Ausflug ins Karbonzeitalter...

Landschaftsfotos sowie Fotos aus Flora und Fauna, die keine Makrofotos sind, also einen Abbildungsmaßstab < 1:15 haben.
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1158
Registriert: 22. Apr 2010, 09:40
alle Bilder
Vorname: Alexander

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon A_K » 22. Aug 2017, 15:10

Vor 300 Mio. Jahren gab es Wälder aus baumgroßen Farnen und Schachtelhalmen. In dieser Aufnahme habe ich versucht darzustellen wie es in einem solchen Wald vielleicht ausgesehen haben mag.
Inspiriert dazu hat mich eine sumpfige Waldlichtung die dicht mit Waldschachtelhalm (Equisetum sylvaticum) bewachsen war (ca. 50cm hoch). Um den Eindruck zu erwecken der Fotograf würde in einem Wald stehen habe ich einen ebenerdigen Kamerastandpunkt verwendet und dazu das Laowa Venus 4/15mm Makro um ein großes Sichtfeld zu bekommen. Da im Nahbereich die Schärfentiefe auch stark abgeblendet bei weitem nicht ausreichen würde um einen normalen Seheindruck bei "unendlich" zu erzeugen, mußte ich auf Stacking (14 Aufnahmen) zurückgreifen. Zum Glück war es in diesem Tal halbwegs windstill :)
Ich hoffe es gefällt Euch ein bisschen...
Dateianhänge
Kamera: Sony ILCE 7 II
Objektiv: Venus Laowa 4,0/15mm
Belichtungszeit: 14 x 1/30
Blende: 8
ISO: 100
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): -
Stativ: verschiedene
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort: Oberbayern/Pittenhart
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Im Karbonwald.jpg (394.7 KiB) 365 mal betrachtet
Im Karbonwald.jpg
Zuletzt geändert von A_K am 28. Aug 2017, 23:37, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
manni53
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Aug 2008, 09:49
alle Bilder
Vorname: Manfred

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon manni53 » 22. Aug 2017, 16:23

Hallo Alexander,

oh ja - das gefällt mir sehr.
Unzählige riesige Pflanzen bewirkten damals den Klimawandel 1.0.
Ihr Werk war die Voraussetzung für die Existenz der Wenigen, die den Klimawandel 2.0 (rückwärts) schaffen.
Wieviele solcher Riesenpflanzen hat es gebraucht um das CO2 aus einem Urlaubsflug unter die Erde zu bringen?
Und wieviele Flüchtlinge produziert ein Urlaubsflug?
Freundlichen Gruß, Manfred

Vorne hui - hinten pfui ?
Naturschutz hinter der Kamera !
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2063
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert
Kontaktdaten:

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon HärLe » 22. Aug 2017, 16:59

Hallo Alexander,
eine gute Idee hast Du da umgesetzt. Das gefällt mir. Allerdings ist mir das Grün etwas zu satt und die Tiefen sind sehr finster. Vielleicht könnte man da EBV-technisch noch was machen. Ansonsten: Originelle Idee. Muss ich glatt auch mal probieren :) .

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 10718
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon Hans.h » 22. Aug 2017, 17:57

Hallo Alexander,

Die Idee zum Bild hast Du wunderbar umgesetzt.
Das sieht wirklich authentisch aus und der Schachtelhalmwald wirkt riesig.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein dicker Saurier...dann wär´s das. :wink:

Sehr schöne Bildidee und super verwirklicht.

Hans. :)
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1158
Registriert: 22. Apr 2010, 09:40
alle Bilder
Vorname: Alexander

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon A_K » 22. Aug 2017, 18:15

Ihr habt recht, das war doch etwas zu heftig farbgesättigt. Ich habe das Bild etwas "entschärft" :)
Viele Grüße,

Alexander
Benutzeravatar
Frank Ingermann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 4833
Registriert: 14. Jan 2008, 22:27
alle Bilder
Vorname: Frank

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon Frank Ingermann » 23. Aug 2017, 00:14

Hallo Alexander,

schon spannend, dass man heute noch Bilder machen kann, die aussehen wie vor langer Zeit
in der Erdgeschichte - den richtigen Stand- und Zeitpunkt vorrausgesetzt!

Die "entschärfte" Version gefällt mir jetzt richtig gut - da sucht man im HG gleich nach einem
Dino (oder so was) :D

Der helle Stamm "zentriert" das Bild, der Bachlauf führt das Auge trotz dem "Gewusel" zielsicher
dahin. Sehr gute Wahl des Aufnahemstandpunkts!

lg, Frank
Benutzeravatar
Fietsche
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4710
Registriert: 8. Feb 2006, 20:06
alle Bilder
Vorname: Fietsche

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon Fietsche » 24. Aug 2017, 11:19

Hallo Alexander,

mir gefällt diese Bildidee man bekommt einen ganz anderen Blick in die Umgebung und mit etwas Fantasie kann man sich
Hundertausend Jahre zurückversetzen, gut gemacht.
LG. Fietsche

http://www.fietsche.fi
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49224
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon Gabi Buschmann » 27. Aug 2017, 17:36

Hallo, Alexander,

das hast du supergut hinbekommen, man hat wirklich das Gefühl,
in einem Schachtelhalm-Wald zu stehen. Klasse!
Liebe Grüße Gabi

______________
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19134
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon ji-em » 27. Aug 2017, 17:51

HOi Alexander,

Originell und sehr gut gemacht !
Gefällt mir sehr, diesen sehr tiefen Standpunkt !
Tolles Farben- und Lichtspiel.

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 41144
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Ausflug ins Karbonzeitalter...

Beitragvon piper » 4. Sep 2017, 18:30

Hallo Alex,

die Wirkung ist wirklich beeindruckend.
Die wirken wirklich riesig. Es könnte in der Tat
früher so ausgesehen haben.
Schöne Idee und Umsetzung.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Naturfotografie“