Die Farbe der fast ausgebrannten Stellen

Hier seid ihr richtig, wenn ihr mehr aus euren digitalen Bildern machen möchtet.
Benutzeravatar
kilosierra
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 450
Registriert: Mo Feb 11, 2013 20:39
alle Bilder
Wohnort: Frankreich, Haute Loire
Vorname: Kerstin

Die Farbe der fast ausgebrannten Stellen

Beitragvon kilosierra » Do Dez 15, 2016 21:21

Hallo Sven

Die Frage, ob alle Menschen gleiches gleich sehen, habe ich mir auch schon oft gestellt.

Eine Antwort darauf gibt es wohl nicht, denn alle unsere Möglichkeiten uns darüber auszutauschen bestehen auf Sprache.
Sprache ist aber eine erlernte Konvention.
Ich habe gelernt, dass das Ding, an dem ich mein Essen einnehme, Tisch heisst und ein ähnliches Ding nur kleiner und niedriger ein Hocker ist.
Aber was empfinde ich dabei?
Was empfindet Jean, wenn er table und tabouret denkt?
Das Gleiche wie wir, bei Tisch und Hocker?

Genauso ist es mit den Farben. Wir lernen was Rot und was Blau ist.
Wir lernen, dass eine bestimmte Reizung unseres Gehirns Rot bedeutet.

Die Übergänge sind aber fliessend, auch für mich ist Türkis ein Blau und nicht grün.
Die Assoziationen zu manchen Farben sind auch unterschiedlich.
Ich empfinde ein blasses Blau (Sommerhimmel) als warm und habe als Kind gelernt, dass blau kalt ist. Das ist gegen meine natürliche Empfindung.
Meine Empindung ist eine Assoziation, wenn es so aussieht, dann ist es warm. Warum sollen Rot- und Orangetöne warm sein? Wenn der Himmelm rot orange ist ist oder wird es kalt.

Das ist ein Thema, über das man stundenlang grübeln kann.

LG Kerstin
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4427
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Die Farbe der fast ausgebrannten Stellen

Beitragvon Guppy » Do Dez 15, 2016 22:10

Hallo

Es geht ja nicht darum, ob wir eine Farbe als Rot oder Grün bezeichnen, sondern ob wir einen Unterschied sehen, beim Test die Zahl sieht.
Es ist kaum zu glauben was man erlebt, wenn man mit jemandem der eine Rot-Grün-Schwäche hat, Erdbeeren pflücken geht.

Ich habe einige Daten aus dem Internet zusammengetragen.
Mit Vorsicht zu geniessen, aber bemerkenswert.

Ein Mensch ohne Sehfehler und gut geschulten Augen, kann maximal etwa 200 Farbtöne mit jeweils etwa 20 Untertönen,
in etwa 500 unterschiedlichen Helligkeitsstufen unterscheiden, das sind etwas über 2 Millionen unterschiedliche Farben.
Farbfehlsichtigkeit tritt bei Männern viel häufiger auf wie bei Frauen.
Selten ist die totale Farbenblindheit, ebenso selten ist die Blau-Gelb-Schwäche.
Die Grünblindheit betrifft etwa 2% der Männer, ihnen fehlen die Grünrezeptoren.
Die Rot-Grün-Schwäche, ist die am meisten auftretende Farbfehlsichtigkeit, sie tritt bei Männern zu 9% und bei Frauen zu 0.5% auf, das sind in Deutschland etwa 3.3 Millionen Menschen!
Ebenfalls sind die Augen unterschiedlich geübt, um Farbunterschiede zu erkennen.

Da kommt doch schon einiges an farbfehlsichtigen Menschen zusammen.

Kurt
Zuletzt geändert von Guppy am Do Dez 15, 2016 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com

Zurück zu „digitale Bildbearbeitung“