Beschnitt - Skalieren - Vergrößern - Verkleinern...

Hier seid ihr richtig, wenn ihr mehr aus euren digitalen Bildern machen möchtet.
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4702
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Beschnitt - Skalieren - Vergrößern - Verkleinern...

Beitragvon Sven A. » Sa Jul 02, 2016 20:43

Moin Erika,
für einen Leinwanddruck benötigst du keine 300 dpi, da sollte weniger als die Hälfte ausreichen.
Es kommt sicherlich auch auf das zu bedruckende Material an.
Ich habe nicht die Größe verändert!

Informiere dich einfach beim Druckdienstleister oder per Suchmaschine.

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19579
Registriert: Do Sep 03, 2009 16:55
alle Bilder
Wohnort: Simmelsdorf bei Nürnberg
Vorname: Friedhelm
Kontaktdaten:

Beschnitt - Skalieren - Vergrößern - Verkleinern...

Beitragvon Freddie » So Jul 03, 2016 16:55

Hallo Erika,

man kann aus diesem Thema eine Wissenschaft machen!
Ich mache es mir klar und deutlich:
Gehe ich näher heran, kann ich die bestmögliche Qualität erhalten.
Es macht auch größtenteils den Reiz der Insektenfotografie aus.

Starke Ausschnittvergrößerungen kommen für mich nur in Frage,
wenn ich ein ganz besonderes Motiv nicht anders sehenswert bekommen kann.
Wo hier jeder die Grenze zieht, ist seine Angelegenheit.
Aber 40 % Beschnitt sind bei den heutigen Pixelmengen noch gut verwendbar, wenn die Basis sehr gut ist.
Ein Schmetterling aus 3 m Entfernung ohne Teleobjektiv ist für mich
normalerweise nicht mehr als ein Hilfsbild zur Identifikation.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/

Zurück zu „digitale Bildbearbeitung“