Rätsel

Hier seid ihr richtig, wenn ihr mehr aus euren digitalen Bildern machen möchtet.
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4389
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Rätsel

Beitragvon Guppy » Sa Okt 22, 2016 13:28

Hallo Angela
Darum geht es, du hast es völlig recht gemacht, ich gratuliere.
Es ist der Kopf einer Skorpionsfliege.

Kontrastveränderung ist nicht nötig!
Wie findest du die Qualität des Bildes?
Jetzt kannst du über Tonwertabrisse und Rauschen schreiben, sofern vorhanden.

Kurt
Zuletzt geändert von Guppy am Sa Okt 22, 2016 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
Frank Ingermann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 4049
Registriert: Mo Jan 14, 2008 22:27
alle Bilder
Wohnort: Monschau
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Rätsel

Beitragvon Frank Ingermann » Sa Okt 22, 2016 14:20

Hallo Kurt,

sehr schönes Beispiel, wieviel Bildinformation in einem 16bit-TIF drinsteckt!

Was auf dem Bild zu sehen ist, weiß ich aber trotzdem nicht... :shock:
...mittels brutaler Tonwertkorrektur kann man es aber
wenigstens besser sehen... :DD

lg, Frank

EDIT: sehe gerade erst, dass Du's schon aufgelöst hast...
Dateianhänge
-KOPIE-
Test_TW.jpg (248 KiB) 419 mal betrachtet
Test_TW.jpg
Einstellung Tonwertkorrektur
Tonwertkorrektur.jpg (16.11 KiB) 419 mal betrachtet
Tonwertkorrektur.jpg
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am Sa Okt 22, 2016 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4389
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Rätsel

Beitragvon Guppy » Sa Okt 22, 2016 14:29

Hallo
Ja, es ist so wie in der Nacht, bringt man etwas Licht ins Dunkel, dann sieht man was!

Ich habe ein 16Bit TIF Bild um 6 Blendenstufen abgedunkelt.
Dabei wird das Rauschen ebenfalls um 6 Blendenstufen geringer.
Von den 65536 Tonwertstufen jeder Farbe beim 16Bit TIF Bildformat, gehen beim Abdunkeln mit 6 Blenden und wieder um 6 Blenden aufhellen etwa 61184 Tonwertstufen verloren,
doch es bleiben noch 65536-61184=4352 Tonwertstufen erhalten, das sind im Vergleich zum 8Bit Format mit 256 Tonwertstufen jeder Farbe, immer noch 17 mal mehr Tonwertstufen!
Ich wollte damit zeigen, wie viel Spielraum bei der Bearbeitung, ein 16Bit TIF Format Bild lässt.

Hier sei noch erwähnt, wie ich damit beim Focus-Stacking um gehe.
Ich fotografiere im 14Bit RAW Format.
Die Bilder werden laut JPG Histogramm um etwa 2 Blenden heller belichtet (ETTR). (Somit beträgt der Rauschabstand 2 Blenden mehr, wie bei normaler Belichtung),
dennoch sind die Bilder nicht wirklich überbelichtet.
Bei der Umwandlung (Entwicklung) in das 16Bit TIF Format dunkle ich die Bilder um 3-4 Blenden ab.
Diese etwas zu dunklen Bilder stacke ich mit Zerene Stacker und speichere das Ergebnis im 16Bit TIF Format ab.
Das etwas zu dunkle Bild wird bearbeitet, eventuell minim aufgehellt, damit ich die Veränderungen besser sehe.
Am Ende der Bearbeitung passe ich die Helligkeit (Tonwerte) an.
Somit habe ich nie Bilder mit ausgefressenen hellen Stellen (durch Stacking oder Bearbeitung), genügend Tonwertstufen und einen maximalen Rauschabstand.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3509
Registriert: Mi Jul 01, 2015 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Rätsel

Beitragvon makrolino » Sa Okt 22, 2016 14:53

Hallo Kurt,

das ging ja jetzt doch ganz schnell und die Lösung ist einfach großartig !! :DH: :DH: Tolle Aufnahme !!
Vielen Dank auch, dass du deine Stacking-Methode etwas näher erklärst. Das finde ich absolut spannend, irgendwann will ich das
auch noch probieren...

