wildkatze

Bilder jenseits der Makro-Galerie
aus Flora, Fauna, Landschaft egal wie groß
Benutzeravatar
nemo
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 142
Registriert: Sa Jan 04, 2014 13:34
alle Bilder
Wohnort: BayerischerWald
Vorname: Carl

wildkatze

Beitragvon nemo » Mo Jun 26, 2017 13:25

bei dem aktuellen heißen fast zu schönen Sommerwetter ist es in den dämmrigen Freigehegen des Nationalparks am besten auszuhalten. Die Wildkatzen sträunen im Gebüsch und suchen nach Mäusen, die aber sicher tiefer im Erdreich bei mehr Feuchtigkeit und Wärme ausharren.
diese Katze scheint etwas gefunden zu haben

[attachment=0]wildkatze2.jpg[/attachment]
Dateianhänge
Kamera:Sony A77M2
Objektiv:Minolta 100-300 @ 400mm
Belichtungszeit: 1/60s
Blende: f/5.6
ISO: 400
Beleuchtung: TL
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 17.06.2017
Region/Ort: Bayerischer Wald
vorgefundener Lebensraum: Freigehege
Artenname: Wildkatze
kNB
sonstiges:
wildkatze2.jpg (482.51 KiB) 217 mal betrachtet
wildkatze2.jpg
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12223
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

wildkatze

Beitragvon ULiULi » Mo Jun 26, 2017 13:58

Hallo Carl,

diese wilde Katze ist ein Luchs (Lynx lynx).

Witzig, dass Du gerade den Zungenschlag erwischt hast und
diese halb transparent erscheint.
Nah dran ist zwar eine gute Idee, aber hier ist Beschnitt doch
sehr unglücklich. Entweder die Ohrpinsel mit drauf oder noch
deutlich näher ran. Die Detailschärfe ist ziemlich gering, woran
könnte das liegen?

LG / ULi
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 17503
Registriert: So Apr 03, 2011 20:52
alle Bilder
Wohnort: Roßtal/Mittelfranken
Vorname: Harald

wildkatze

Beitragvon Harald Esberger » Mo Jun 26, 2017 15:11

Hi Carl

Geht mir wie Uli, die BG hätte man anders lösen können, und bei der

Detailschärfe sieht es fast so aus als wäre da was bei der EBV schiefgelaufen.






VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
nemo
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 142
Registriert: Sa Jan 04, 2014 13:34
alle Bilder
Wohnort: BayerischerWald
Vorname: Carl

wildkatze

Beitragvon nemo » Mo Jun 26, 2017 17:13

[quote="Harald Esberger"][post]1506711[/post] Hi Carl

Geht mir wie Uli, die BG hätte man anders lösen können, und bei der

Detailschärfe sieht es fast so aus als wäre da was bei der EBV schiefgelaufen.

VG Harald[/quote]

hallo Uli, Harald

stimmt, die Ohren waeren besser noch dran, nicht immer klappt es mit rumlaufenden Tieren.Ich werde wohl oben anders schneiden, dann siehts besser aus. Zur Schärfe: die Blende ist nicht optimal, wenig Licht, in GIMP habe ich da Bild durch das Filter NATIONALGEOGRAFIK optimiert, das Filter ist wohl zu heftig ran gegangen.
hier noch ein anderes Bild gleicher Standort, ich habe diese beiden Fotos aus der Serie behalten, weitere sind Schrott. diesmal wurde NUR schwach geschärft und an der Farbe nichts gebastelt.
[attachment=0]luchs1.jpg[/attachment]
Dateianhänge
Kamera: SONY A77M2
Objektiv: @ 300mm
Belichtungszeit: 1/50s
Blende: f/5.6
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5 / 5
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:17.06.2017
Region/Ort: Bayerischer Wald
vorgefundener Lebensraum: Gehege
Artenname:
kNB
sonstiges:
luchs1.jpg (468.14 KiB) 192 mal betrachtet
luchs1.jpg
Benutzeravatar
wwjdo?
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18154
Registriert: Di Jul 03, 2007 14:33
alle Bilder
Wohnort: Friedberg
Vorname: Matthias

wildkatze

Beitragvon wwjdo? » Mo Jun 26, 2017 17:30

Hallo, Carl,

Bei 1/60 hat man schnell Bewegungsunschärfe eingefangen.
Da hilft nur Iso auf 800/1000 und Blende, falls möglich, weiter öffnen!
Liebe Grüße
Matthias
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9354
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

wildkatze

Beitragvon Hans.h » Mo Jun 26, 2017 17:39

Hallo Carl,

Ein reizvolles Motiv, der Luchs.
Bei der EBV. würde ich mal auf sämtliche Tricks verzichten und nur die Tonwertkorrektur und anschließend eine leichte
Schärfung durchführen. Weniger ist mehr!

