144a RUNDKOPFZIKADEN

Die deutschen Vertreter der Rundkopfzikaden werden in der Folge von 145 bis 626 durchnummeriert.

Zikaden erkennt man an ihren dachförmig zusammengelegten Flügeln, dem Saugrüssel, mit dem sie Pflanzensäfte saugen, und an den fadenartigen Antennen. Anders als bei den Wanzen sind die Vorderflügel nicht verhärtet, wenn auch manchmal etwas robuster als die Hinterflügel. Die weltweit 45.000 bekannten Zikadenarten werden in die Spitzkopfzikaden (Fulgoromorpha) und Rundkopfzikaden (Cicadomorpha) unterteilt. In Mitteleuropa leben davon ca. 1000 Arten, in Deutschland sind noch etwa 630 Arten bekannt.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6748
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

144a RUNDKOPFZIKADEN

Beitragvon Artengalerie » 11. Sep 2017, 17:14

Die Rhododendrenzikade, eine Vertreterin der Rundkopfzikaden,
erkennbar an der Chitinschuppe an dem Basisgelenk des Vorderflügels.

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Fotograf:Jürgen Fischer (AGFID723)
Dateianhänge
Kamera: Canon 5d2
Objektiv: 100 Canon IS
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: überflüssig
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Rundkopfi-merkmal.jpg (454.98 KiB) 265 mal betrachtet
Rundkopfi-merkmal.jpg
Zuletzt geändert von Jürgen Fischer am 20. Sep 2017, 23:22, insgesamt 8-mal geändert.

Zurück zu „Zikaden (Auchenorrhyncha)“