Gartenerbsen und Bienen

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
Felix Speiser
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 841
Registriert: 18. Nov 2008, 21:03
alle Bilder
Vorname: Felix
Kontaktdaten:

Gartenerbsen und Bienen

Beitragvon Felix Speiser » 2. Jul 2012, 16:53

Heiss war es und windig, und ein deutliches summen schwängerte die flimmernde Luft. Etwas bedeppert drehte ich den Kopf in Richtung Lärm, wurde dann aber rasch munter.

Was für ein treiben in den Platterbsen (Abb. 1), sum, sum, sum, ein reges kommem und gehen, kein ausruhen, rein in die Blüte, mit dem Hinterleib energisch und allseitig gewackelt, die Fahne nach oben gedrückt (Abb.2) und die Flügel auseinander gedrängt (Abb. 3 und 4), auf dem Schiffchen gelandet, den Kopf nach vorne/unten gestossen und den Rüssel ausgefahren (Abb. 3, 4, 5), rasch Nektar geschlürft und weg zur nächsten Gaststätte (Abb.1); und all dies in Sekundenschnelle. Wenn das keine Herausforderung zum fotografieren sein soll ;-)

Wer hat sie nicht schon gesehen, die farblich variantenreiche, kletternde und rankende Saat-Platterbse (Lathyrus sativus.) oder zumindest ein Vertreter dieser Familie, welche ursprünglich evt. aus Westasien stammen soll und bevorzugt in warmen Gebieten gedeiht. Als Mitglied der Schmetterlingsblütler besteht die symmterisch gebaute Blüte aus fünf chrakteristischen Blütenblätter (Abb. 5), wobei deren zwei zu einem Schiffchen verschmolzten sind. Dieses enthält die Staubblätter (St Abb. 5) und den Griffel (Gr Abb.5). Wenn ich richtig beobachtet habe, sind Staubblätter und Griffel nicht zur gleichen Zeit ausgereift, womit eine Eigenbefruchtung verhindert wird. Die Staubblätter waren kaum sichtbar und beim näheren betrachten einer Blüte noch ganz grün mit nur kleinen unscheinbaren Staubeuteln. Der harte, mit Borsten bestückte Griffel schnellte sofort nach oben, sobald eine Biene auf dem Schiffchen landete (Abb. 3, 4, 5) .

Ich hoffe, dass Euch diese kleineDoku aus dem Alltag gefällt und wünsche Euch weiterhin viele frohe und berreichernde Stunden in der Makrowelt.


Literatur:
K.Lauber und G.Wagner: Flora Helvetica, Verlag Haupt, Bern 4. Auflage (2007) ISBM = 978-3-258-07205-0

O.Polunin: Pflanzen Europas, BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgemeinschaft mbH, München, (1971). ISBN = 3-405-10929-9

Wikipedia: Leguminosen, Platterbsen,

LG Felix
Dateianhänge
Kamera: Sony A700
Objektiv: Sony Macro 100mm
Belichtungszeit: 1/125" - 1/350"
Blende: 8
ISO: 400
Beleuchtung: Tageslicht (ca. 11:00)
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG) RAW
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 30.6.2012
Region/Ort: Oberwil (BL) - CH
Lebensraum: Garten
Artenname: Saat platterbse - Lathyrus sativus
NB

Alle Bilder mit gleichen Aufnahmedaten/-Bedingungen
sonstiges:
Platte_Biene_01.jpg (175.29 KiB) 2305 mal betrachtet
Platte_Biene_01.jpg
Platte_Biene_02.jpg (130.61 KiB) 2306 mal betrachtet
Platte_Biene_02.jpg
Platte_Biene_03.jpg (149.21 KiB) 2307 mal betrachtet
Platte_Biene_03.jpg
Platte_Biene_04.jpg (116.09 KiB) 2304 mal betrachtet
Platte_Biene_04.jpg
Platte_Biene_05.jpg (101.99 KiB) 2308 mal betrachtet
Platte_Biene_05.jpg
Zuletzt geändert von Felix Speiser am 4. Jul 2012, 09:50, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Gabriele
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 10890
Registriert: 30. Mär 2012, 20:54
alle Bilder
Vorname: Gabriele

Beitragvon Gabriele » 3. Jul 2012, 15:40

Hallo Felix,

Doku aus dem Alltag? Vielleicht für die Bienen aber für mich ist sie
schon außergewöhnlich. Das liegt zum einen an den wirklich guten
Bildern und zum anderen daran, dass ich das Treiben der Bienen
irgendwie noch nie so betrachten konnte. Alle Bilder sind wirklich
gut (auch wenn das eine leicht unscharf ist) und die Beschriftung
im letzten Bild verdeutlicht den Text nochmals sehr gut. Vielen
Dank für die Arbeit und natürlich fürs zeigen :)

