Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Bilder jenseits der Makro-Galerie aus Flora, Fauna, Landschaft egal wie groß
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60213
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon Werner Buschmann » Do Jun 01, 2017 20:36

Hallo Jean,

tolles Bild und harte Kost.
Wenn ich das unbewegte Gesicht des
Frosches sehe, frage ich mich, ob die keine
Furcht, oder Angst, oder Schmerz empfinden,
oder ob das nur Kategorien von höher entwickelten
Lebewesen sind.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
manni53
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1252
Registriert: Sa Aug 23, 2008 09:49
alle Bilder
Wohnort: Westerwald
Vorname: Manfred

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon manni53 » Sa Jun 03, 2017 17:58

Gut Jean !

Daß die "Tischszene" nicht unseren Sitten entspricht mag sein.
Will auch gar nicht unsere Essgewohnheiten in Frage stellen. :wink:

Du hast einen Aspekt des Lebens absolut auf den Punkt gebracht,
zu dem wir Menschen ein sehr konfuses Verhältnis haben.
Ein Bauer, der selber schlachtet, sieht das vielleicht etwas entspannter.

Der heraushängende, sich noch am Leben festhalten wollende Arm ist der Gipfel. :wink:
Freundlichen Gruß, Manfred

Vorne hui - hinten pfui ?
Naturschutz hinter der Kamera !
Benutzeravatar
Slowhand
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 930
Registriert: So Nov 24, 2013 22:26
alle Bilder
Wohnort: Rabenstein
Vorname: Willi

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon Slowhand » Di Jun 06, 2017 22:39

Hallo Jean,

fressen und gefressen werden, das Prinzip in der freien Natur.
Habe ich aber so noch nie gesehen, beindruckende Aufnahme.

Liebe Grüße
Willi
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3833
Registriert: Do Nov 21, 2013 18:20
alle Bilder
Wohnort: Farchant
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon kabefa » Mi Jun 07, 2017 22:22

Hallo Jean...

wäre ja unmenschlich wenn einem so etwas nicht berühren würde. Trotzdem haben gerade solche Bilder ihre Berechtigung...

vor allem wenn sie so grossartig gelungen sind wie deins. Eine Naturdokumentation ersten Ranges... :DH: :DH: :DH:

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Logger357
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18
Registriert: So Mai 21, 2017 21:25
alle Bilder
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Vorname: Jürgen

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon Logger357 » Do Jun 08, 2017 20:17

Hallo Jean,
wow, super geniale Aufnahme!
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Ringelnattern gibt es leider immer weniger - zumindest bei uns.
Ihr Lebensruam wird immer enger. Und sie reagieren sehr empfindlich auf
Veränderungen in ihrem Lebensraum. Ich habe bei mir im Garten extra ein
grossen Steinhaufen angelegt in der Hoffnung, ne Ringelnatter
ein Zuhause zu bieten 8)

Aber Natur ist eben so: fressen und gefressen werden.
Und ein Tier tötet nur um zu futtern - nicht aus Lust und Laune.....

LG
Jürgen
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger
- Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1078
Registriert: Mo Jul 25, 2016 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon Flattermann » So Jun 18, 2017 08:40

Hallo Jean,

der Frosch war wohl noch etwas verschlafen, das wird in der Natur halt ganz grausam bestraft. Bis auf den rechten unscharfen Teil ein super tolles Bild das auch von der Qualli echt überzeugt.

LG Tilmann
Bin kein Künstler, ich mach nur die Bilder .
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4496
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Achtung ... nichts für empfindliche Seelen !

Beitragvon Guppy » So Jun 18, 2017 22:39

Hallo Jean
Ob du es nun fotografiert hast oder nicht, ändert an der Sache nichts.
Hier zeigt sich, dass das grössere Maul nicht unbedingt gewinnt.

Diese Natter, oder ihre Vorfahren kenne ich.
Denn vor etwa 40 Jahren habe ich einen Frosch, der mit einer Natter an einem Bein herum hüpfte, getrennt.
So isst man nicht!
Scheinbar ist dieses Verhalten erblich und inzwischen erfolgreich.

Das Bild ist aussergewöhnlich gut (trotz oder wegen der Oly).

Kurt
Wer den Fortschritt und die Entwicklung in der Fotografie liebt, badet seine Finger nicht im Entwickler.
http://www.focus-stacking.com

Zurück zu „Naturbilder“