Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21352
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon Corela » Mi Feb 08, 2017 15:19

Insekt des Jahres 2017 - Gemeine Gottesanbeterin – Mantis religiosa

„Wir wollen mit unserer Wahl diese faszinierende Vertreterin der Fangschrecken ehren und mit Vorurteilen aufräumen“,
so die Begründung durch Prof. Dr. Thomas Schmitt, Vorsitzender des Auswahl-Kuratoriums.
Weiterhin erklärte Herr Professor Schmitt, Direktor des Deutschen Entomologischen Instituts in Müncheberg :
„In den letzten Jahren hat sich die Gottesanbeterin stark ausgebreitet - das scheint auch eine Folge des Klimawandels zu sein“.
„Mit Ausnahme von Niedersachsen und Schleswig-Holstein wurde die Gottesanbeterin mittlerweile in allen deutschen Bundesländern gefunden“.
„Das Insekt ist ein gutes Beispiel für die Auswirkung des globalen Klimawandels auf die mitteleuropäische Faunenzusammensetzung.
Mit steigenden Temperaturen wird sich die Gottesanbeterin voraussichtlich immer weiter ausbreiten.“

Um dieses Insekt ranken sich so viele Mythen wie um kaum ein anderes:
Vorbild für Kung Fu-Kämpfer und japanisches Symbol für Wachsamkeit, Geduld und Beständigkeit,
Femme fatale mit einem außergewöhnliches Paarungsverhalten, bei dem das Weibchen ihrem Partner bei der Paarung schon mal den Kopf abreißt.
Meistens überleben jedoch beide Partner.
Der Ursprung des Namens der Ordnung der Fangschrecken, Mantodea, kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Seherin", ihr wurden damals mystische Kräfte zugesprochen.
Den endgültigen Namen, sowohl den deutschen als auch den lateinischen Mantis religiosa und Gottesanbeterin,
erhielten diese Insekten 1758 durch Carl von Linné aufgrund der gebetsartigen Haltung ihrer Fangarme mit mit der sie oft stundenlang auf Beute warten:
Die Vorderbeine erhoben und geschlossen 'wie zum Gebet'.

Anatomie
Die Weibchen werden ca. 7cm lang, die Männchen nur 5-6 cm.
Das besondere Merkmal aller Fangschrecken ist die Umwandlung des ersten Beinpaares zu Fangarmen und die Verlängerung des ersten Brustsegmentes.
Dadurch wird der Aktionsradius stark erweitert.
Auf der Innenseite der Fangarme befindet sich ein dunkler Fleck, der in der Abwehrhaltung wie ein Auge wirken soll (Mimikry).
Sie sind stark gezahnt und fast immer angewinkelt.

Der dreieckige Kopf ist über den Hals mit dem Prothorax verbunden und lässt sich anders als bei fast allen anderen Insekten über einen weiten Winkel drehen.

Die Färbung der Tiere reicht von hellbraun bis grün und passt sich nach der Häutung an die jeweilige Umgebung an. In Brandgebieten wurden auch schon schwarze gesehen.


Lebensraum und Verbreitung
Die Gottesanbeterin liebt warme und trockene Habitate. Sie hat sich aufgrund der Erderwärmung stetig weiter nach Norden ausgebreitet.
Ihr Ursprung ist Afrika.
In Deutschland, der Schweiz und Österreich wird Mantis religiosa als bedrohte Art geführt und gilt nicht mehr als Neozoon.
Der Schutzstatus wird jedoch in einigen Gebieten hinterfragt bzw. überprüft werden.
Am Kaiserstuhl findet man zumindest die Männchen überall, sogar auf dem Balkon oder der Terrasse habe ich dort welche gesehen..

Als ich ein Weibchen aus einer tiefen Rinne zwischen den Bodenfliesen eines Biergartens retten musste, habe ich erlebt, wie schnell und tief die Fangarme greifen.
Die kleine Wunde hat noch tagelang weh getan.

Ernährung und Jagd
Sie ernähren sich von anderen Insekten, Spinnen und gelegentlich von kleinen Säugetieren. Auch Kannibalismus scheint vorzukommen.


Ich hatte Mantiden bisher nur im TerraZoo und bei einem Züchter erlebt, aber sie in der Natur zu beobachten,
hat mich völlig in den Bann geschlagen.


Literaturangaben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3% ... sanbeterin
https://www.nabu.de/news/2016/11/21589.html
http://www.metropolnews.info/mp219047/i ... sanbeterin
https://idw-online.de/de/news664178
http://www.senckenberg.de/files/content ... jahres.pdf
http://www.makro-treff.de/de/artikel/in ... sanbeterin
http://www1.wdr.de/wissen/natur/gottesa ... s-100.html
http://www.insektenbox.de/sonsti/gemgot.htm
Dateianhänge
Der typische dunkle Fleck in der Innenseite der Fangarme
20160907_0387-2-Fleck.jpg (418.86 KiB) 271 mal betrachtet
20160907_0387-2-Fleck.jpg
Die Fangarme haben Reihen verschieden langer Dornen.
Ein braunes Männchen kurz nach der Landung.
20160903_1078-20-Dornen.jpg (434.35 KiB) 271 mal betrachtet
20160903_1078-20-Dornen.jpg
Ein Weibchen bei der Mahlzeit
20160903_0904---Kopie.jpg (494.96 KiB) 271 mal betrachtet
20160903_0904---Kopie.jpg
Ein grünes Weibchen, in diesem Stadium nicht mehr flugfähig.
20160903_0296-grünes-Weibchen.jpg (363.66 KiB) 271 mal betrachtet
20160903_0296-grünes-Weibchen.jpg
Ein mystisches Insekt im Sonnenuntergang in seiner bevorzugten Stellung, Kopf nach unten.
20160902_0411---Kopie.jpg (375.01 KiB) 271 mal betrachtet
20160902_0411---Kopie.jpg
Zuletzt geändert von Corela am Do Feb 09, 2017 11:20, insgesamt 2-mal geändert.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Uli R.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3450
Registriert: So Mär 14, 2010 21:03
alle Bilder
Vorname: Uli