LG Gabriele
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50305
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Beitragvon Gabi Buschmann » 7. Jul 2012, 17:37

Hallo, Felix,

das ist aber eine tolle Doku, wirklich vom Feinsten.
Dass du dieses ganze Vorgehen so gut mit deinen
Bildern dokumentieren konntest, ist schon eine tolle
Leistung! Das beschriftete Bild trägt viel zum Verständnis
bei.
Vielen Dank für einen neuen Einblick in die immer
wieder wundersame Welt der Insekten :-) .

Gabi
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
bachprinz1
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2586
Registriert: 31. Aug 2007, 15:56
alle Bilder
Vorname: Dieter

Beitragvon bachprinz1 » 7. Jul 2012, 17:41

Hallo Felix, auch für mich waren die Infos neu. Danke für die ausgezeichnete Doku - und die guten Bilder :-).
immer gut Licht und wenig Wind ...

Dieter
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 61596
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Beitragvon Werner Buschmann » 8. Jul 2012, 00:42

Hallo Felix,

:DH: :DH: :DH:

dafür muss es mindestens drei Daumen geben.
Eine geniale Fotodokumentation dieses überaus
komplizierten Vorganges:
was geschieht, wenn eine Biene einer Platterbse
näher kommen will?

Geniale Fotodokumentation mit einer kurzweiligen
Beschreibung.
Jean Henry Fabre würde beim Lesen und beim
Ansehen der Bilder etwas neidisch werden.

Werner
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
wolfram schurig
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 13799
Registriert: 19. Okt 2009, 16:06
alle Bilder
Vorname: Wolfram

Beitragvon wolfram schurig » 13. Jul 2012, 23:03

Cool Felix! Toll gemacht und vielen Dank!

LGr

Wolfram
Hast Du eine interessante Beobachtung gemacht? Weißt Du etwas, was wir auch wissen sollten? Dann teile es mit uns und schreibe hier
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10498
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Beitragvon Ajott » 19. Jan 2013, 17:03

Hi Felix,

was für eine tolle, ausführliche und super bebilderte Doku! Ich bin ganz begeistert.
Gerade weil der Mechanismus so kompliziert ist, sind Schmetterlingsblütler ganz typische Bienen- und Hummelpflanzen. Der Interessent am Nektar muss schwer genug sein, um den Mechanismus auszulösen. Nur wenn das Schiffchen nach unten gedrückt werden kann, ist der Nektar erreichbar und gleichzeitig kann die Pflanze den Pollen anbringen. Unglaublich ausgefeilt undfür mich eines der kleinen Wunder, die jeder direkt vor der Haustür hat, sich dessen aber oft gar nicht bewusst ist.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
StephanFingerknoten
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 10708
Registriert: 10. Aug 2013, 23:51
alle Bilder
Vorname: Stephan

Beitragvon StephanFingerknoten » 11. Jan 2014, 18:09

Hallo Felix,

die Doku ist richtig klasse! Ich bin mir erst jetzt bewusst, was sich da eigentlich genau abspielt.

Vielen Dank für das Zeigen, die guten Erklärungen und vor allen Dingen auch die passenden Fotos dazu.

Toll!

LG
Stephan
Ich bin der mit dem -PH
Benutzeravatar
Benjamin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4221
Registriert: 23. Jun 2008, 20:11
alle Bilder
Vorname: Benjamin

Beitragvon Benjamin » 11. Jan 2014, 18:21

Hallo Felix,

ein Glück, daß Andreas die Doku wieder ausgegraben hat.
Sonst wäre mir die glatt entgangen.
Die Bilder & deine Erklärungen gefallen mir ganz ausgezeichnet.

Deine Biene ist übrigens ziemlich sicher Megachile ericetorum, die Platterbsen-Mörtelbiene.
Zufällig fehlt uns die Art noch in der Artengalerie, wir würden uns sehr freuen wenn du uns die Bilder dafür zur Verfügung stellen würdest. :)
Viele Grüße,
Benjamin
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 22131
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Beitragvon rincewind » 11. Jan 2014, 20:24

Hallo Felix,

gut das diese Doku nochmal hervorgeholt wurde, ich hätte sonst echt wes verpasst.
Ganz ausgezeichnet gemacht.

LG Silvio

Zurück zu „Naturbeobachtungen“