Mitfahrgelegenheit - Phoresie

Keine Art lebt losgelöst von ihrer Umwelt, sondern interagiert mit Artgenossen und anderen Pflanzen und Tieren. Dabei sind die Wechselbeziehungen häufig so komplex wie vielfältig. Im Idealfall profitieren alle Parteien symbiotisch von der Beziehung. Aber nicht selten ist der Nutzen einseitig und kostet dem Ausgenutzen Ressourcen, Energie oder gar sein Leben. Wir versuchen, hier einen Teil des Beziehungsgeflechts zu entwirren.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6732
Registriert: Sa Jul 15, 2017 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie

Mitfahrgelegenheit - Phoresie

Beitragvon Artengalerie » Di Jul 18, 2017 22:16


Zusatzinformation:
Als Phoresie werden Transportgemeinschaften bezeichnet, bei denen ein Tier oder eine Pflanze sich vorübergehend an ein anderes Tier anheftet, um den Ort zu wechseln. Weniger mobile Arten wie Milben, Pseudoskorpione, Käferlarven (beispielsweise Ölkäfer) oder auch Pflanzen wie Kletten ziehen einen Nutzen aus der Mobilität größerer oder gar flugfähiger Arten und können so neue Standorte besiedeln, welche für sie ohne einen Wirt als Taxis unerreichbar geblieben wären.
Beitragersteller:
Ajott (AGEID6829)




Fotograf:
Wolfram Schurig (AGFID4579)
Zusatzinformation:
"Dass sich manche kleinen Arthropoden von größeren Transportieren lassen ist vielleicht manchen bekannt! Beispiele hierfür sind etwa die Käfermilben, die sich von verschiedenen Aas- und Mistkäfern von einer unappetitlichen Futterquelle zur andern transportieren lassen.

Die Junglarven der Ölkäfer (Meloidae) oder des Bienenwolfs (einem hübschen Vertreter aus der Familie der Buntkäfer) lassen sich von Bienen in die Stöcke transportieren um dort als Futterparasiten ihr Larvalstadium zu verbringen!

Es ist seit längerem bekannt, dass sich Afterskorpione ebenfalls v.a. von Fluginsekten transportieren lassen. Warum sie das tun, dazu konnte ich keine venünftigen Quellen finden.

Dieses Foto konnte ich letzten Sommer auf Korsika aufnehmen. Der Mitreisende ist mir aber erst viel später zu Hause aufgefallen, sonst hätte ich versucht, ihn auch noch in die SE zu kriegen! "
Dateianhänge
img_2329_hipp_afterskorpion_295.jpg (370.16 KiB) 96 mal betrachtet
img_2329_hipp_afterskorpion_295.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am Mi Mär 21, 2018 00:31, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6732
Registriert: Sa Jul 15, 2017 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie

Mitfahrgelegenheit - Phoresie

Beitragvon Artengalerie » Mi Mär 21, 2018 00:31







Fotograf:
Otto G. (AGFID6420)
Originalbeitra:
Hier kann weiter kommentiert werden.
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Rheinland Pfalz
vorgefundener Lebensraum:
Garten
Aufnahmedatum:
Mai 2014
Zusatzinformation:
Dieser Pseudoskorpion hat sich eine Kohlschnake als Mitfahrgelegenheit ausgesucht.
Dateianhänge
Kamera: Olympus E-5
Objektiv: 150mm
Belichtungszeit:5/8
Blende:8.0
ISO:200
Beleuchtung:tl
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):ff
Stativ: Velbon Sherpa
---------
Aufnahmedatum:05/14
Region/Ort:RLP
vorgefundener Lebensraum:Garten
Artenname:Holzschnake ,Tanyptera atrata
kNB
sonstiges:
Holzschnake-OG237298.jpg (477.17 KiB) 66 mal betrachtet
Holzschnake-OG237298.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am Di Mär 20, 2018 23:42, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Formen des Zusammenlebens in Flora und Fauna.“