Tiere und Pflanzen des Jahres 2011

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
EricJ
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 13278
Registriert: Sa Sep 22, 2007 23:25
alle Bilder
Wohnort: Erfurt
Vorname: Eric
Kontaktdaten:

Tiere und Pflanzen des Jahres 2011

Beitragvon EricJ » Do Sep 01, 2011 11:24

Beitrag von Ute verfasst!

Der Rote Gitterling (Clathrus ruber)

Der Rote Gitterling ist ein eingeschleppter Pilz, der bei uns nur in stark von Menschen beeinflussten
Standorten wie Gärten und Parkanlagen vorkommt. Er ist nicht genießbar.
Er kommt weltweit in tropischen, mediterranen und gemäßigten Zonen vor.
Im natürlichen Verbreitungsgebiet wächst er in Laubwäldern, die Fruchtkörper erscheinen
in Mitteleuropa hauptsächlich im Sommer.
Wie bei allen Pilzen sehen wir lange Zeit nichts von ihm. Die Pilzfäden durchziehen den Boden,
er ernährt sich dort von totem organischem Material. Erst wenn sich die Fruchtkörper ausbilden wird er für uns sichtbar.
Es bilden sich 2-3cm breite kugelförmige, eierschalenfarbene Hexeneier. Reifen sie heran,
wächst eine rote, schwammig-poröse Gitterkugel daraus hervor. Sie wird etwa so groß wie ein Tennisball.
Ihr entströmt ein aasartiger Geruch der Fliegen anlockt. Diese saugen die grünliche Sporenmasse
auf der Innenseite der Kugel auf. Damit ist die Verbreitung gesichert,
im Verdauungstrakt der Fliegen werden die Sporen weitertransportiert und durch
die Ausscheidungen der Fliegen gelangen sie wieder auf Erde, wo sie auskeimen.

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) hat auf ihrer Internetpräsenz eine Meldestelle eingerichtet.

Bilder gesucht

Zurück zu „Doku-Portal“