Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Bilder jenseits der Makro-Galerie
aus Flora, Fauna, Landschaft egal wie groß
Benutzeravatar
Peter Schmitz
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2389
Registriert: Do Mär 04, 2010 14:44
alle Bilder
Wohnort: Hildesheim
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Peter Schmitz » Mi Mär 29, 2017 23:00

Hallo, Freunde des nächtlichen Himmels,

endlich gab es wieder Mal Möglichkeit, 2 Nächte hintereinander Photonen aus dem All zu sammeln.

Hier zeige ich Euch M51, die Whirlpoolgalaxie. Sie wird auch als NGC 5195 bezeichnet

Zu sehen sind zwei Galaxien, die dicht aneinander vorbeigerast sind (NGC 5195 und NGC 5194) und sich durch Ihre Gezeitenkräfte deutlich beeinflusst haben.
Messier 51 ist eine Spiralgalaxie wie unsere Milchstrasse und etwa 28 Millionen Lichtjahre entfernt.

Auf dieser Weitfeldaufnahme sind noch weitere Hintergrund Galaxien zu sehen, die noch weiter entfernt sind und nur als kleines, undeutliches Nebelfleckchen zu sehen sind.

Bereits 1773 hat der französische Astronom Charles Messier die Galaxie als undeutlichen Nebel in seinen Katalog aufgenommen. Von daher auch der Name M51, das war das 51. Objekt in seinem Messier Katalog, der 103 Objetke erfasst.

Die Aufnahme wurde mit einer unmodifizierten Sony A7 S an einem Skywatcher Esprit 120/840 aufgenommen.
Durch den Vollformat Reducer hat der Esprit eine effektive Brennweite von 790mm.

84 Aufnahmen a 120 Sek. Iso 3200 und
40 Aufnahmen a 240 Sek.ISO 2500 gemacht.

Die Aufnahmen wurden mit einem UHC Filter aufgenommen, der filtert störendes Fremdlicht aus.

Die Einzelaufnahmen wurden mit Fitswork gestackt und mit AstroArt6, Fits, ACDSee10 und Photoshop 6 bearbeitet.
Vielleicht findet Ihr Gefallen an der Aufnahme.

Clear Sky
Peter
Dateianhänge
Kamera: Sony A7S
Objektiv: Skywatcher 840/120 Esprit
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca 17 in Höhe und Breite
Stativ: AP1200 GTO
---------
Aufnahmedatum: 27.3. und 28.3.2017
Region/Ort: Hildesheim
vorgefundener Lebensraum: Sternbild Fungfrau
Artenname:Messier 51
kNB
sonstiges:
M51_10_1200-px.jpg (269.02 KiB) 211 mal betrachtet
M51_10_1200-px.jpg
Kamera: Sony A7S
Objektiv: Skywatcher 840/120 Esprit
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca 17 in Höhe und Breite
Stativ: AP1200 GTO
---------
Aufnahmedatum: 27.3. und 28.3.2017
Region/Ort: Hildesheim
vorgefundener Lebensraum: Sternbild Fungfrau
Artenname:Messier 51
kNB
sonstiges:
M51_10_1200 px mit Text.jpg (150.8 KiB) 177 mal betrachtet
M51_10_1200 px mit Text.jpg
Zuletzt geändert von Peter Schmitz am Do Mär 30, 2017 15:18, insgesamt 4-mal geändert.
Schöne Grüße aus Hildesheim

Peter



Freunde sind wie Sterne. Man sieht sie nicht immer, aber sie sind immer da.
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 47367
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Gabi Buschmann » Do Mär 30, 2017 11:45

Hallo, Peter,

diese Spiralform sieht ja wunderschön aus.
Vielen Dank für deine interessanten Erklärungen und
das tolle Foto.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 16688
Registriert: So Apr 03, 2011 20:52
alle Bilder
Wohnort: Roßtal/Mittelfranken
Vorname: Harald

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Harald Esberger » Do Mär 30, 2017 12:50

Hi Peter

Ich bin begeistert, auch herzlichen Dank für die Hintergrund Info's!! :admin:








VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.



Konfuzius
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 3874
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon hawisa » Do Mär 30, 2017 12:57

Hallo Peter,

da läßt du uns ja weit und breit ins All schauen.

