Test: Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4468
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Test: Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens

Beitragvon Guppy » So Feb 05, 2017 11:01

Hallo

Objektiv Vergleich bei 4:1
Kamera, Nikon D810 Vollformat

Der Grund dieses Vergleich Test's bei 4:1, gab das Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens, für Vollformat.
Am 19.12.2016 stellte es ZHONG YI OPTICS vor. Die erste Serie dieses preisgünstigen Objektivs, war bereits nach etwa einer Woche ausverkauft, obwohl im Netz noch keine Testdaten erschienen sind.
Zhongyi Optics (ZY Optics) wurde in Hongkong 1984 gegründet und stellt mit Japanischen Präzisionsgeräten, seit 2004 kostengünstige "first-class" Objektive der Marke Mitakon her,
dies sind die "Speedmaster" und die "CREATOR" Serie, zu welcher das Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro gezählt wird.

Für diesen Vergleichs-Test verwendete ich Objektive die im Bereich von 4:1 sehr gute Resultate erzielen.
Zusätzlich noch eine sehr kostengünstige Möglichkeit mit einem 24mm Objektiv in retro.
Keine dieser Vergleichslösungen ist im Aufbau so kompakt wie das Mitakon.

Distanz zwischen Objektivanschuss der Kamera bis Frontlinse bei 4:1:
60 mm, Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens
150 mm, NIKKOR 24mm 1:2.8 in retro
210 mm, Zeiss, Luminar 40mm, Version 3, 1:4/A0.13
275 mm, Rodenstock, APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm (in Retro)
Der Unterschied besteht, da bei allen ausser dem Mitakon 20mm, Zwischenringe verwendet werden müssen.

Das Mitakon 20mm wurde bei unterschiedlichen Blenden ausgemessen und für den Vergleich die in der Bildmitte am höchsten auflösende Blende gewählt,
bei welcher die Auflösung in den Ecken, bei Vollformat nicht unter 80% abfällt.
Dies ist beim Mitakon 20mm die Blende 2.8.

Das Zhongyi Optics, Mitakon 20mm zeigt sogar bei offenster Blende gute Resultate in den Ecken an Vollformat.
Von den getesteten Objektiven zeigt es am wenigsten Farbränder durch chromatische Aberration.

Freier Arbeitsabstand:
20 mm, Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens
32 mm, Zeiss, Luminar 40mm, Version 3, 1:4/A0.13
45 mm, NIKKOR 24mm 1:2.8 in retro
46 mm, Rodenstock, APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm (in Retro)

Je nach Objekt, ist ein hoher freier Arbeitsabstand für eine optimale Beleuchtung dienlich.
Das Objektiv, Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens ist handlich und klein,
das ist bei Aussenaufnahmen sehr gut, doch 4:1 im freien Feld geht nicht ohne Stativ
und bei der geringen Schärfentiefe, nur selten ohne Focus Stacking.

Das Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens reiht sich unter die besten Objektive bei 4:1 ein.
Es ist in der Bildmitte, 10% höher auflösend wie das höchst auflösende Luminar bei 4:1, fällt in den Ecken an Vollformat aber 10% unter den Wert des Luminar 40mm ab.
Dieser Unterschied des Auflösungsabfalles ist beim Mitakon 20mm minim sichtbar.
Verwendet man es an einer Crop Kamera, fällt dies aber nicht auf und es kann dann mit einer 10% höheren Auflösung, das Zeiss Luminar 40mm überbieten.
Das sind sehr gute Ergebnisse.
Diese werden von Rodenstock, APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm (in Retro) in der Bildmitte nicht überboten, lediglich mit 20% mehr Auflösung in den Ecken.

7:1
Verwendet man das Zhongyi Mitakon 20mm f/2.0 mit Zwischenringen bei 7:1, da ist die Blende 2.0 die am höchsten auflösende Blende (dies auch in den Ecken),
dann zeigt es in der Bildmitte, eine im Vergleich zum Rodagon 50mm (retro, 7:1) um etwa 10% niedrigere Auflösung und in den Ecken sinkt sie gegenüber dem Rodagon um etwa 25% ab.
Auch hier wäre das Zhongyi Mitakon 20mm f/2.0 an einer Crop Kamera besser aufgehoben.

Zur guten Abbildungsleistung gesellt sich die Handlichkeit und ein sehr günstiger Preis!

Test: Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens
mit Vergleichsbildern findet man im PDF:
http://www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

Kurt

Dateianhänge
Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens
Mitakon_20mm_01.jpg (275.51 KiB) 824 mal betrachtet
Mitakon_20mm_01.jpg
Zuletzt geändert von Guppy am So Feb 05, 2017 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Maaartin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 63
Registriert: Di Mär 15, 2016 22:39
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Martin

Test: Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens

Beitragvon Maaartin » Di Feb 07, 2017 11:45

Hallo Kurt,

vielen Dank für diesen interessanten Bericht. Ein kleine Frage hätte ich noch: Auf deinem Foto ist der obere Ring offensichtlich der Blendenring. Aber wofür ist der untere zuständig? Variiert man damit den ABM zwischen 4:1 und 4,5:1? Ich nehme an, dass das Fokussieren über Änderung des Abstands von Objektiv zu Motiv vorgenommen wird, richtig?

Gruß Martin
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4468
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Test: Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens

Beitragvon Guppy » Di Feb 07, 2017 12:14

Hallo Martin
Du hast es absolut richtig beschrieben.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 963
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Test: Zhongyi Optics, Mitakon 20mm f/2 4.5X Super Macro Lens

Beitragvon A_K » So Feb 12, 2017 22:09

Vielen Dank für Deinen Bericht, Kurt! Dieses Objektiv hat mich wegen seiner Kompaktheit auch interessiert, obwohl ich auch das Canon MP-E besitze.
Ich finde es aber schade dass der Vergrößerungsbereich so klein ist. Da hätte man doch wirklich eine Schnecke mit größerem Auszug einbauen können. :| Wenn es von 4:1bis 8:1 ginge wäre es eine ideale Ergänzung für das MP-E.
Viele Grüße,
Alexander

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“