Vielleicht noch kurz, was ich erst gesehen habe.
Ein paar zaghafte Umrissen waren ja bereits zu sehen und ich habe dann ein S/W-Bild daraus gemacht - so als erste Idee.
Das große Facettenauge war gut zu erkennen, aber mit dem langen "Schnabel" und dem Körper, der von der Zeichnung her
an einen Libellen-Thorax erinnerte, konnte ich noch nichts anfangen.

Glückwunsch an Angela und Frank :DH: , die Lösung präsentiert haben und natürlich an dich, für das wirklich schöne Rätsel. :thank_you2:


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


Außerdem faszinieren mich die Immerlebenden:
http://www.sempervivum-liste.de


****************************************************
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 682
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Rätsel

Beitragvon AngelaSG » Sa Okt 22, 2016 15:52

Hallo Kurt

Nur durch das "Rauschen" links im schwarzen Bild bin ich überhaupt
darauf gekommen es mal zu erhellen. :dirol:
Vielleicht war es ja auch kein Rauschen sondern nur
kleine Stellen die heller waren?
da kenne ich mich nicht so aus. :blush2:
Im fertigen Bild sieht man natürlich kein Rauschen mehr-
es ist wirklich super geworden.
Nur da Gimp keine TIF Bilder lesen kann hat es es irgendwie
komprinmiert oder so und der HG ist nur ein Farbklecks
-ohne Rauschen- :laugh3:

Aber es ist ein echt tolles Foto geworden.
Und du hast es sehr gut erklärt.
Aber dessen bin ich noch nicht mächtig.
Ein super Rätsel hast du uns beschert.
Macht immer wieder Spaß.

Danke Inka für den Glückwunsch.
Mein erstes Rätsel das ich hier lösen konnte :laugh3:

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12163
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Rätsel

Beitragvon ULiULi » Sa Okt 22, 2016 19:53

Hallo Kurt,
dafür bin ich zu spät.
Dein Glück!

LG / ULi
Der gerde wieder Haiku ist :DD
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4057
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Rätsel

Beitragvon hawisa » Sa Okt 22, 2016 21:01

Hallo Kurt,

klasse Idee. Habe dein Rätsel zu spät gesehen.

Danke auch für deine Erklärungen zur Belichtung beim Stacken.
Da ich da auch am rumexperimentieren bin, bin ich für solche INfos immer dankbar.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58347
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Rätsel

Beitragvon Werner Buschmann » Do Okt 27, 2016 05:26

Hallo Kurt,

:lol:

Habe die lehrreiche Rätselei zwar zu spät verfolgt,
ihren Zweck hast sie aber auch bei mir erreicht.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Uli R.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3542
Registriert: So Mär 14, 2010 21:03
alle Bilder
Vorname: Uli

Rätsel

Beitragvon Uli R. » Do Okt 27, 2016 08:07

Tach zusammen,

also ich hab's selbstverständlich ( :) ) auch zu spät gesehen, aber ich muss mitteilen
bei mir wäre es auch direkt aufgefallen. Wenn ich das tif gleich in ACR lade, sieht man
sofort einen Umriss, der durch die Unterbelichtungswarnung (blau) auf dem, dem, dem
Tier halt ... noch verstärkt wird ... Autom. drücken --> Lösung :)
Gruß
Uli

Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang!
Christian Friedrich Hebbel (* 18.03.1813; † 13.12.1863)
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 13008
Registriert: Mo Apr 14, 2008 20:13
alle Bilder
Wohnort: ganz im Südwesten
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Rätsel

Beitragvon nurWolfgang » Sa Nov 05, 2016 07:58

Hallo Kurt

Ich habe erstmal nur schwarz gesehen, dann dachte ich das ist sicher das Innere von einem schwarzen Loch.
Dann fragte ich mich ob es in einem schwarzen Loch wirklich dunkel ist, kann ja eigentlich nicht denn das Licht kommt ja nicht raus, wenn es nicht raus kann muss es in einem schwarzen Loch unheimlich hell sein. :roll:
Das da auch Insekten drin wohnen ist dann natürlich auch möglich :DD

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier

Zurück zu „digitale Bildbearbeitung“