Huhn in freier Natur

Bilder von Vögeln unabhängig vom Abbildungsmaßstab
Benutzeravatar
krimberger
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 662
Registriert: 28. Okt 2012, 14:30
alle Bilder
Vorname: Kurt

Huhn in freier Natur

Beitragvon krimberger » 16. Feb 2014, 17:17

Hallo liebe Makro und Vogelfreunde!
Ich lebe am Lande, habe Kohlmeise, Blaumeise, Schwanzmeise und viele andere Vögel in meinem Garten vor die Linse bekommen. Aber dies ist das erste Huhn, dass sich in meinem Garten verlaufen hat. Vor 30 oder 40 Jahren, hätte man noch darüber gelacht, wenn sich jemand am Land über ein Huhn im Garten wundert. Leider ist es meist nicht mehr so, aber es gibt noch einzelne Bauern die den Tieren zu Lebzeiten ein bisschen Freiheit gönnen. So ist es auch bei diesem Huhn, dass ich euch hier zeige.
Obwohl Hühner der Anzahl nach die meisten Tiere in der Landwirtschaft sind, sieht man sie aber am wenigsten in freier Natur herumlaufen.
Darum denkt bitte, beim Kauf von Eiern oder Hühnerfleisch, dass ein bestimmtes Mindestmaß an artgerechter Haltung sein sollte.

Ich hoffe, es gefällt auch der Anblick von diesem Tierchen und bitte euch wie jedes mal um Verbesserungsvorschläge. Falls sich nochmal ein Huhn in meinen Garten verirrt, werde ich diese Vorschläge auch gerne umsetzten.


Grüße
Kurt
Dateianhänge
Kamera: E-620
Objektiv: Sigma 105mm
Belichtungszeit: 1/400
Blende: 2,8
ISO: 200
Beleuchtung: sonnig bis leicht bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG) RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): ca. 10%
Stativ: nein
---------
Aufnahmedatum: 14.02.2014
Region/Ort: Irdning
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Haushühner (Gallus gallus domesticus)
kNB
sonstiges:
P2145403Huhn1.jpg (362.7 KiB) 612 mal betrachtet
P2145403Huhn1.jpg
Benutzeravatar
Fietsche
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5678
Registriert: 8. Feb 2006, 20:06
alle Bilder
Vorname: Fietsche

Beitragvon Fietsche » 17. Feb 2014, 16:17

Hallo Kurt,

solch ein Huhn sieht man tatsächlich selten und dann noch ein so gut gepfelgtes.
LG. Fietsche

http://www.fietsche.fi
Benutzeravatar
Gabriele
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10768
Registriert: 30. Mär 2012, 20:54
alle Bilder
Vorname: Gabriele

Beitragvon Gabriele » 19. Feb 2014, 06:02

Hallo Kurt,

schön das es tatsächlich noch Hühner gibt die frei herumlaufen
können. Der Schnabel ist leicht überstrahlt, da könnte man
vielleicht per EBV noch was machen. Sonst finde ich dein Bild
aber sehr schön. Der grüne HG lässt es noch natürlicher aussehen.

LG Gabriele
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18400
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Beitragvon Harmonie » 19. Feb 2014, 06:40

Hallo Kurt,

du wolltest Verbeserungsvorschläge. Also dann:
Bau einen kleinen überdachten Bereich, schön weich polstern und du hast jeden Morgen dein Frühstücksei
frei Haus. :lol:
So ein Huhn, was ja doch recht groß ist, im Grünen zu fotografieren, ist mal was anderes.
Eine schöne Kopfstudie, wobei ich den Kopf etwas weiter nach rechts gesetzt hätte.
Bei der Schärfe würde ich sagen, dass die nicht 100%ig auf dem Auge liegt, eher kurz dahinter, Richtung
Kamm. Ist aber auch schwierig mit dem Schärfepunkt, da die ja ständig den Kopf bewegen.
Bzgl. des HG ist die Blende schon richtig gewählt.
Bzgl. des Schnabels schliesse ich mich Gabriele an.
Die Farben am Kopf kommen sehr natürlich rüber.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 21263
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Beitragvon ji-em » 19. Feb 2014, 08:22

(Der Inhalt dieses Beitrags wurde auf Wunsch des Benutzers vom Administrator entfernt)
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Ajott
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10871
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Beitragvon Ajott » 23. Feb 2014, 22:35

Hi Kurt,

ha, ja da schaut man vermutlich nicht schlecht, wenn plötzlich ein Huhn im Garten herumläuft. Wird sich wohl ein Stück verirrt haben.

Im Großen und Ganzen kann ich Christines Besprechung voll unterschreiben. Schön geworden mit etwas Verbesserungspotenzial.

Jeans Bedenken teile ich nicht. In der Regel werden die Hühner nachts eingesperrt (jedenfalls kenne ich es aus meiner Gegend ausschließlich so) und tagsüber laufen sie kaum Gefahr Beute zu werden. Der einzige, der ihnen gefährlich werden könnte ist der Habicht. Gegen den kann man auch mit verschiedenen Tricks vorbeugen. Und wer einmal ein Huhn gesehen hat, dass sich frei bewegen darf nimmt das Restrisiko gern in Kauf.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
Wer an allem zweifelt sollte darauf achten, dass gesunde Skepsis nicht bald zur blinden Paranoia wird.

Zurück zu „Vogelfotografie“