtens nach ratsam, da ich auch grundsätzlich ohne Blitz
arbeite. Bei mir ist das fotografieren aus freier Hand eher eine situationsbedingte Angelegnheit.

Tschüss Wilfried
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12973
Registriert: Mo Apr 14, 2008 20:13
alle Bilder
Wohnort: ganz im Südwesten
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Beitragvon nurWolfgang » Sa Feb 13, 2016 20:13

Hallo Wilfried,

ich habe kein Glaubensbekenntnis abgegeben, sondern nur meine Art Bilder zu
machen beschrieben und versucht meine Erfahrungen weiter zu vermitteln.
Jeder sollte seine eigene Wahl treffen wie er fotografiert und dazu möglichst
umfassende Informationen und Hinweise zur Verfügung haben.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 57905
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Beitragvon Werner Buschmann » Sa Feb 13, 2016 20:21

Hallo zusammen,

das Schnutstativ ist eine alte Technik.
Gebt doch einfach mal Schnurstativ
in Google ein.
Da kommen ganz viele Hinweise.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Oleg2016
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 177
Registriert: Mi Apr 06, 2016 07:18
alle Bilder
Wohnort: Kursk
Vorname: Oleg

Freihand Fotografieren (Makro)

Beitragvon Oleg2016 » Mo Jun 27, 2016 20:05

Hallo Wolfgang,
das ist sehr Interessant! :admin:
Gruß
Oleg
Benutzeravatar
Doris Lucas
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 487
Registriert: Di Aug 25, 2015 22:28
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Doris
Kontaktdaten:

Freihand Fotografieren (Makro)

Beitragvon Doris Lucas » So Sep 04, 2016 09:52

Hallo!

Schnurstativ!
So eine Alternative habe ich gesucht. :sm2:

Sofort habe ich mich an die Arbeit gemacht.

Spanngurt auf die passende Länge zugeschnitten.
Eine Schlaufe gemacht und vernäht.
Am anderen Ende wieder eine Schlaufe gemacht und vernäht, anschließend in der Mitte ein Loch für die Stativschraube gebohrt :wink:
Fertig und alles passt!

Problem!
Wie verhindere ich ein versehentliches drauftreten?
Über die Schulter hängen?
Ist nicht die beste Lösung.
Mir ist der kleine Karabinerhaken der sich an meinem Schlüsselband befindet eingefallen.
Abgeschnitten und in der hälfte des Gurtstatives angenäht.
Jetzt hann ich diesen an dem Gurt der Kamera oder wo ich möchte einhaken und bin auf der sicheren Seite.

Ich habe mal drei Bilder angehängt!

Liebe Grüße
Doris
Kamera: DSC-HX400V
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/3s
Blende: f/3.2
ISO: 80
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 04.09.2016
Region/Ort: Lahn - Dill - Kreis
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC04016.JPG (466.94 KiB) 205 mal betrachtet
DSC04016.JPG
Kamera: DSC-HX400V
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/3s
Blende: f/3.2
ISO: 80
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 04.09.2016
Region/Ort: Lahn - Dill - Kreis
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC04013.JPG (408.59 KiB) 205 mal betrachtet
DSC04013.JPG
Kamera: DSC-HX400V
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/3s
Blende: f/3.2
ISO: 80
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 04.09.2016
Region/Ort: Lahn - Dill - Kreis
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC04019.JPG (456.49 KiB) 205 mal betrachtet
DSC04019.JPG
Diesen einen Augenblick festhalten, der sogleich Geschichte ist. (Doris Lucas)

Zurück zu „Tipps & Tricks“