Hans. :)
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6642
Registriert: So Mai 29, 2011 16:21
alle Bilder
Wohnort: Graz-Umgebung
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

wildkatze

Beitragvon fossilhunter » Mo Jun 26, 2017 19:17

Hi Carl,

dieser Luchs ist ein wirklich reizvolles Motiv ! Sind wirklich faszinierende Tiere !

Die weiche Schärfe deiner Aufnahmen ist ams in der doch recht "langen" Belichtungszeit begründet. Natürlich wär dann noch zu klären, ob du mit oder ohne Stabi forotgrafierst. Aber selbst bei Verwendung eines Stabi bist du da ams schon in eher "sportlichen" Bereichen (bei der vermuteten Brennweite) unterwegs. Also ich schaff da kein scharfes Bild mehr ...

lg

Karl
gepafoto
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 715
Registriert: Mi Jun 19, 2013 11:22
alle Bilder
Wohnort: Teublitz
Vorname: Georg

wildkatze

Beitragvon gepafoto » Mo Jun 26, 2017 21:01

Hallo Carl,

ein an sich reizvolles Motiv, leider ist die BQ nicht ganz so wie man sich diese wünschen würde. Hast du hier mit einer älteren Minolta-Linse an der Sony fotografiert? Ich frage nur, weil ich einen Bekannten hatte, der Probleme mit älteren Minolta Objektiven an Sony Gehäusen hatte.
LG
Georg

PS. du hast ja nicht weit zur Gehegezone in Neuschönau, da würde ich es ganz früh morgens und später am Abend noch öter mal probieren.
Benutzeravatar
nemo
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 142
Registriert: Sa Jan 04, 2014 13:34
alle Bilder
Wohnort: BayerischerWald
Vorname: Carl

wildkatze

Beitragvon nemo » Di Jun 27, 2017 12:51

[quote="gepafoto"][post]1506813[/post] Hallo Carl,

ein an sich reizvolles Motiv, leider ist die BQ nicht ganz so wie man sich diese wünschen würde. Hast du hier mit einer älteren Minolta-Linse an der Sony fotografiert? Ich frage nur, weil ich einen Bekannten hatte, der Probleme mit älteren Minolta Objektiven an Sony Gehäusen hatte.
LG

[/quote]

hallo Georg


das aktuelle Equipment:
Sony Alpha 77ii (A77 M2 / A77II) Nov.2016 / Erstkauf Nov.2015
Sony Alpha200 (digital) (Blitz LZ=11)
Exakta Varex (analog) mit Schneider Westanar 50mm 1:2,8 Springblende für ExaktaVarex (superscharfe u. farbecht)
Sony Zoom AF 18-70mm 1:3,5 55mm (Basis für KIT A200) SAL1870
Minolta Zoom AF 100-300mm 1:4,5 55mm (Altbestand)
Novoflex Makrokopf 105mm 40,5mm an BalgenSystem (man.Fokus)

Nah-Aufnahmen aller Art sind am besten manuell mit dem Balgen-Kopf

Standard mittlere Entfernung und Landschaft mit SAL1870 Fokus man, oder Punkt

Fern- bis Tele oder Makro von Tieren bisher mit altem Minolta 100-300, wobei die Scharfe sehr weich ist und eine perfekte !! Belichtung Voraussetzung ist. nicht besonders lichtstark (effektiv 4,6). ST ist auch sehr gering,




[quote]
PS. du hast ja nicht weit zur Gehegezone in Neuschönau, da würde ich es ganz früh morgens und später am Abend noch öter mal probieren.[/quote]

ja, kaum 10 min. zur Hauptzone bez nach Zwiesel etwas mehr, oder Lohberg, da gibt es auch sehr viele kleinere Tiere. allerdings auch viele Urlaubsgäste mit Kindern, die leider oft zu unruhig sind.
im Spätsommer bis Herbst wieder, aktuell ist es den Tieren viel zu warm und die Ferienzeit macht zusätzlich Unruhe, da sind viele versteckt im Unterholz. selbst im Winter kann es wunderbar dort sein.
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 39235
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

wildkatze

Beitragvon piper » Sa Jul 22, 2017 09:44

Hallo Carl,

neben der leichten Bewegungsunschärfe wirkt besonders der
HG ziemlich verpixelt. Könnte schon sein, dass es auch mit an der
Linse liegt. Ich kenne mich mit Minolta nicht ganz so gut aus.
Ansonsten wäre ich nicht ganz so nah rangegangen.
Das Du gerade den Zungenschlag erwischt hast, gefällt mir.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com

Zurück zu „Naturbilder“