Glasflügler -seltsame Schmetterlinge

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
Jürgen Fischer
Artenkenntniscrew.
Artenkenntniscrew.
Beiträge: 9803
Registriert: 12. Dez 2006, 13:23
alle Bilder
Vorname: Jürgen

Glasflügler -seltsame Schmetterlinge

Beitragvon Jürgen Fischer » 19. Jul 2008, 23:08

Hi, nachdem Claus einen Glasflügler eingestellt hatte und dieser nicht so viele Reaktionen hervorrufen konnte, möchte ich euch die Familie der Glasflügler wenigstens ein bißchen näherbringen!

Glasflügler sind tagaktive Nachtfalter, die den Sonnenschein lieben, schnell fliegen und schwer zu erkennen sind. Sie sind fast durchwegs sehr klein (Ausnahme der Hornissenglasflügler) und sitzen schon mal gern auf Blüten, um Nahrung aufzunehmen. Dabei kann man sie leicht mit wehrhaften Hautflüglern verwechseln, wenn auch mit sehr kleinen. Bild 1 zeigt den ca. 15 mm langen Zypressenwolfsmilchschwärmer, den ich in der Umgebung Jenas fotografieren konnte.
Die Geschlechter finden wie bei vielen Nachtfaltern über Pheromone zueinander. Das paarungswillige Weibchen (in Bild 2) lockt mit diesen Sexuallockstoffen das Männchen über mehrere km herbei, dieses ist kaum aufzuhalten (die Wanze im Bild schaffte es allerdings!) Das Bild zeigt den Himbeerglasflügler, den ich letztes Jahr im Garten beobachten durfte.

Bild 3 zeigt den Johannisbeerglasflügler bei der Paarung. Diese dauerte fast eine Stunde und die beiden ließen sich durch mein Stativ nicht stören. Männchen und Weibchen sind nicht zu unterscheiden, die Fühler sind gleich gestaltet. Die Art hab ich auch im Garten diesmal an den Schwarzen Johannisbeeren gefunden. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier am Grunde des Strauches ab. Die kleinen Raupen fressen im Wurzelstock der Wirtspflanze und können mehrmals überwintern.
Bild 4 zeigt die gleiche Art nochmal von oben, sodass man gut sehen kann woher der Name Glasflügler kommt. Anders als andere Schmetterlinge sind bei den Sesien große Teile der Flügel unbeschuppt und dadurch glasklar.

Das trächtige Weibchen des Himbeerglasflüglers ( Bild 5) zeigt in der Nahaufnahme eine starke und bunte Körperbeschuppung. Glasflüger zu finden ist für jeden Naturliebhaber ein kleines Highlight, da bin ich Claus Meinung. Sie zu foten ist in der Regel recht schwierig und ein Glücksfall, da sie recht flink und bei schönem Wetter auch sehr scheu sind. Bei schlechter Witterung halten sie sich in der Vegetation versteckt.
Durch ihre Larvalentwicklung in den Wurzeln vieler Kulturpflanzen können die kleinen Schmetterlinge durchaus unangenehm werden. Gut dass wir fotografieren und keine Johannisbeeren züchten!

LG Jürgen
Dateianhänge
Zypressenwolfsmilchglasflügler177web.jpg (177 KiB) 6189 mal betrachtet
Zypressenwolfsmilchglasflügler177web.jpg
Himbeerglasflügler NF 055web.jpg (215.83 KiB) 6187 mal betrachtet
Himbeerglasflügler NF 055web.jpg
Johannisbeerenglasflügle4040web.jpg (196.82 KiB) 6189 mal betrachtet
Johannisbeerenglasflügle4040web.jpg
Johannisbeerenglasflügler4032web.jpg (223.63 KiB) 6187 mal betrachtet
Johannisbeerenglasflügler4032web.jpg
Himbeerglasflügler 062web.jpg (237.53 KiB) 6189 mal betrachtet
Himbeerglasflügler 062web.jpg
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 30. Mai 2024, 11:49, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Frank Divossen
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6505
Registriert: 8. Jan 2007, 01:08
alle Bilder
Vorname: Frank

Beitragvon Frank Divossen » 19. Jul 2008, 23:40

Hallo Jürgen,

und danke für die tollen Bilder samt Erklärung. Ich konnte wieder dazu lernen.
Ich schlafe nur einmal im Jahr

Liebe Grüße

Frank
Benutzeravatar
GlobalPLayer
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1532
Registriert: 20. Okt 2007, 07:46
alle Bilder
Vorname: Claude

Beitragvon GlobalPLayer » 19. Jul 2008, 23:45

Hallo Jürgen,

toller Text, tolle Bilder

thx
Claude
Benutzeravatar
Held
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2075
Registriert: 25. Aug 2007, 10:06
alle Bilder
Vorname: Marcus

Beitragvon Held » 20. Jul 2008, 07:08

Hallo Jürgen,

das ist mal wieder eine sehr gute Doku. Ich habe bis jetzt nur den Hinterleib eines Glasflüglers entdeckt von dem der Kopf und Brustbereich abgetrennt war(Fressfeind?). Merkwürdigerweise wurde der vermutliche Hornissenglasflügler während der Eiablage getötet.
Wenn das Bild nicht erwünscht ist einfach löschen.
Dateianhänge
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
sonstiges:
glasfluegler_fragezeichen.jpg (201.7 KiB) 5951 mal betrachtet
glasfluegler_fragezeichen.jpg
Grüße, Marcus


