Thema Crop-Faktor

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4466
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Thema Crop-Faktor

Beitragvon Guppy » Di Mär 28, 2017 18:33

Hallo
Stellt euch ein DIA Projektor vor der das Bild auf eine schwarze Wand projiziert.
Nun nehmt ihr einen kleinen Sensor Crop Faktor 2, in Form eines A4 Blattes und hält es an die Wand, wo der Projektor das Bild scharf abbildet.
Beachtet den Ausschnitt, also was auf dem Blatt zu sehen ist.
Nun nehmt ihr ein A3 Papier, das wäre ein Sensor mit Crop Faktor 1.5 und hält es an die Wand.
Beachtet was auf dem Blatt zu sehen ist. Da ist einiges mehr drauf, wie auf dem A4 Blatt.
Schlussendlich nehmt ihr ein A2 Blatt und hält es hin, das entspricht dann dem Bildausschnitt, den eine Vollformat Kamera zeigt.

Da ihr die ganze Zeit am Projektor nichts geändert habt, ist der Abbildungsmassstab immer gleich geblieben,
aber der Bildausschnitt auf den unterschiedlich grossen Papier hat sich geändert.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12237
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Thema Crop-Faktor

Beitragvon ULiULi » Di Mär 28, 2017 19:02

krimberger hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Bleibt bei einem KB Makroobjektiv (1:1) der Abbildungsmaßstab bei Verwendung auf einem FT Sensor gleich also auch 1:1 (ungefähr, wenn man das Auflagemaß vernachlässigt), wird er halbiert also 1:2 oder wird er verdoppelt zu 2:1. Ich schwanke bei der Antwort zwischen 1:1, weil der Bildwinkel der Gleiche wie bei KB ist, bin mir aber doch nicht ganz sicher ob es nicht auch 1:2 sein könnte weil mein Sensor nur einen Ausschnitt von 1:2 ist.

Hallo Kurt,

bleibt 1:1.

LG ULi
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4466
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Thema Crop-Faktor

Beitragvon Guppy » Di Mär 28, 2017 19:09

Hallo Kurt
Verzeih ich habe vergessen zu antworten.
Natürlich Kurt, auch Kurt denkt das die Annahme von Kurt, dass es 1:1 ist, richtig ist.
Kurt grüsst Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
krimberger
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 635
Registriert: So Okt 28, 2012 14:30
alle Bilder
Wohnort: Irdning
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Thema Crop-Faktor

Beitragvon krimberger » Mi Mär 29, 2017 06:34

Hallo Axel, Kurt und Ulli,
danke für die Klarstellung!

Grüße
Kurt
Zuletzt geändert von krimberger am Mi Mär 29, 2017 06:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4440
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Thema Crop-Faktor

Beitragvon hawisa » Mi Mär 29, 2017 07:27

Guppy hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo
Stellt euch ein DIA Projektor vor der das Bild auf eine schwarze Wand projiziert.
Nun nehmt ihr einen kleinen Sensor Crop Faktor 2, in Form eines A4 Blattes und hält es an die Wand, wo der Projektor das Bild scharf abbildet.
Beachtet den Ausschnitt, also was auf dem Blatt zu sehen ist.
Nun nehmt ihr ein A3 Papier, das wäre ein Sensor mit Crop Faktor 1.5 und hält es an die Wand.
Beachtet was auf dem Blatt zu sehen ist. Da ist einiges mehr drauf, wie auf dem A4 Blatt.
Schlussendlich nehmt ihr ein A2 Blatt und hält es hin, das entspricht dann dem Bildausschnitt, den eine Vollformat Kamera zeigt.

Da ihr die ganze Zeit am Projektor nichts geändert habt, ist der Abbildungsmassstab immer gleich geblieben,
aber der Bildausschnitt auf den unterschiedlich grossen Papier hat sich geändert.

Kurt


Hallo,

da hast du ein gutes Beispiel gewählt.
Habe es jetzt verstanden.

