Lurch des Jahres 2018 - Der Grasfrosch

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 28523
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Lurch des Jahres 2018 - Der Grasfrosch

Beitragvon Corela » 12. Feb 2019, 16:06

Hallo,

aus aktuellem Anlaß, weil die Amphibien-Saison bald wieder anfängt,
möchte ich euch den Beitrag Gefährdung der Amphibien durch Infektionen auch hier nochmal ans Herz legen.
Wenn wir nicht aufpassen, wer dann?
Hier eine Detaile-Aufnahme Bild, die ich noch zeigen wollte.
So bekommt man ein Hinterbein ein Männchens selten zu sehen.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: Canon 100/2.8 Makro
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/11
ISO: 1250
Beleuchtung: TL
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): -
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 26.03.2018
Region/Ort: Rheinland
vorgefundener Lebensraum: Gartenteich
Artenname: Grasfrosch Hinterbein
NB
sonstiges:
20180326_35-1383---Kopie.jpg (493.46 KiB) 60 mal betrachtet
20180326_35-1383---Kopie.jpg
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 28523
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Lurch des Jahres 2018 - Der Grasfrosch

Beitragvon Corela » 2. Mär 2019, 18:27

Hallo,

ich stelle diese Bilder einfach hier ein und verlinke sie dann in anderen Threads.
Das normale Eimertaxi ist für die Amphibien Streß,
sie liegen übereinander, wollen aus dem engen Eimer raus,
sind im Hellen und können nicht begreifen, dass es zu ihrem Besten ist.
In unseren Kreisen Jüchen und Neuss gibt es nun diese Konstruktion.
Einen Kasten mit einer Klappe zum Öffnen. Rechts und links werden noch die schwarzen Streifen entfernt,
dann können die Amphibien wie gewohnt am Zaun entlang,
werden dann mit behandschuhten Händen herausgenommen,
dann nur kurz in den Eimer gesetzt und auf der anderen Seite wieder frei gelassen.
Der Deckel ist sehr schwer und groß, ca, 1,2 Meter auf 1 Meter.
Dateianhänge
Kamera: SM-G930F
Objektiv: 4.2mm
Belichtungszeit: 1/720s
Blende: f/1.7
ISO: 40
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 20.02.2019
Region/Ort: Rheinland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
20190220_124200---Kopie.jpg (501.13 KiB) 34 mal betrachtet
20190220_124200---Kopie.jpg
Kamera: SM-G930F
Objektiv: 4.2mm
Belichtungszeit: 1/800s
Blende: f/1.7
ISO: 40
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 20.02.2019
Region/Ort: Rheinland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
20190220_124213---Kopie.jpg (493.32 KiB) 34 mal betrachtet
20190220_124213---Kopie.jpg
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10678
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Lurch des Jahres 2018 - Der Grasfrosch

Beitragvon Ajott » 18. Mär 2019, 21:06

Hallo Conny,

danke für die aktuellen Ergänzungen.
Den Amphibienkasten finde ich interessant, kann mir aber die Funktion nicht ganz vorstellen. Beide Klappen rechts und links werden geöffnet? Wandern sie dann nicht einfach durch den Kasten hindurch?

Liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 28523
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Lurch des Jahres 2018 - Der Grasfrosch

Beitragvon Corela » 23. Mär 2019, 11:44

Ajott hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Wandern sie dann nicht einfach durch den Kasten hindurch?

Hallo Anja,

vorgestern sind wir nochmal an dieser Stelle gewesen.
Hier das Bild.
Hinter der Klappe geht es ein Stück runter, nicht viel, unten ist gut mit Sand ausgepostert.
Die Latte liegt bestimmt für Nager oder Ähnliches da, damit sie wieder rauskommen.
Dateianhänge
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: 40mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/8
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.03.2019
Region/Ort: Rheinland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
20190321_399-1435---Kopie.jpg (580.99 KiB) 11 mal betrachtet
20190321_399-1435---Kopie.jpg
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: 40mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/8
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.03.2019
Region/Ort: Rheinland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
20190321_400---Kopie.jpg (585.87 KiB) 11 mal betrachtet
20190321_400---Kopie.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 23. Mär 2019, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -

Zurück zu „Naturbeobachtungen“