01 Familie: Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)

Große, bis sehr große Arten, mit meist transparenten langen, schmalen Flügeln. Rund 44 Arten in Europa, 12 in Mitteleuropa und 6 Arten in Deutschland.
Die Larven der Ameisenjungfern werden auch oft Ameisenlöwen genannt.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

01 Familie: Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART







Wissenswertes:
Wegen ihres libellenähnlichen Aussehens und der vorwiegend dämmerungsaktiven Lebensweise wurden die Ameisenjungfern früher auch Nachtlibellen genannt. Sehr eng mit den Schmetterlingshaften verwandt. Ernährung meist räuberisch, bisweilen auch Pollenfresser. Meist schlechte, flatternde Flieger.
Merkmale:
Große bis sehr große Arten, Vorderflügellänge bis zu 80 mm. Schmale, langgestreckte und meist transparente Flügel mit charakteristischer Aderung. Fühler kurz, das Ende oft verdickt oder gekeult.
Verwechslungsarten:
Lebensraum:
Meist in trockenwarmen Biotopen, gern in Sandgebieten.
Aktivitätsmaximum:
-
Gefährdung:
Alle in Deutschland lebenden Arten sind nach der Bundesartenschutzverordnung gesetzlich geschützt.
Besonderheiten:
Weltweit 2000 Arten, in Europa 44 Arten und in Mitteleuropa 11 Arten


Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
T. Simon (AGFID1487)
Bildtitel:
Ameisenjungfer frisch geschlüpft
Aufnahmeland:
Österreich
Bundesland/Kanton:
Niederösterreich, Wien
vorgefundener Lebensraum:
Garten
Aufnahmedatum:
29. Juli 2008
Dateianhänge
Myrmeleon_cf__formicarius.jpg (110.03 KiB) 215 mal betrachtet
Myrmeleon_cf__formicarius.jpg
Zuletzt geändert von Jürgen Fischer am 9. Sep 2017, 23:29, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Familie: Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Myrmeleon spec. (nicht bis zur Art bestimmbar, da vier Arten in GR.)
Aufnahmeland:
Griechenland
Bundesland/Kanton:
Griechenland, Olympia
vorgefundener Lebensraum:
Ruderaler Wegesrand im Olivenhain
Aufnahmedatum:
23. Mai 2007
Dateianhänge
myrmeleon_spec_599.jpg (241.19 KiB) 215 mal betrachtet
myrmeleon_spec_599.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 30. Jul 2017, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Familie: Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Myrmeleontidae indet. - Fangtrichter der Larve (Ameisenlöwe) im lockeren Sand
Besonderheit:
Ameisenlöwen bauen oft Sandtrichter, in deren Grund sie sich einbuddeln, um von dort aus ihre Beute zu machen. Dabei bewerfen sie flüchtende Opfer mit Sandkörnern um sie wieder in die Reichweite ihrer Kieferklauen zu befördern. Sehr oft sind Ameisen die Opfer.
Aufnahmedatum:
19. Juni 2005
Region/Ort:
Brandenburg, Prignitz
Lebensraum:
Binnendüne
Dateianhänge
fangtrichter_141.jpg (247.49 KiB) 215 mal betrachtet
fangtrichter_141.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 30. Jul 2017, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Familie: Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Myrmeleontidae indet. (kann sie leider nicht bestimmen...) - Larve = Ameisenlöwe
Besonderheit:
Asselartig schauen die Larven der Ameisenjungfern aus. Die kräftigen Beißzangen dienen dem Beutefang, der breite, flache Kopf kann als Sandschleuder verwendet werden. Eingegraben wird sich immer mit dem Hinterteil voraus!
Aufnahmedatum:
19. Juni 2005
Region/Ort:
Brandenburg, Prignitz
Lebensraum:
Binnendüne
Dateianhänge
ameisenloewe_163.jpg (243.15 KiB) 215 mal betrachtet
ameisenloewe_163.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 30. Jul 2017, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Netzflüglerartige - Netzflügler (Neuroptera) - Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)“