Hexagon

Mikrofotografie: * ABM >1:2 bis 80:1 * in der Regel Indoorfotografie. Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4703
Registriert: 29. Jan 2009, 12:51
alle Bilder
Vorname: Kurt

Hexagon

Beitragvon Guppy » 3. Nov 2017, 15:34

Hallo

In der Leichtbauweise schätzt man das Sechseck, da sich damit stabile und leichte Konstruktionen herstellen lassen
und wenn runde Maden, einzeln gepackt werden müssen, wird dabei der Platz (Fläche) optimal genutzt wird.
Dies war scheinbar vor 500 Millionen Jahren, Zeit der ersten Krebse noch nicht bekannt. :)
Denn einige Krebsarten mit Facettenaugen, besitzen viereckige Einzelaugen (Ommatidien).
Insekten, die es seit 400 Millionen Jahren gibt, die geflügelten "erst" seit 300 Millionen Jahren,
entdeckten die Effizienz eines sechseckigen Einzelauges beim Facettenauge
und vermutlich schon kurz darauf die vorteilhafte Bauweise der Waben im Sechseck Muster.
Das Rad erfand der Mensch erst vor etwa sieben Tausend Jahren
und bei vielen Bildsensoren in Bayer-Matrix, sind die lichtempfindlichen Zellen, immer noch viereckig.
Nicht verwunderlich dass diese Entwicklung etwas hinkt.
Ich lasse es bleiben, denn meine Erklärungen hinken vermutlich auch.

Das Bild zeigt ein aufgefundenes leeres, vermutlich "Hornissennest".
Die einzelnen Zellen besitzen einen Durchmesser von etwa 6mm.

Manchmal macht dem Fotografen das Anfertigen eines Bildes mehr Spass, als dem Betrachter das Betrachten des Bildes.
That's life!

Kurt
Dateianhänge
Kamera: NIKON D810
Objektiv: Rodenstock Rodagon 1:5.6, f = 150mm
Belichtungszeit: Blitz
Blende: 6.7
ISO: 64
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Abbildungsmassstab: 1:1
sonstiges: Stack aus ca. 171 Bildern im Abstand von 0.15mm
04306_D810_Rodagon150_1zu1_BL6p7_Hornissennest_015.JPG (450.13 KiB) 284 mal betrachtet
04306_D810_Rodagon150_1zu1_BL6p7_Hornissennest_015.JPG
www.focus-stacking.ch
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
Benutzeravatar
Gogs
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 116
Registriert: 5. Dez 2015, 20:04
alle Bilder
Vorname: Christian

Hexagon

Beitragvon Gogs » 3. Nov 2017, 20:17

Hallo Kurt,

ja "the earth is a miracle".

Es ist immer wieder faszinierend wenn man genauer hinschaut.

Vielen Dank

mfG
Christian
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25027
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Hexagon

Beitragvon Corela » 4. Nov 2017, 00:02

Hallo Kurt,

also da muss ich widersprechen
Guppy hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Manchmal macht dem Fotografen das Anfertigen eines Bildes mehr Spass, als dem Betrachter das Betrachten des Bildes.

Mir hat das Betrachten großen Spaß gemacht. Genial!
Wir haben auch solche Gebilde von einer Wespenart im ab und zu im Garten.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 10367
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Hexagon

Beitragvon Hans.h » 4. Nov 2017, 13:06

Hallo Kurt,

Der Vorteil des Betrachters ist, das Original nicht gesehen zu haben.. :shock:
So kann man unbeschwert das Bild genießen.
Ja, die Natur ist in jedem Fall der beste Ingenieur und der Mensch kann immer nur unzureichende Plagiate davon herstellen.
Mir gefällt die Struktur und die Tiefe des Bildes.
Ein schönes Motiv mit tiefgründigem, interessantem Eingangstext. :DH:

Hans. :)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49284
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Hexagon

Beitragvon Gabi Buschmann » 4. Nov 2017, 13:50

Hallo, Kurt,

das ist sowohl ein klasse anzusehendes Strukturbild als auch
dokumentarisch sehr interessant, weil man die Form der Waben,
ihre Tiefe und das Material ganz genau studieren kann.
Klasse gemacht, gefällt mir richtig gut. Ich weiß ja nicht, wie viel
Spaß du beim Fotografieren hattest, aber das Betrachten hat mir
auf jeden Fall auch sehr viel Spaß gemacht, so wie auch das
Lesen deines Eingangstextes :D !
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Slowhand
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1010
Registriert: 24. Nov 2013, 22:26
alle Bilder
Vorname: Willi

Hexagon

Beitragvon Slowhand » 5. Nov 2017, 18:13

Hallo Kurt,

diese genialen Nestbauten gefallen mir auch immer wieder, die Natur bringt immer
wieder interessante Strukturen zur Anwendung.

Diese Insekten sind tüchtige Baumeister und deine Aufnahme bringt das herrlich
zum Ausdruck, erinnert mich fast etwas an moderne Kunst.

Liebe Grüße
Willi
Benutzeravatar
StephanFingerknoten
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 10715
Registriert: 10. Aug 2013, 23:51
alle Bilder
Vorname: Stephan

Hexagon

Beitragvon StephanFingerknoten » 5. Nov 2017, 18:22

Hallo Kurt,

da isses wieder, mein Lieblingswort: gerade der linke Teil mit dem Blick in diese Zellen-Strukturen fasziniert mich. Den rechten Teil möchte ich aber auch missen, weil er noch zusätzliche Tiefe ins Bild bringt.

Guppy hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Manchmal macht dem Fotografen das Anfertigen eines Bildes mehr Spass, als dem Betrachter das Betrachten des Bildes.
That's life!


Kann sein. Manchmal ist der Spaß aber bei beiden ausgewogen :) .

LG
Stephan
Ich bin der mit dem -PH
Benutzeravatar
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 270
Registriert: 4. Dez 2016, 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Hexagon

Beitragvon Werner33 » 7. Nov 2017, 00:31

Hallo Kurt,

ein in bester Güte aufgenommenes Foto, welches Details zeig, welche einem beim Wegkehren eines Hornissen oder Wespennest gar nicht vermutet hätte :good:

Gruß Werner
Benutzeravatar
MakroMarkus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 490
Registriert: 27. Apr 2014, 15:51
alle Bilder
Vorname: Markus

Hexagon

Beitragvon MakroMarkus » 8. Nov 2017, 21:55

Hallo Kurt,
ja das Sechseck ist schon nicht so dumm...aber warum bauen die Wespen denn eigentlich nicht gelegentlich ein Fünfeck ein, wo sie doch immer eine kleine Wölbung möchten...da hört der Intellekt dann wohl auf, was :laugh3:
Dein Bild gefällt mir, da es ein selten gezeigtes Motiv in hoher Qualität zeigt!
LG, Markus

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“