Rebhühner

Bilder von Vögeln unabhängig vom Abbildungsmaßstab
Uli
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 857
Registriert: Sa Nov 26, 2005 17:56
alle Bilder
Wohnort: Höchstadt
Vorname:

Rebhühner

Beitragvon Uli » So Mär 12, 2017 13:17

Hallo zusammen,
für die Anmerkungen und Kommentare zu den Erpel Bildern möchte ich mich herzlich bedanken.

Hier möchte ich einige Bilder von einem kleinen Trupp Rebhühner zeigen. Rebhühner stehen schon seit sehr langer Zeit auf meiner Wunschliste. Leider gehören die Rebhühner bereits zu den selteneren Vögeln in der Feldflur. Die Rebhühner als Hühnervögel sind meist laufend unterwegs, so dass man sie nur sehr selten zu sehen bekommt. Die monotonen Agrarflächen bieten den Rebhühnern kaum mehr Nahrungsflächen und Deckungsmöglichkeiten, so dass der Bestand seit Jahren sehr niedrig ist. Im Februar hatte ich jetzt das Glück, dass ich einen kleinen Trupp ( 8-10 Tiere) beobachten und fotografieren konnte.
Über Kommentare oder Anregungen zu den Aufnahmen würde ich mich wieder sehr freuen.
Gruß Uli G.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 5D Mark III
Objektiv: EF500mm f/4.5L USM +1.4x @ 700mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: f/6.3
ISO: 400
Beleuchtung:TL, Sonnenuntergang
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0/ 50% zum Pano
Stativ: Einbein- Manfrotto XPRO 4 Seg. Carbon mit Gimbal
Aufnahmedatum: 08.02.2017
Region/Ort: LKR Höchstadt
vorgefundener Lebensraum:Wiesen - Felderbereich
Artenname:Rebhuhn (Perdix perdix)
sonstiges:NB
_DM38769-ISO 400-700 mm-170208-1.jpg (457.95 KiB) 282 mal betrachtet
_DM38769-ISO 400-700 mm-170208-1.jpg
Kamera: Canon EOS 5D Mark III
Objektiv: EF500mm f/4.5L USM +1.4x @ 700mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: f/6.3
ISO: 400
Beleuchtung:TL, Sonnenuntergang
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0/ 50% zum Pano
Stativ: Einbein- Manfrotto XPRO 4 Seg. Carbon mit Gimbal
Aufnahmedatum: 08.02.2017
Region/Ort: LKR Höchstadt
vorgefundener Lebensraum: Wiesen - Felderbereich
Artenname:Rebhuhn (Perdix perdix)
sonstiges:NB
_DM38778-ISO 400-700 mm-170208-1.jpg (470.22 KiB) 282 mal betrachtet
_DM38778-ISO 400-700 mm-170208-1.jpg
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49369
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Rebhühner

Beitragvon Gabi Buschmann » So Mär 12, 2017 13:50

Hallo, Uli,

das ist schon was Besonderes, GW, dass du diese Rebhühner
fotografieren konntest. Sind schöne lebendige Bilder geworden,
bei denen das hübsche Gefieder besonders gut zur Geltung
kommt. Die Schärfe scheint mir jeweils im Kopfbereich nicht
ganz perfekt zu sein sondern etwas zu weit vorne zu liegen,
aber durch die lebendige Wirkung des Auges wird das etwas
ausgeglichen. Das Panoformat passt hier sehr gut.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 40037
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Rebhühner

Beitragvon piper » So Mär 12, 2017 16:54

Hallo Uli,

Gabi hat eigentlich schon alles geschrieben.
Beim ersten scheint die Schärfe noch etwas
besser zu sein. Mir gefallen aber beide Bilder richtig gut,
zumal man die auch nicht soo oft zu sehen bekommt.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 915
Registriert: So Okt 30, 2016 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Rebhühner

