06794 - Saturnia pavonia - Kleines Nachtpfauenauge - Dokumentation - Stand: 13.02.2021

Pfauenspinner kommen weltweit mit ca. 1.200 bis 1.500 Arten vor. In Europa findet man 10 Arten, von denen 8 im deutschsprachigen Raum vorkommen.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 7315
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

06794 - Saturnia pavonia - Kleines Nachtpfauenauge - Dokumentation - Stand: 13.02.2021

Beitragvon Artengalerie » 7. Feb 2021, 18:46







Fotograf:
Joachim, jo-ru (AGFID9311)
Bildtitel:
Kleines Nachtpfauenauge
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland:
Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Trockenwiese-Brache
Originalbeitrag:
Aufnahmedatum:
20.05.2020


Die Dokumentation zeigt verschiedene Raupenstadien und die Eier des Kleinen Nachtpfauenauges.
Die schwarzen Raupen sind in einem sehr frühen Stadium zu finden und leben dann in Gruppen.
Später treten dann grün gefärbte Raupen auf.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/6s
Blende: f/11
ISO: 800
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2020
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_1030_rs2.JPG (508.08 KiB) 333 mal betrachtet
IMG_1030_rs2.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/15s
Blende: f/8
ISO: 1000
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2020
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_1078_rhs.JPG (465.5 KiB) 333 mal betrachtet
IMG_1078_rhs.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/400s
Blende: f/2.8
ISO: 640
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2020
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_1010_rs.JPG (267.63 KiB) 333 mal betrachtet
IMG_1010_rs.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/2.5s
Blende: f/9
ISO: 500
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 28.05.2020
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_1405_rs.JPG (562.04 KiB) 333 mal betrachtet
IMG_1405_rs.JPG
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 15. Feb 2021, 15:42, insgesamt 12-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 7315
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

06794 - Saturnia pavonia - Kleines Nachtpfauenauge - Dokumentation

Beitragvon Artengalerie » 7. Feb 2021, 18:50



Fotograf:
Jürgen Fischer (AGFID723)
Bildtitel:
Kleines Nachtpfauenauge
Aufnahmeland:
Deutschland


Erläuterungen zu den folgenden Bildern findet man, wenn man die Aufnahmedaten aufklappt.
Dateianhänge
Die Weibchen unterscheiden sich deutlich von den Männchen. Die Farben sind viel heller, die Fühler fadenförmig, nicht gefächert. Am leichtesten findet man sie in Moorgebieten, mit Zwergsträuchern.
Kleines Nachtpfauenauge Weibchen 0405T2 .jpg (692.67 KiB) 282 mal betrachtet
Kleines Nachtpfauenauge Weibchen 0405T2 .jpg
Wie viele Falter zeigt auch pavonia eine typische Augenmimikry.
Augen stellen in der Natur für viele Tiere eine Bedrohung dar, und so täuscht der harmlose Falter, der noch nicht einmal mehr Nahrung zu sich nimmt, die Anwesenheit eines oder mehrerer gefährlicher Tiere vor.
In manchen Literaturstellen, werden auch die Zeichnungen an den Vorderflügelspitzen als Schlangenkopf - Mimikry gedeutet.
Auge und Schnauze einer Schlange im Profil.
Naja, --- mit viel Fantasy!
Kleines Nachtpfauenauge Flügelmimikry 04-13-T2.jpg (358.95 KiB) 282 mal betrachtet
Kleines Nachtpfauenauge Flügelmimikry 04-13-T2.jpg
Die Eiablage erfolgt im zeitigen Frühjahr, März und April.
Die Weibchenlegen die Eier ringförmig angeordnet um Stängel von Zwergsträuchern wie Erika, Heidelbeeren, Rauschbeeren usw. ab, sie sind extrem hartschalig und im Bild kann man sie denke ich gut erkennen.
Kleines Nachtpfauenauge Eiablage 0409T2 4.jpg (754.12 KiB) 282 mal betrachtet
Kleines Nachtpfauenauge Eiablage 0409T2 4.jpg
Nach der Raupenphase (Joachim hat ja einige Stadien der Raupenzeit gezeigt, verpuppt sich die erwachsene, vollgefressene Raupe in einem gut getarnten Kokon, der mit Haaren und Vegetationsteilen bestückt ist. Darin überwintert dann die Art um in Frühjahr des Folgejahres zu schlüpfen.
Kleines-Nachtpfauenauge Kokon web.jpg (154.23 KiB) 282 mal betrachtet
Kleines-Nachtpfauenauge Kokon web.jpg
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 13. Feb 2021, 20:26, insgesamt 7-mal geändert.

Zurück zu „Pfauenspinner (Saturniidae) - Stand: 13.02.2021“