Welches Mikroskopobjektiv?

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
krimberger
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 656
Registriert: 28. Okt 2012, 14:30
alle Bilder
Vorname: Kurt

Welches Mikroskopobjektiv?

Beitragvon krimberger » 25. Sep 2018, 12:25

Hallo Makrofreunde,
ich kenne mich bei Mikroskop Objektiven gar nicht aus, würde aber gerne in diesem Bereich in Richtung größerer Maßstäbe kostengünstig einsteigen. Ich habe in einer Gebrauchtbörse folgendes gefunden. Ich habe aber keine Ahnung, wie man Mikroskop Objektive beurteilen kann.

Prior James Swift 10/0.25/160
Japan 20/0.40
Ealing 16/0.4 0.85/1.30u
Ealing 16/0.4NA 0.85/1.30u
Leitz Wetzlar LL20x/0.4(P)
Leitz Wetzlar LL20x/0.4
Leitz Wetzlar H20x/0.4
HBS 10/0.25
Melles Griot 40/0.65 160/0.17
Melles Griot 16/0.32 160/0.17
Melles Griot 10/0.25 160/0.17
Olympus A 40 PL 0,65 - 160 / 0,17
Carl Zeiss Jena HI 100/1,25 160/0,17-

Die erste Zahl ist meines Wissens die Vergrößerung. Die 160 die man ein paar mal findet, ist meines Wissens die notwendige Tubuslänge (Zwischenring oder Balgen). Kann ich auch Schärfe erzielen, wenn ich diese Tubuslänge nicht exakt erreiche, weil ich mit Zwischenringen arbeite und damit nicht jede beliebiger Auszug erreicht werden kann. Natürlich bei einer etwas anderen Entfernung und damit anderen Vergrößerung. Auf welche Kennzeichen muss ich achten, wenn ich Mikroskop Objektive einsetzen will und was geht gar nicht?

Dann gibt es ja auch noch die unterschiedlichen Gewinde, die man in der Regel zuerst auf M42 und dann in meinem Fall auf MFT adaptieren muss. Meines Wissen gibt es da zwei Adaptertypen aber welcher wird wo benötigt?

Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie man in diesem Bereich am besten einsteigt.

Grüße
Kurt
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 5032
Registriert: 29. Jan 2009, 12:51
alle Bilder
Vorname: Kurt

Welches Mikroskopobjektiv?

Beitragvon Guppy » 25. Sep 2018, 12:52

Hallo Kurt

Von deinen genannten Mikroskop Objektiven, kenne ich keines aus eigener Erfahrung.
Da die Anzahl von Mikroskop Objektiven fast unendlich ist, ist es schwierig, all diese zu kennen und zu wissen, welche für Auflichtfotografie geeignet sind.
Um einiges einfacher ist es, bei Bildern die gefallen und qualitativ gut sind, zu schauen, welches Mikroskop Objektiv zur Anwendung gekommen ist.
Da hat man dann auch die Möglichkeit, bei Problemen mit dem Fotografen zu diskutieren.
40/0.65 160/0.17
-40 ist die Vergösserung
-0.65 die Apertur ("objektseitiger Öffnungswinkel"), in etwa vergleichbar mit der Blende, je höher die Apertur umso höher die Auflösung.
-160 ist die Tubuslänge bei Verwendung eines Okulars, der Kamerachip muss für eine exakte Distanz 10mm kürzer sein, also 160mm -10mm = 150mm.
Oft sind Mikroskop Objektiv und Okular aufeinander abgestimmt. Im Objektiv werden nicht alle Abbildungsfehler korrigiert,
es ist das passende Okular notwendig, das die Restfehler beseitigt.
Bei solchen Kombinationen ist die exakte Tubuslänge einzuhalten.
Will man ohne Okular fotografieren (empfehlenswert) sind voll auskorrigierte Mikroskop Objektive gefordert,
sie können mit sehr guter Abbildungsleistung ohne Okular zur Anwendung kommen.
Bei voll auskorrigierten Mikroskop Objektiven kann die Tubuslänge etwas variiert werden.
-0.17 ist die Deckglasdicke, wird diese nicht eingehalten, sind bei Objektiven mit einer Apertur über 0.3 Abbildungsfehler zu erkennen.
Für Auflicht geeignete Objektive haben nach dem Schrägstrich "/" ein "0" kein Deckglas verwenden,
oder ein "-" was bedeutet, dass die Deckglasdicke unerheblich ist oder das Deckglas auch weg gelassen werden kann.

Mikroskop Objektive besitzen einen Bildkreis, der für Crop Faktor 2 Kameras geeignet ist.
Krop Faktor 1.5 kann auch noch gut sein, vor allem dann, wenn das Objekt nicht bis in die Ecken mit hoher Abbildungsqualität abgebildet sein muss z.B. ganzer Fliegenkopf.
Bei Vollformat ist je nach Mikroskop Objektiv die Abbildungsleistung in den Ecken schlecht.
Man muss das Bild beschneiden, oder ein voll auskorrigiertes Mikroskop Objektiv mit verlängertem Tubus verwenden.

Für den Anschluss von Mikroskop Objektiven gibt es passende Adapter.

Ich empfehle dir mein PDF zu lesen.
http://www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

Grüsse von Kurt an Kurt
Zuletzt geändert von Guppy am 25. Sep 2018, 13:59, insgesamt 2-mal geändert.
Aus Freude an Farben und Formen.
www.focus-stacking.ch
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
Benutzeravatar
krimberger
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 656
Registriert: 28. Okt 2012, 14:30
alle Bilder
Vorname: Kurt

Welches Mikroskopobjektiv?

Beitragvon krimberger » 26. Sep 2018, 06:32

Hallo Kurt,
danke vorerst für deine Antwort!
Grüße
Kurt

Zurück zu „Hilfsmittel Makrofotografie“