Beitragvon HärLe » So Mär 12, 2017 20:24

Hallo Uli,
zwei sehr schöne Aufnahmen der Rebhühner in der Abendsonne. Bei der langen Brennweite ist die Schärfelegung bestimmt eine Herausforderung. Die hast Du ganz gut gemeistert. Glückwunsch.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
wwjdo?
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18223
Registriert: Di Jul 03, 2007 14:33
alle Bilder
Wohnort: Friedberg
Vorname: Matthias

Rebhühner

Beitragvon wwjdo? » Mo Mär 13, 2017 19:58

Hallo, Uli,

zwei authentische Bilder dieser selten gewordenen Art in schönem Licht.
Liebe Grüße
Matthias
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1291
Registriert: So Aug 21, 2016 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim

Rebhühner

Beitragvon jo_ru » Di Mär 14, 2017 19:03

Hallo Uli,

schön, dass Du die so erwischen konntest - ich glaube, ich habe noch nie welche in freier Natur gesehen.
Gut, hängt auch von der Gegend ab, natürlich.

Schönes Licht und die Augen jeweils prima zu sehen.
Das breite Format bräuchte ich nicht, wobei ich im ersten damit ganz gut leben kann.
Beim zweiten hätte ich links den störenden Teil aber jedenfalls abgesägt.
Der angeschnittene Vogel bringt mAn keinen Beitrag zur auch so vorhandenen Tiefe.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
effi76
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 571
Registriert: Fr Dez 17, 2010 14:33
alle Bilder
Wohnort: Planegg
Vorname: Steffen
Kontaktdaten:

Rebhühner

Beitragvon effi76 » Do Mär 16, 2017 10:49

Hallo Uli,

die hast du bei einem schönen Licht erwischt.
Schade das die Augen nicht ganz in der SE sind.
Dennoch sind sie zeigenswert.
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1075
Registriert: Mo Jul 25, 2016 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann

Rebhühner

Beitragvon Flattermann » Fr Mär 17, 2017 22:29

Hallo Uli,

auch wenn die Augen nicht ganz scharf sind gefallen mir Deine Rebhühner sehr gut. Das Licht ist klasse.

LG TIlmann
Benutzeravatar
Felix Stark
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Mär 02, 2015 21:28
alle Bilder
Wohnort: NRW
Vorname: Felix

Rebhühner

Beitragvon Felix Stark » Sa Mär 18, 2017 10:55

Hallo Uli,

auch wenn die Schärfe nicht ganz perfekt ist sind das zwei ansprechende Bilder geworden,
Rebhühner bekommt man auch nicht alle Tage zu sehen - gratuliere!
Sehr gut gefällt mir das Licht und wie das Gefieder hervorkommt.
Das erste Bild liegt bei mir knapp vorne.

Viele Grüße

Felix
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9681
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Rebhühner

Beitragvon Ajott » Sa Mär 25, 2017 13:43

Hallo Uli,

cool, was für ein Glück solche selten zu sehenden Tiere auch nochso gut ablichten zu können. Das Licht ist ganz fein und durch die Perspektive hat man gerade im ersten Bild das Gefühl sich zusammen mit dem Federvieh an den Boden zu drücken. Klasse, herzlichen Glückwunsch zur Beobachtung und den Aufnahmen.


Die Populationsentwicklung der Art ist schon spannend. Als Offenlandart sind die Rebhühner ja erst in der Jungsteinzeit mit dem Beginn der Landwirtschaft in Mitteleuropa und Deutschland eingewandert. Plötzlich gab es offene Landstriche, eine "Kultursteppe" als idealen Lebensraum und die Art gedieh. Nun haben wir Menschen die Landwirtschaft aber immer weiter in unserem Sinne optimiert, so dass der Platz für Arten der Feldflur eng wird. Ähnlich geht es ja vielen Kulturfolgern bei uns - erst durch den Menschen hier ungewollt begünstigt, dann aber auf der Strecke gelassen, als wir uns optimierten.
Weltweit, also in ihren natürlichen Lebensräumen in den weiten Steppen des asiatischen Kontinents, sind Rebhühner übrigens als nicht gefährdet eingestuft.

Liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien

Zurück zu „Vogelbilder“