noch ein Blümchenfoto

Einsteiger der Makrofotografie dürfen hier ihre Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Nana13
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 319
Registriert: Mi Jun 06, 2012 13:00
alle Bilder
Wohnort: Lippe
Vorname: Natalie

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon Nana13 » Mo Apr 17, 2017 20:30

Hallo,

da ich in diesem Jahr leider noch kein schönes Insektenfoto bekommen habe (und ein Spinnenfoto wollte ich zu Ostern nicht), gibt es heute ein aktuelles Blümchenfoto. Ich habe mir ein Rodenstock Vergrößerungsobjektiv zugelegt und damit experimentiert. Die Blüte rechts stört mich zwar etwas, aber sie ließ sich leider nicht vermeiden (außer abkneifen und das wollte ich nicht). Im Hochformat wären noch mehr störende Details gewesen. Mal sehen, was ihr dazu sagt.


LG Natalie
Dateianhänge
Kamera: NIKON D3S
Objektiv: Rodenstock Vergrößerungsobjektiv 50 mm f/2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/2.8
ISO: 640
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: Berlebach Mulda
---------
Aufnahmedatum: 10.04.2017
Region/Ort: Owl
vorgefundener Lebensraum:Garten
Artenname:
kNB
sonstiges:Balgengerät
zu Hause 044neu_filtered_klein.jpg (288.5 KiB) 156 mal betrachtet
zu Hause 044neu_filtered_klein.jpg
charlyw64
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 124
Registriert: So Jan 03, 2016 22:02
alle Bilder
Vorname: Karl

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon charlyw64 » Mo Apr 17, 2017 21:41

Hallo Natalie,

ein sehr schönes Motiv hast Du Dir ausgesucht, der Hintergrund ist schön aufgelöst und die Schärfe sitzt gut auf den Stempeln. Allerdings ist mir die Blüte zu mittig plaziert und die Schärfentiefe ein bisschen zu gering, etwas Abblenden wäre hier amS durchaus möglich gewesen...

Mit freundlichen Grüßen
Karl Günter
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 639
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon plantsman » Mo Apr 17, 2017 23:02

Moin Natalie,

in diesem Fall hättest Du noch etwas abblenden können, eventuell Blende 3,2 oder 4. Den Fokus dann auf den vorderen Narbenlappen (die kleinen weißlichen "Keile" in der Blütenmitte) und die Blüte hätte eine schöne ST erhalten. Dadurch wäre auch ein klein wenig mehr Struktur in den HG gekommen. Für mich persönlich sind die Farben etwas zu blaustichig, das ist aber Geschmackssache. Viele hier bevorzugen die kühleren Bilder.

Der ABM ist bei diesem Steinbrech schon gewaltig und man kann sehr viele Details erkennen. Das gefällt!

Bei der Bildgestaltung hat der kleine, so wie ich ihn kenne, bestimmt noch einige Möglichkeiten zu bieten.
Tschüssing
Stefan
MichaSauer
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 6043
Registriert: Di Apr 15, 2014 12:51
alle Bilder
Vorname: Michael

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon MichaSauer » Di Apr 18, 2017 09:27

Hallo Natalie,

der Farbkontrast gefällt mir sehr gut! Den Fokus hast Du sehr präzise gesetzt. Die Schärfentiefe ist recht gering. Stört mich nicht so sehr. Vielleicht hättest Du eine frontale Perspektive wählen können. Das würde zur mittigen Platzierung gut passen. Auch die geringe Schärfe wäre dann gleichmäßiger verteilt.

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 37989
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon piper » Di Apr 18, 2017 17:25

Hallo Natalie,

Blümchen gehen bei mir immer.
Sehr schöne Farben. Die Blüte leuchtet richtig schön.
Die anderen haben Dein Bild sehr gut besprochen.
Den Tipps schließe ich mich gerne an. Gestalterisch gäbe
es sicher noch ein paar Optionen. Einfach mal ein bissel rumprobieren.
Die Blümchen flüchten nicht.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 19254
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon rincewind » Di Apr 18, 2017 22:07

Hallo Natalie,

Deine Neuanschaffung schein bei Offenblende eine gute Schärfe im Fokus bei angenehmem
Bokeh zu haben. Auch die Farben kommen gut.
Bei der geringen ST ist eine sehr durchdachte Lage des Schärfekorridor wichtig.
Aber Du kannst mit der BG ja noch experimentieren.

LG Silvio
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 57383
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon Werner Buschmann » Di Apr 18, 2017 22:30

Hallo Natalie,

das sieht doch schon richtig gut aus.
Ich hätte das Hauptmotiv versucht weiter
nach links zu setzen, um die weiteren Blütren-
knospen noch mehr ins Bild einzubinden.
Durch den guten Schärfeverlauf würden sie amS eher
nicht stören, sondern bereichern.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21266
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon Corela » Mi Apr 19, 2017 13:21

Hallo Natalie,

den Gedankengang zu Ostern keine Spinne, finde ich schon mal sehr nett :)
Bei dem gezeigten Bild könnte ich mir gut ein Quadrat vorstellen,
da passt die mittige BG meistens recht gut,
oder das ganze einfach weiter links wie von Werner vorgeschlagen
oder ...

Aber bis dahin nehme ich dein Bild einfach so wie es ist,
mit einem neuen Objektiv muss man erst mal experimentieren
und dein Bild finde ich schön anzusehen.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 3874
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon hawisa » Mi Apr 19, 2017 13:39

Hallo Natalie,

da hast du die neue Linse doch schon gut eingesetzt.

Ich mag die Farben dieser Blüten und deshalb sehe ich mir dieses Bild gerne an.

Zur BG hast du schon einige Tipps erhalten. Ich weiß nicht ob es dein Objektiv zulässt , dass du einen noch größeren ABM in Verbindung mit einer Frontalaufnahme und einer größeren Blende anwenden kannst.

Den Vorschlag von Werner finde ich auch interessant.

Vielleicht kannst du es ja mal ausprobieren.

Freue mich schon auf weitere Bilder von dir.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Kimbric
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 98
Registriert: Mo Mär 20, 2017 09:56
alle Bilder
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein
Vorname: Ralf

noch ein Blümchenfoto

Beitragvon Kimbric » Mi Apr 19, 2017 14:43

Moin Natalie,

Farblich und von der Schärfe her ist das Bild richtig gut geworden. Die Freistellung hat ebenfalls sehr gut funktioniert.

Bei der Bildgestaltung hätte ich ebenfalls eine etwas weniger mittige Ausrichtung bevorzugt. Vielleicht wirklich durch das Plazieren der Blüte weiter nach links so wie es schon gesagt wurde. Ich weiss nicht, ob es möglich gewesen wäre, den ABM zu vergrössern. Ich kenne die Grösse dieser Blüten nicht. Doch die Farben der Blüte finde ich so gut, dass man die Blüte vielleicht grösser ins Bild bringt und den Fokus auf beide Stempel setzt. Die Form der Blütenblätter und die Anordnung der Staubblätter könnten dann für einen sehr hübschen Rahmen sorgen.

Mit besten Grüssen

Ralf

Zurück zu „Makro-Portal“