Lichter Kiefernwald

Einführung - Buchenwald - Lichter Kiefernwald - Nadelwald - Waldrand

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6720
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Lichter Kiefernwald

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Lichte Kiefernwälder zeichnen sich durch einen lockeren Baumbestand aus, der es dem Sonnenlicht ermöglicht ganzjährig bis zum Boden vorzudringen. Infolgedessen siedeln sich hier nicht nur tyische Arten von Kiefernwäldern an, sondern auch Arten des Offenlandes oder Arten die sonst vornehmlich in Saumkulturen wie Waldrändern zu finden sind. Diese Habitate sind daher besonders artenreich und zeichen sich durch eine ausgeprägte Krautschicht aus, in die auch Arten der Kalkmagerrasen Einzug gehalten haben.

Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)
Fotograf:
LaLuz (AGFID2063)
Dateianhänge
lichter_kiefernwald_104.jpg (495.68 KiB) 75 mal betrachtet
lichter_kiefernwald_104.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 17. Sep 2017, 23:23, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6720
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Lichter Kiefernwald

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Eine Art, die in manchen lichten Wäldern gefunden werden kann ist der Graubindige Mohrenfalter (Erebia aethiops). Er besiedlet typischerweise Waldränder und Lichtungen. Die heißeste Zeit des Tages ruht er im Schatten der Baumbestände. Zur Nahrungssuche sucht er den blütenreichen Waldsaum oder umliegendes Offenland auf.

Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)
Fotograf:
LaLuz (AGFID2063)
Dateianhänge
gr_mohrenfalter_109.jpg (243.77 KiB) 75 mal betrachtet
gr_mohrenfalter_109.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 17. Sep 2017, 23:23, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Lebensraumtyp Wald“