:admin:
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4466
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Thema Crop-Faktor

Beitragvon Guppy » Mi Mär 29, 2017 10:24

Hallo

Eventuell wird durch diese Erläuterungen auch klarer, dass ein Telekonverter sich ähnlich verhält.
Er vergrössert einen Bildausschnitt, er verlängert aber nicht die Brennweite.
Denn die Auflösung in LP/mm des Objektes und die optische Schärfentiefe bleiben gleich, so wie bei der Veränderung des Crop Faktors.
Betreffend Telekonverter siehe:
viewtopic.php?f=1&t=122118

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 59538
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Thema Crop-Faktor

Beitragvon Werner Buschmann » Mi Mär 29, 2017 10:57

Hallo ULi,

habe alles verstanden, was Kurt (guppy) gesagt hat,
sehe aber nicht, wo ich etwas falsches gesagt haben sollte,
wenn man meinen Text genau liest.

:)

Hallo Kurt (Krimberger) lies Dir doch bitte die Seite von Hurni durch

https://www.andreashurni.ch/equipment/cropfaktor.htm

Da sind alle Anwendungsfälle beschrieben.

Die Begriffe äquivalente Brennweite und äquivalente Blende
sind doch deshalb eingeführt worden, weil zwischen den
optischen Gesetzen und dem Augenschein ein Unterschied
besteht und auch den gilt es zu begreifen.

Du schreibst:
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist das gleiche Objekt von ca. 18mm sagen wir einmal ein kleiner Käfer auf einem MFT Sensor mit 17,3 mm Sensorgröße nicht genau aber ca. mit einem Abbildungsmaßstab 1:1 abgebildet. Liege ich da richtig?


Nein, da liegst Du nicht richtig, der ABM ist ca. 1:2.

Edit: Ja, da hast Du Recht, sorry für meine falsche Behauptung.
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am Mi Mär 29, 2017 12:31, insgesamt 3-mal geändert.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 59538
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Thema Crop-Faktor

Beitragvon Werner Buschmann » Mi Mär 29, 2017 11:28

Hallo Kurt,

ad Telekonverter.

Dann würde ich mal versuchen, den Eintrag von Wikipedia zu
Telekonvertern zu ändern.

:)

https://de.wikipedia.org/wiki/Telekonverter
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12237
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Thema Crop-Faktor

Beitragvon ULiULi » Mi Mär 29, 2017 11:59

Werner Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags der Abbildungsmaßstab ist bezogen auf das Kleinbildformat definiert, ...
Werner Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags nur dass ich dann eine Ausschnittsvergrößerung erreiche, die scheinbar einem doppelt so
hohem ABM entspricht wie er mit Kleinbild (Vollformat) zu erreichen wäre.

Hallo Werner,

ich will Dir ja nicht zu nahe treten :)
Für das Zitat 1 hätte ich dann bitte eine Quelle.
ImA ist das nicht richtig. Warum sollte die Definition
des Abbildungsmaßstabes etwas mit einer Sensorgröße
zu tun haben?

Mindestens verwirrend finde ich auch, im Zitat 2
von einer Ausschnittsvergrößerung zu sprechen.
Da vergrößert sich doch nichts, es wird nur weniger
von einer Kamera eingefangen (abgebildet) wenn der
Sensor kleiner als in einer anderen Kamera ist.

"Formatfüllend" ist zwar umso früher zu erreichen, je kleiner
der Sensor ist, aber der Abbildungsmaßstab wird davon in
keiner Weise betroffen. Er beschreibt nur das Verhältnis der
Realität zu dessen Abbild in einer konkreten Situation.

LG / ULi
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 59538
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Thema Crop-Faktor

Beitragvon Werner Buschmann » Mi Mär 29, 2017 12:30

Hallo ULi,

ja, da habt ihr alle drei Recht, da war ich auf einer falschen Schiene

:yes4:

Abbildungsmaßstab ist definiert als Abbildungsgröße auf der Bildebene zu Größe des fotografierten Objektes.

Lediglich der Crop-Faktor bezieht sich auf das Kleinbildformat.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner

Zurück zu „Das Arbeitsgerät“