Wenn ihr mehr über eure Motive wissen wollt, dann schaut doch mal in die Artengalerie!
Benutzeravatar
claus1958
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1314
Registriert: 4. Aug 2007, 08:50
alle Bilder
Vorname: Claus

Hornissen Glasflügler

Beitragvon claus1958 » 20. Jul 2008, 08:12

... so sieht er aus, wenn er noch lebt ;-)
Dateianhänge
Kamera:Canon Pro1
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:28.6.06
Region/Ort:D/BaWü/Vellberg
Lebensraum:Waldrand Pappel
Artenname:Sesia apiformis
sonstiges:
IMG_9573a.JPG (94.56 KiB) 5945 mal betrachtet
IMG_9573a.JPG
Benutzeravatar
Gisa W.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4438
Registriert: 12. Jul 2007, 09:15
alle Bilder
Vorname: Gisela

Beitragvon Gisa W. » 20. Jul 2008, 09:37

Danke allen

die dieses interessante Insekt vorgestellt haben und Dank besonders an Jürgen der es eindrücklich und mit hervorragenden Aufnahmen dokumentiert hat.

Es macht wirklich Spaß immer mehr über die kleinen Lebewesen unserer Tierwelt zu erfahren. :sm2:
Lieben Gruß Gisela

unterwegs mit Canon S3IS und Panasonic Lumix FZ50 und jetzt auch auch mit einer EOS 450D+EOS 600D
Homepage: www.foto-und-poesie.de

Meine Aufnahmen sind so, wie ich die Situation vorfinde, ich bin dagegen Insekten umzusetzen. Was ich evtl. beeinflusse, ist einen störenden Halm wegzubiegen oder abzuschneiden.
Benutzeravatar
Thorsten
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1916
Registriert: 12. Aug 2006, 21:49
alle Bilder
Vorname: Thorsten

Beitragvon Thorsten » 20. Jul 2008, 19:28

Hallo Jürgen,

aha! Sehr gut "ökologisch eingenischt" ;-))
Klasse! Tolle Tiere und schöne Bilder. Gefällt mir sehr gut!

Ich bin auch immer "hin und weg", wenn ich in den seltenen Fällen mal einen sehe. Hier im Norden sind sie vermutlich noch dünner gesät als bei Euch im Süden.

Hab auch noch einen frisch für Deine Übersicht, leider am Kopf unscharf, das Licht fehlte und auch die Geduld des Glasflüglers.

Gruß, Thorsten
Dateianhänge
Aufnahmedatum: 06.07.2008
Region/Ort: Wendland/Niedersachsen
Lebensraum: Weiden-Auengebüsche an der Elbe
Artenname: Weidenglasflügler (Synanthedon formicaeformis)
sonstiges: Kleine Art, deren Raupen an Weiden lebt, vorzugsweise in Auen und an Bächen und Flüssen sowie Bruchwäldern, Flugzeit Juni/Juli, allgemein verbreitet, Hinterleib mit rotem Ringel, rötliche Flügelspitzen, breites schwarz-gelbe Hinterleibsende.
weidenglasfluegler.jpg (231.87 KiB) 5896 mal betrachtet
weidenglasfluegler.jpg
Benutzeravatar
StefH
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6849
Registriert: 11. Jul 2006, 18:53
alle Bilder
Vorname: Stefanie

Beitragvon StefH » 20. Jul 2008, 19:55

Ich muß ehrlich sagen, mich faszinieren die Glasflügler, egal ob heimisch (noch nie gesehen) oder Greta oto im Schmetterlingshaus.
Danke für die schönen Bilder!
Viele Grüße von Stefanie
Olympus OMD und Panasonic G6 mit m.zuiko 60/2.8 und Olympus Stylus1 mit Raynox DCR-150/250 und MSN-202

http://stefanie-hamm.de/
Benutzeravatar
SilkeP.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7820
Registriert: 24. Feb 2007, 21:20
alle Bilder
Vorname: Silke

Beitragvon SilkeP. » 20. Jul 2008, 19:57

Hallo Jürgen!

Danke für die tolle Doku.... ich hab diese Tierchen noch nie gesehen.....
Liebe Grüße, Silke
(Meine Fotos sind meist Naturdokumente, ab und zu beeinflusste Natur, wenn ich den ein oder anderen Halm auf die Seite biege oder abschneide...)
www.seides-naturfotografie.jimdo.com/


*Die Natur ist kein Studio!*
Benutzeravatar
nurWolfgang
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 13158
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 20. Jul 2008, 21:39

Hallo Jürgen

Danke dir und den anderen für die schönen Bilder und die Erklärungen, leider Fotografiere ich nicht nur sondern habe auch einige Himbeer und Johannisbeer Sträucher, da bin ich nicht böse wenn mir die Tiere nicht über den Weg laufen(':DD') die schau ich mir dann lieber hier im Forum an.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier

Zurück zu „Naturbeobachtungen“