[Erledigt] unbekanntes Minimoos: Krausblattmoos (Ulota spec.)?

>> Nein, Familie Pottiaceae

Hier könnt Ihr euch zur Bestimmung austauschen und Bestimmungsanfragen einstellen.
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9375
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

[Erledigt] unbekanntes Minimoos: Krausblattmoos (Ulota spec.)?

Beitragvon Ajott » Mi Mär 15, 2017 12:19

Hallöchen zusammen, vermutlich vor allem Stefan,

die kleine Mooskunde in der Dokugalerie hat mich stimuliert, da ab und an doch mal genauer hinzuschauen. So entdeckte ich am Montag ein interessant aussehendes Moos auf einem großen Stein. Die Moospölsterchen waren meist winzig, in der Regel weit unter einem Zentimeter. Aber es gab auch zwei etwas größere Polster.
Der Untergrund ist ein von der Eiszeit hinterlassener Granit (könnte auch Gneis sein, bin nicht mehr ganz sicher, nachdem die Fotos einen ziemlichen Bewuchs mit einer Krustenflechte zeigen, den ich vor Ort als Unregelmäßigkeiten im Stein gedeutet hatte.. das fleckige Muster könnte mich daher auf den ersten Blick getäuscht haben.. chemisch kommt es aber wohl ungefähr auf das selbe raus) der im Grenzgebiet zwischen einem feuchten Extensivgrünland und einem direkt angrenzenden im Wald liegenden Moor liegt. Im Moment ist das Moor jedoch trocken gefallen, wir hatten einen sehr trockenen Winter hier oben. In der Habitatübersicht ist nur der Stein rechts bewachsen. Da liegen noch mehr Steinbrocken rum, die alle nur von anderen Moosen bewachsen waren, nicht von dem kleinen Kräuseldings.

In deiner kleinen Mooskunde habe ich das Krausblattmoos entdeckt, welches diesem hier doch recht ähnlich sieht und gerade bei Trockenheit ja so gekräuselt aussehen sollen.

Liege ich da mit meiner Einschätzung richtig oder ist es doch was anderes?

liebe Grüße
Aj
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/10
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 13.03.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Gneis mit Kräuselmoos.jpg (1.09 MiB) 174 mal betrachtet
Gneis mit Kräuselmoos.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/100s
Blende: f/8
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 13.03.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Ulota Kräuselmoos 02makro.jpg (476.18 KiB) 174 mal betrachtet
Ulota Kräuselmoos 02makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/80s
Blende: f/13
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 13.03.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Ulota Kräuselmoos 03makro.jpg (485.33 KiB) 174 mal betrachtet
Ulota Kräuselmoos 03makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/80s
Blende: f/7.1
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 13.03.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Ulota Kräuselmoos 04makro.jpg (420.69 KiB) 174 mal betrachtet
Ulota Kräuselmoos 04makro.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am Mi Mär 15, 2017 19:40, insgesamt 2-mal geändert.
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1023
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

unbekanntes Minimoos: Krausblattmoos (Ulota spec.)?

Beitragvon plantsman » Mi Mär 15, 2017 18:58

Moin Anja,

es sieht einer Ulota wirklich recht ähnlich. Diese Gattung enthält aber nur zwei Arten, die auch mal auf Gestein gehen und das einzige nichtalpine Ulota ist eine Art, die an den Blattspitzen Brutknospen haben müsste, die man anhand Deiner sehr guten Fotos auch sofort erkennen sollte. Also kein Ulota.

Es dürfte sich um eine Pflanze der Moosfamilie Pottiaceae handeln. Bei denen ist ohne Kapseln und mikroskopische Blattuntersuchung aber, für mich, nix zu machen.
Zuletzt geändert von plantsman am Mi Mär 15, 2017 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9375
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

unbekanntes Minimoos: Krausblattmoos (Ulota spec.)?

Beitragvon Ajott » Mi Mär 15, 2017 19:39

Hallo Stefan,

cool, vielen Dank. Fand das kleine Ding wirklich hübsch und war mir noch nie aufgefallen. Danke für die Eingrenzung. Die Familie scheint ja recht umfangreich zu sein.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien

Zurück zu „Arten-Talk“