Weitwinkelmakro

Einsteiger der Makrofotografie dürfen hier ihre Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 20980
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Weitwinkelmakro

Beitragvon Corela » So Mär 12, 2017 23:45

Hallo Herbert,

was müsst ihr am Bodensee helle Nächte haben :shock:
bei uns ist es des Nachts dunkel, stockdunkel.
Von der BG her gefällt mir das HF irgendwie besser,
im QF müsste die Kröte für mich weiter links sitzen.
Diese WW-Idee finde ihc klasse,
sie zeigt den weiten, weiten Weg des kleinen Kerls.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12867
Registriert: Mi Jun 12, 2013 13:39
alle Bilder
Wohnort: bei Hameln
Vorname: Christine

Weitwinkelmakro

Beitragvon Harmonie » Mo Mär 13, 2017 07:55

Hallo Herbert,

coole Idee mit sehr schöner Wirkung.
Der von Gabi vorgeschlagene Beschnitt peppt das Bild noch mal zusätzlich auf.
Dein Bild motiviert mich, mit dem WW mal wieder mehr zu probieren.

LG
Christine
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn die Sonne lacht, wähle Blende 8 - wenn es regnet hier, nimm Blende 4 und fotografierst du ein Ei, nutze die Blende 3
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Otto K.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4030
Registriert: Mo Sep 01, 2014 16:54
alle Bilder
Vorname: Otto

Weitwinkelmakro

Beitragvon Otto K. » Mo Mär 13, 2017 16:52

Hallo Herbert,

auf die Idee nachts Kröten zu fotografieren muss man auch erste einmal kommen, auf jeden Fall eine prima Idee.
Die Perspektive hast du sehr gut gewählt, ich hätte die Kröte lediglich etwas weiter in die Bildecke platziert damit
der Blick noch weiter wirkt. Einzig was mich ein wenig stört ist, dass man von der Nacht eigentlich nichts mehr im
Bild erkennt. Ohne deinen Hinweis wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass das Bild nachts aufgenommen wurde.
Vielleicht kommt ja etwas von dem nächtlichen eindruck zurück ins Bild wenn der obere Bereich deutlich abgedunkelt
wird.
Sehr schön!
Viele Grüße

Otto
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18835
Registriert: Do Sep 03, 2009 16:55
alle Bilder
Wohnort: Simmelsdorf bei Nürnberg
Vorname: Friedhelm
Kontaktdaten:

Weitwinkelmakro

Beitragvon Freddie » Mo Mär 13, 2017 17:39

Hallo Herbert,

an eine Nachtaufnahme denkt man hier nicht unbedingt.
Aber andererseits hast du ja lange belichtet - dann wird das Bild auch hell.
Die Bildidee, die du mit dem WW realisiert hast, finde ich reizvoll.
Gabis Version finde ich am besten.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 468
Registriert: So Okt 30, 2016 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Weitwinkelmakro

Beitragvon HärLe » Mo Mär 13, 2017 19:31

Hallo zusammen,
habe Eure Anregungen gerne gelesen. Vor allem die Idee, den Eindruck von Nacht noch zu verstärken, hat mich beschäftigt. Vor Ort hätte man da womöglich was mit mehreren Bildern und unterschiedlichen Belichtungszeiten machen können. Hätte auch gerne noch weiter experimentiert wenn nicht der Magen geknurrt hätte und der Akku leer gewesen wäre. Als ordentlicher Fototgraf hatte ich selbstredend einen Ersatzakku dabei, der ebenfalls leer war :) . Bleibt also nur die EBV. Da ist mir außer einer SW-Entwicklung noch nichts praktikables eingefallen.

Gruß Herbert

Aufnahmedaten wie oben - SW-Entwicklung
20170311-204135-SW.jpg (166.41 KiB) 48 mal betrachtet
20170311-204135-SW.jpg
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 18952
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

Weitwinkelmakro

Beitragvon rincewind » Mo Mär 13, 2017 21:11

Hallo Herbert,

Sehr gute Idee hier das WW zu verwenden.
Wenn man es nicht wüsste fiele es kaum auf dass das eine
Nachtaufnahme ist. Ich bin in diesem Fall eher für das QF, weil die
Kröte sich genau auf die Lücke zwischen den Bäumen zu orientieren scheint.

LG Silvio
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 598
Registriert: Mo Jul 25, 2016 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann

Weitwinkelmakro

Beitragvon Flattermann » Mo Mär 13, 2017 22:11

Hallo Herbert,

mit einem Weitwinkel auf Makrotour, da drauf muss man erst mal kommen. Das Bild ist klasse auch wenn man nur noch im Ansatz erkennt dass es nachts aufgenommen wurde.
Mir gefällt das HF besser.
Eine außergewöhnliche und tolle Arbeit.

LG TIlmann
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 56916
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Weitwinkelmakro

Beitragvon Werner Buschmann » Mo Mär 13, 2017 22:24

Hallo Herbert,

ich gehe davon aus, dass das kein Makro mehr ist, aber auf
jeden Fall eine Nahaufnahme, und das reicht uns ja aus.

Klasse Perspektive; technisch, mit 30 Sekunden Belichtung, zeigt der
Sonysensor seine Leistungsfähigkeit.

Mir gefällt das Bild sehr gut!

:DH:

Edit: Habe bei Zeiss mal nachgesehen.
Der Vergrößerungsfaktor ist 0,106.
Das ist nicht so toll für unseren Einsatzbereich.
Für einen Frosch reicht es aber nach unseren erweiterten Regeln
dann schon noch.
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am Mo Mär 13, 2017 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Karin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1864
Registriert: Mo Apr 25, 2016 11:55
alle Bilder
Wohnort: Landkreis Ansbach
Vorname: Karin

Weitwinkelmakro

Beitragvon Karin » Di Mär 14, 2017 17:49

Hallo Herbert
mit 30 Sek. Belichtungszeit, war das so lang ?, hast du die Nacht zum Tag gemacht, obwohl der Mond ja ziemlich groß und hell war ( hier jedenfalls ) mir gefällt das QF das bringt die Weite noch besser zur Geltung...die Hinterbeine sehen allerdings irgendwie komisch verdreht aus :pardon: :D
viele Grüße
Karin
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 46911
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Weitwinkelmakro

Beitragvon Gabi Buschmann » Mi Mär 15, 2017 06:46

Hallo, Herbert,

ich finde die Idee mit dem S/W gut. So kommt der Eindruck der Nacht
tatsächlich besser rüber.

PS: Das mit dem Ersatzakku ist gut, könnte von mir sein :lol: .
Liebe Grüße Gabi

______________

Zurück zu „Makro-Portal“