Die Spirale sind interessant aus.
Danke auch für die Infos und dem beschrifteten zweiten Bild. :good:
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 37989
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon piper » Do Mär 30, 2017 19:43

Hallo Peter,

bei deinen beiträgen kann man noch eine ganze Menge
lernen! Sehr schön fotografiert!
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8809
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Hans.h » Do Mär 30, 2017 20:17

Hallo Peter,

Sehr schön!
Gerade dieser relativ kleine ABM. gefällt mir. Bei Astrobildern ist vor allem die Phantasie gefragt.

So sieht man durch die Sterne unserer eigenen Milchstraße hindurch, in einem endlosen Abgrund von Zeit und Raum, die ferne
Galaxie, die wir so emotionslos" M51" nennen.
Und man fragt sich, ob es dort auf einem winzigen Planeten, der einen der Milliarden Sterne von " M51" umkreist, nicht ebenfalls jemanden gibt, der gerade ein Bild von unserer eigenen Milchstraßengalaxie betrachtet...
Wir werden´s nie erfahren...

Gefällt mir sehr gut, Dein Bild!

Hans. :)
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 57383
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Werner Buschmann » Fr Mär 31, 2017 07:52

Hallo Peter,

tolles Bild und die Zusatzinfos mit den Hintergrundglaxien sind
besonders interessant.

Eine dumme Frage.

Wie findest Du solche Galaxien, der Himmel ist doch sehr groß.
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am Fr Mär 31, 2017 07:52, insgesamt 1-mal geändert.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Peter Schmitz
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2389
Registriert: Do Mär 04, 2010 14:44
alle Bilder
Wohnort: Hildesheim
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Peter Schmitz » Fr Mär 31, 2017 15:20

Danke für Euren netten Kommentare.

@Werner, ohne Tricks und Hilfsmittel ist das in der Tat sehr schwierig. So ist es wirklich erstaunlich, wie lange man braucht, die Sonne ins Okuar zu bekommen, wenn an keinen Sonnensucher hat.

Es da gibt es mehrere Möglichkeiten. Das sogenannte Starhopping. Man nimmt eine klassischen Sternenatlas und versucht von einem Markanten Stern zum nächsten zu kommen. Hilfreich ist dabei das sogenannte Telrad, ein Sucher mit mehreren konzentrischen Kreisen. Wenn man sich dem Nebel angenähert hat muss man in kreisenden Bewegungen ein bisschen suchen. Das kann bei sehr lichschwachen Objekten durchaus mühsam werden.

Die zweite Möglichkeit ist die Steuerung der Montierung über eine Planetariumsprogramm wie Stellarium (freeware) Dieses gewaltige Tool bildet den Himmel originalgetreu ab. Mit Stellarium Remote lässt sich das Teleskop mit der Software verbinden, so dass ich sehe wo mein Fernrohr steht, wo es hin muss und was mich da erwartet. Mit einem Knopfdruck fährt es dann die Region recht genau an, wenn die Montierung gut eingenordet ist.

Die dritte Möglichkeit ist eine Goto Montiereung, die zehntausende von Objekte schon in der Datenbank hat und einfach über z. B. wie hier goto: M51 das gewünschte Objekt anfährt.

Ich nutze eine Mischung aus 2 und 3.

Stellarium kann ich wirklich jedem ans Herz legen. Ein Blick, und ich weiß, was am Himmel zu sehen ist.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochende

Peter
Zuletzt geändert von Peter Schmitz am Fr Mär 31, 2017 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße aus Hildesheim



Peter







Freunde sind wie Sterne. Man sieht sie nicht immer, aber sie sind immer da.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21266
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon Corela » Sa Apr 01, 2017 03:13

Hallo Peter,

du bringst uns hier diese Großen Weiten Welten wieder sehr nah und
beschreibst deine Arbeitsweise sehr anschaulich.
Faszinierend!
Danke.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
chfleischli
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7945
Registriert: So Jan 25, 2009 09:57
alle Bilder
Wohnort: Adliswil
Vorname: Christoph
Kontaktdaten:

Die Whirlpoolgalaxie mit moderater Brennweite

Beitragvon chfleischli » Sa Apr 01, 2017 07:16

Hallo Peter,

ich finde dieses Fotogebiet sehr interessant. Tolle Arbeit.

Zurück zu „Naturbilder“