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon Uli R. » Fr Feb 10, 2017 16:38

Hallo Conny,

eine informativer Beitrag über diese fasznierenden Insekten.
Untermalt mit Deinen tollen Fotos. Aus dem Beitrag kann man
leicht Deine Begeisterung für die Fangschrecken herauslesen :)

Mich begeistern die Pseudopupillen am meisten an den Fangschrecken.
Sie geben ihnen einen fast verschlagen wirkenden Touch.

Mit der Quellenangabe biste auf der sicheren Seite, ausführlicher
als bei mancher Doktorarbeit :DD
Gruß
Uli

Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang!
Christian Friedrich Hebbel (* 18.03.1813; † 13.12.1863)
Benutzeravatar
derflo
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 1116
Registriert: So Apr 28, 2013 21:56
alle Bilder
Wohnort: Würzburg
Vorname: Flo
Kontaktdaten:

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon derflo » Fr Feb 10, 2017 22:53

Hallo Conny,

vielen Dank für die informative und schön bebilderte Doku.
Ich bin gespannt wann die bei uns in Unterfranken auftauchen.
Klimatisch wären die Bedingungen wohl gut genug.

lg
Flo
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19290
Registriert: Do Sep 03, 2009 16:55
alle Bilder
Wohnort: Simmelsdorf bei Nürnberg
Vorname: Friedhelm
Kontaktdaten:

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon Freddie » Sa Feb 11, 2017 09:46

derflo hat geschrieben:Quelltext des Beitrags
Ich bin gespannt wann die bei uns in Unterfranken auftauchen.
Klimatisch wären die Bedingungen wohl gut genug.

lg
Flo


Unterfranken wäre wohl das erste Ziel bei der Ausbreitung nach Bayern.
Meines Wissens gibt es aber noch keine Funde in Bayern.

Hallo Conny,

danke für deine gut bebilderte informative Vorstellung des faszinierenden Insekts.
Ich bin Ende August für 10 Tage am Kaiserstuhl und bin schon gespannt auf die Mantiden.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 47570
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon Gabi Buschmann » Sa Feb 11, 2017 17:02

Hallo, Conny,

vielen Dank für diese ausführliche und sehr informative Doku.
Deine schönen Bilder bereichern das Ganze sehr.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am Sa Feb 11, 2017 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi

______________
frank66
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3898
Registriert: Do Jul 19, 2012 20:37
alle Bilder
Wohnort: Bielefeld
Vorname: Frank

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon frank66 » Sa Feb 11, 2017 17:12

Hallo Conny,

klasse Doku dieser interessanten Spezies , informativer Text gepaart
mit tollen Aufnahmen. Danke dafür und gegen eine Ausbreitung der Art
hätte ich auch nichts. War am Donnerstag bei einen Vortrag über das
Insektensterben und was ich da gehört habe lässt für die Zukunft
nichts Gutes erahnen. Wird Zeit das die Menschheit mal so langsam umdenkt.

LG frank
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 38271
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon piper » Sa Feb 11, 2017 20:01

Hallo Conny,

danke für diese tolle Doku und den ausführlichen Text.
Eine sehr gute Präsentation des Insekt des Jahres.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 19439
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon rincewind » Sa Feb 11, 2017 20:50

Hallo Conny,

Du stellst hier das Insekt des Jahres auf beeindruckende uns sehr interessante
Art vor, danke dafür.

LG Silvio
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6566
Registriert: So Mai 29, 2011 16:21
alle Bilder
Wohnort: Graz-Umgebung
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon fossilhunter » Sa Feb 11, 2017 21:13

Hi Conny !

Nach Durchsicht deiner Bilder und des informativen Textes freu ich mich schon auf die kommende Mantidensaison !
Ich bin schon neugierig, ob die relativ tiefen Temperaturen dieses Winters eine Auswirkung auf die Mantidenpopulation haben werden ?

lg

Karl
Zuletzt geändert von fossilhunter am Sa Feb 11, 2017 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Karin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2096
Registriert: Mo Apr 25, 2016 11:55
alle Bilder
Wohnort: Landkreis Ansbach
Vorname: Karin

Insekt des Jahres 2017 Mantis religiosa

Beitragvon Karin » So Feb 12, 2017 07:49

Hallo Conny
eine tolle umfangreiche Doku mit viel Info und hervorragenden Fotos , so ließt es sich sehr spannend , klasse Arbeit :admin:
viele Grüße
Karin

Zurück zu „Doku-Portal“