Zwerg mit Riesenkräften

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22363
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon Freddie » 1. Jul 2019, 11:37

Hallo zusammen.

Diese winzige Veränderliche Krabbenspinne (nur 2-3 mm groß) erbeutete diesen vergleichsweise
riesigen Falter (Weißbindiges Wiesenvögelchen) und hielt ihn stundenlang fest.
Wirklich erstaunlich, welche Leistungen diese Tiere bringen können.
Man muss ja auch bedenken, dass der Falter sicher zuerst noch flatterte, bis er gelähmt war.

Ich habe zum Quadrat beschnitten, damit man etwas mehr erkennen kann.
Dateianhänge
Kamera: Panasonic G9
Objektiv: Sigma 150 OS
Belichtungszeit: 1/2000
Blende: 4,5
ISO: 400
Beleuchtung: Sonne um 9:30
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): jpg
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): zum Quadrat
Stativ: ohne
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 30.6.19
Region/Ort: Oberpfalz
vorgefundener Lebensraum: Magerwiese
Artenname:
NB
sonstiges:
krabb-22129.jpg (513.3 KiB) 124 mal betrachtet
krabb-22129.jpg
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon plantsman » 1. Jul 2019, 19:27

Moin Freddie,

nach DEM Snack muss sich die Spinne ja gleich fünfmal häuten....... Wahnsinn! Was für eine Kraft.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7339
Registriert: 29. Mai 2011, 16:21
alle Bilder
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon fossilhunter » 1. Jul 2019, 19:48

Hi Friedhelm,

dass die Kleinen ordentlich "zulangen" können war mir bewusst und konnte ich auch schon beobachten !
Ein derart extremes Grössenverhältnis ist mir aber noch nie untergekommen !
Danke fürs Zeigen - echt faszinierend ! Da kann die Spinne wohl die ganze Verwandtschaft einladen und alle werden satt werden ...

lg

Karl
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10807
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon Ajott » 1. Jul 2019, 22:01

Hi Friedhelm,

es ist immer wieder beeindruckend, was die kleinen Achtbeiner so vollbringen können... und ich bin ehrlich gesagt auch immer wieder froh, dass wir so weit außerhalb ihrer Größenklasse liegen. Mit denen als Fressfeind würde ich mich nicht rumschlagen wollen :shock: ..schlimmer fänd ich fast nur noch Wildwespen *gruselgrusel*.

Liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2501
Registriert: 25. Jul 2016, 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann
Kontaktdaten:

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon Flattermann » 1. Jul 2019, 23:29

Hallo Friedhelm,

bei den Springspinnen habe ich ja schon so einiges gesehen, aber hier staune ich wirklich nicht schlecht.
Ein klasse Bild in sehr guter Qualität.

Ich habe mal beobachtet wie eine Springspinne einen gut drei mal so großen Grashüpfer erlegte, der Kampf dauerte nur wenige Sekunden, dann wirkte das Gift und die Gegenwehr erlosch augenblicklich.

LG Tilmann
Ich bin kein Künstler, der Künstler ist die Natur, ich halte die Schönheit und Perfektion nur in Bildern fest.


Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.


Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 53466
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon Gabi Buschmann » 2. Jul 2019, 19:02

Hallo, Friedhelm,

eine so winzige Krabbenspinne mit so riesiger Beute konnte
ich noch nicht in der Natur sehen. Das ist schon wirklich
sehr sehenswert. Vielen Dank fürs Zeigen!
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 6949
Registriert: 23. Apr 2014, 14:59
alle Bilder
Vorname: Hans-Willi
Kontaktdaten:

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon hawisa » 2. Jul 2019, 21:11

Hallo Friedhelm,

habe noch nie eine Krabbenspinne mit Beute gesehen.

Das sie aus mit solch übergroßen Happen fertig werden, hätte ich nicht gedacht.

Das hast du sehr gut dokumentiert.
Der Beschnitt passt hier.

:admin: fürs Zeigen
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6258
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon kabefa » 15. Jul 2019, 11:53

Hallo Friedhelm...

wie David gegen Goliath...

ja so ist die Natur... jede/r versucht den anderen mit den eigenen Waffen zu schlagen.

Mein Problem dabei ist die "hinterhältige" Methode mit Gift... :wacko2:

aber ohne das würde die Spinne wohl verhungern.

Ganz tolle Aufnahme und viel mehr als nur ein Doku. :clapping:

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 29686
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon Corela » 15. Jul 2019, 17:14

Hallo Friedhelm,

das hat wirklich etwas von David und Goliath :lol:
Das ist ein tolle Aufnahme von einer Szene, die man nicht so oft zu sehen bekommt.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1470
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Zwerg mit Riesenkräften

Beitragvon Il-as » 16. Jul 2019, 12:42

Hallo Friedhelm,

das ist unglaublich, zu was so ein Winzling fähig ist.
Klasse hast du diese Szene im Bild festgehalten.

L.G. Astrid
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse

Zurück zu „Naturbeobachtungen“