[Erledigt] Mutig

Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis)

Hier könnt Ihr euch zur Bestimmung austauschen und Bestimmungsanfragen einstellen.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21352
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

[Erledigt] Mutig

Beitragvon Corela » Sa Feb 04, 2017 18:20

Hallo,

ich habe mich mal wieder mutig an eine Bestimmung gewagt: Gehörnte Mauerbiene.
Könnte mir das jemand bestätigen :)
Vielen Dank schon mal.
Die "Begattung" hat eher wie ein Überfall ausgesehen und sich auch so angehört :roll:
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: Canon 100/2.8 Makro @ 100mm
Belichtungszeit: 1/180s
Blende: f/8
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Sirui
---------
Aufnahmedatum: 09.04.2016
Region/Ort: Rheinland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
20160409_0004---Kopie.jpg (491.08 KiB) 235 mal betrachtet
20160409_0004---Kopie.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am Mo Feb 13, 2017 15:49, insgesamt 2-mal geändert.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
mischl
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Apr 22, 2011 17:31
alle Bilder
Wohnort: Südhessen
Vorname: Michael
Kontaktdaten:

Mutig

Beitragvon mischl » So Feb 05, 2017 01:01

Hallo Conny,

ich vermute ein Männchen der gehörnten Mauerbiene.
Die haben im Gegensatz zu den Weibchen ein hell bepelztes Gesicht,
aber keine Hörnchen, die haben nur die Weibchen.

Diese Art beobachte ich auch sehr gerne an meinem Insektenhotel,
es sind die ersten im Jahr, die sich dort regen. Die Männchen hab ich
immer einige Tage vor den Weibchen schlüpfen sehen, dann hocken
sie bei schlechter Witterund gerne in den Röhrchen und strecken nur
den Kopf heraus.

Lieben Gruß
Mischl
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21352
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Mutig

Beitragvon Corela » So Feb 05, 2017 13:45

Hallo Mischl,

erstmal vielen Dank für diese Bestätigung.
Das war schon witzig mit den vielen Bienen.
Ich frage mich, was ich mit den Röhren dann mache,
wenn die Bewohner geschlüpft sind.
Muss ich dann die Endreinigung machen?
Oder neue aufstellen? Oder ziehen die wieder in die alten?
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Marcus R.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1229
Registriert: So Dez 06, 2015 17:08
alle Bilder
Wohnort: Ötigheim
Vorname: Marcus
Kontaktdaten:

Mutig

Beitragvon Marcus R. » Mi Feb 08, 2017 18:31

Corela hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Oder ziehen die wieder in die alten?

Die ziehen wieder in die alten, zumindest bei mir. Musst Du auch nicht in den Geschirrspüler tun :DD , die machen selber sauber. Solltest nur die seitlich aufgerissenen Röhren austauschen, die werden nur selten bzw. im Notfall angenommen, wenn akuter Wohnungsmangel herrscht.

Viele Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21352
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Mutig

Beitragvon Corela » Mi Feb 08, 2017 22:46

Marcus R. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags die machen selber sauber

Hallo Marcus,
solche Gäste mag ich besonders gerne.
Muss ich mal bei unseren Kindern thematisieren :DD
Wohnungsmangel wird nicht herrschen, da ich mittlerweile ein neues Hotel bestellt habe.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9304
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Mutig

Beitragvon Ajott » Mo Feb 13, 2017 15:46

Hi Conny,

ich denke, dass es nicht die gehörnte Mauerbiene, sondern die Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis) ist. Mir scheint, der Hinterleib ist nicht durchgängig rötlich behaart (letzte Segmente sind eher dunkel?). Auch die Gesichtsbehaarung wirkt recht dreckig-braun.

Die Begattung ist übrigens ganz typisch bei den Osmias. Die Männchen schlüpfen vor den Weibchen und lauern den frisch schlüpfenden Damen dann regelrecht auf. Eine Taktik, die die Vaterschaft gewährleistet.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21352
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

[Erledigt] Mutig

Beitragvon Corela » Mo Feb 13, 2017 17:40

Hallo Anja,

danke für die Bestimmung.
Mir kommt nur etwas seltsam vor, dass bei uns die Weibchen und Männchen etwa gleich groß sind.
Diese Taktik ist bei vielen Insekten üblich.
Das 1. Mal habe ich das bei einer Wanderung zu den Apollos gehört.
Dann habe ich meine Schlupfbilder von den Libellen an unserem Teich angesehen,
geahnt hatte ich das schon immer, aber auch da schlüpfen zuerst die Männchen
und die Weibchen werden in diese Wolke hineingeworfen.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -

Zurück zu „Arten-Talk“