Trichterspinnen (Agelenidae)

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
Felix Speiser
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 770
Registriert: Di Nov 18, 2008 21:03
alle Bilder
Wohnort: 4104 Oberwil (BL) - CH
Vorname: Felix
Kontaktdaten:

Trichterspinnen (Agelenidae)

Beitragvon Felix Speiser » So Jul 26, 2009 18:34

So ungepflegt Büsche und Grasstellen durch die Netze der Trichterspinnen (Agelenidae) aussehen mögen, so interessant sind sie aber für einen geduldigen Beobachter. In Mitteleuropa sollen etwa 30 Arten vorkommen (1)

Die Spinne ist scheu, und man sieht sie eher selten ausserhalb ihres Trichterrohres. Nach einem heftigen Gewitterregen etwa, kommt sie manchmal ganz aus ihrer Behausung heraus um sich an der Sonne zu wärmen (Bild 1). Aber vorsicht, die Spinne reagiert sehr empfindlich auf ungewohnte Lichtschwankungen. Wenn man sich mit Staiv und Kamera nicht sehr sorgfältig anpirscht, sieht man nur noch ihren Hinterteil (Bild 2), der zwei Spinnwarzen trägt. Form, Grösse und Anordnung dieser Spinnwarzen (Bild 1, 2) sind für eine genaue Artbestimmung, wie auch bei vielen anderen Spinnen, wichtig.

Hat man ein schönes „Trichterterrain“ entdeckt, kann man mit etwas Beobachtung das Verhalten der Bewohnerin rasch erkennen (nicht alle Trichterspinnen sind gleich ängstlich, oder bleiben gleich lang in ihrem Trichterhaus). Eine Annäherungstrategie des Fotografen, welche eine vorteilhafte Platzierung der Kamera, günstige Tageszeiten (Sonneneinfall bzw. Schattenwurf), Erschütterungen durch Zweige oder Grashalme etc. berücksichtigt, lässt sich dann rasch ausmachen. Kurz vor Sonnenuntergang ist zB. eine gute Zeit um die Trichterspinnen bei ihrer Abendmahlzeit zu beobachten.

Die Spinne lauert mit einer typischen Beinhaltung (Bild 3) in ihrem Hauseingang auf „Durchreisende“, die in den oft kaum erkennbaren und manchmal perfide angeordneten Fangfäden hängen bleiben. Wie ein Pfeil schiesst die Trichterspinne dann hervor, schnappt sich ihren Leckerbissen und huscht wie auf einer Rennbahn auf ihrer flachen „Gespinnststrasse“ in ihr Haus zurück (Bild 4), wo sie ihre Beute im Hauseingang deponiert und entweder sofort verzehrt, oder für ein späteres Mahl vorerst ablegt um sich gleich die nächste Beute zu greifen. Soviel zur Hochkonjunktur. Die Spinne reagiert dann mehr auf Erschütterungen als auf Schatten/Lichtwechasel. Ist die Kamera einmal richtig platziert, kann man den Focus recht gut anpassen und gute Bilder festhalten, ohne die fressende Spinne zu stören (die Verdauung erfolgt hauptsächlich ausserhalb des Tieres = präorale Verdauung) (Bild 5).

Die Wände des Hauseinganges sind mit Beutetrophäen tapeziert, die bei einigen Spinnen ganz schön protzig wirken können und einen guten Einblick in den Speisezettel der Bewohnerin geben (leider kann ich hier nur 5 Bilder hochladen ;-)).

Literatur:
(1) - Heiko Bellmann, Kosmos Atlas Spinnentiere Europas, S. 130.
ISBN-13 = 978-3-440-10746-1 (1997)
Dateianhänge
Kamera: Sony A700
Objektiv: Sony Macro 100
Belichtungszeit: 1/25"
Blende: 10 (-1.7ev)
ISO: 100
Beleuchtung: Tageslicht
Bildausschnitt ca.: 80%
Stativ: Manfrotto 190XPROB mit Manfrotto Kugelkopf 484RC2

---------
Aufnahmedatum: 12.6.09
Region/Ort: Bourg-en-Bresse (Fr)
Lebensraum: Feld
Artenname: Agelena labyrinthica (?)
NB oder kNB: Alle Bilder unter gleichen Aufnahmebedingungen und am gleichen Ort
_DSC7918 - Arbeitskopie 2.jpg (245.61 KiB) 1465 mal betrachtet
_DSC7918 - Arbeitskopie 2.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/15"
Blende: 9
ISO: 100
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 11.6.09
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
NB oder kNB:
sonstiges:
DSC07530 - Arbeitskopie 3.jpg (233.64 KiB) 1452 mal betrachtet
DSC07530 - Arbeitskopie 3.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/200"
Blende: 10 (-0.7ev)
ISO: 125
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 5.6.09
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
NB oder kNB:
sonstiges:
DSC06615 - Arbeitskopie 3.jpg (123.67 KiB) 1453 mal betrachtet
DSC06615 - Arbeitskopie 3.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/30"
Blende: 10 (-2ev)
ISO: 125
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 13.6.09
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
NB oder kNB:
sonstiges:
_DSC8131 - Arbeitskopie 3 - Arbeitskopie 2 (2).jpg (217.22 KiB) 1455 mal betrachtet
_DSC8131 - Arbeitskopie 3 - Arbeitskopie 2 (2).jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit: 1/4"
Blende: 10 (-07ev)
ISO: 125
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 7.6.09
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
NB oder kNB:
sonstiges:
DSC06981 - Arbeitskopie 2 - Arbeitskopie 2.jpg (176.15 KiB) 1459 mal betrachtet
DSC06981 - Arbeitskopie 2 - Arbeitskopie 2.jpg
Zuletzt geändert von Felix Speiser am So Jul 26, 2009 18:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 13092
Registriert: Mo Apr 14, 2008 20:13
alle Bilder
Wohnort: ganz im Südwesten
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Beitragvon nurWolfgang » So Jul 26, 2009 18:48

Hallo Felix

du hast die Bilder nicht hochgeladen.
Wenn du oben rechts edit anklickst und dan kurz darunter in den vollen editor wechselst
kannst du die Bilder noch anhängen.
Die Beschreibung ist schon mal gut geworden

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier

Zurück zu „Doku-Portal“