Sigma 150/2.8 mit Raynox DCR-150

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
Kevn
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 162
Registriert: So Feb 28, 2010 13:36
alle Bilder
Vorname: Kevin

Sigma 150/2.8 mit Raynox DCR-150

Beitragvon Kevn » Fr Jul 09, 2010 19:35

Hallo liebe Forengemeinde!

Wie viele von Euch wissen werden, gibt es Step-Down-Ringe. Mit ihnen kann man beispielsweise
Filter, mit 67mm Durchmesser, auf ein Objektiv schrauben, dessen Gewinde zum Beispiel 72mm
beträgt.
Angenommen man besitzt - im Gegensatz zu mir :P - ein Sigma 150/2.8 und schraubt eine Raynox
DCR-150 (natürlich mit der dazugelieferten Schnappfassung) mithilfe eines Step-Down-Rings drauf.
Würde das gehen?
Ich meine, eigentlich müsste das klar funktionieren, nur habe ich das in so einer Kombination hier
im Forum kein einziges Mal gesehen. Zumal der ABM mit einer DCR-150 (4 Dioptrien) beinahe gleich
groß ist, wie der, mit einer 5320 Pro (2+3 Dioptrien), der preisliche Unterschied allerdings mit ungefähr
185 Euro doch relativ groß erscheint.

Ist die Qualität grottenschlecht, oder wieso benutzt das keiner in so einer Form? Hat jemand Erfahrungen
damit gemacht?

Ich hoffe auf Eure Hilfe! =]


Gruß,
Kevin
Benutzeravatar
StefH
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7464
Registriert: Di Jul 11, 2006 18:53
alle Bilder
Wohnort: Odenwald
Vorname: Stefanie
Kontaktdaten:

Beitragvon StefH » Fr Jul 09, 2010 21:49

Öh, für Sony gibt's kein 150er Sigma ;)
Viele Grüße von Stefanie
Olympus OMD und Panasonic G6 mit m.zuiko 60/2.8 und Olympus Stylus1 mit Raynox DCR-150/250 und MSN-202

Meine Makrofotografie-Website
Benutzeravatar
Kevn
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 162
Registriert: So Feb 28, 2010 13:36
alle Bilder
Vorname: Kevin

Beitragvon Kevn » Sa Jul 10, 2010 13:19

Jap, deshalb überlege ich auch auf Canon umzusteigen. =]
Wollte daher auch wissen, ob es sich lohnt, dann auch den Step-Down-Ring zuzulegen. :P
Benutzeravatar
tuxoche
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 52
Registriert: Sa Okt 11, 2008 20:52
alle Bilder
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Beitragvon tuxoche » So Jul 11, 2010 23:41

Kevn hat geschrieben:Jap, deshalb überlege ich auch auf Canon umzusteigen. =]
Wollte daher auch wissen, ob es sich lohnt, dann auch den Step-Down-Ring zuzulegen. :P


verstehe ich das richtig, du machst die Entscheidung, ob du von XXX nach Canon umsteigst dvon abhängig, ob es einen Step-Down-Ring gibt. Wenn ich ich das so richtig verstehe, kann ich nur den Kopf schütteln, wenn das ein Missverständnis sein sollte dann sorry

ciao tuxoche
Benutzeravatar
StefH
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7464
Registriert: Di Jul 11, 2006 18:53
alle Bilder
Wohnort: Odenwald
Vorname: Stefanie
Kontaktdaten:

Beitragvon StefH » Mo Jul 12, 2010 10:43

Ich könnte mir vorstellen, das die kleine Linse am 150er vignettiert.
Viele Grüße von Stefanie

Olympus OMD und Panasonic G6 mit m.zuiko 60/2.8 und Olympus Stylus1 mit Raynox DCR-150/250 und MSN-202



Meine Makrofotografie-Website
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 24007
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Beitragvon Corela » Mo Jul 12, 2010 12:29

Hallo,

also ich habe Canon 40D und Sigma 150(2.8 Makro und auch schon einmal über diese Kombi nachgedacht. Leider ist in meinem fotografischen Umfeld keine Raynox.
Vll könnte jemand mal mitteilen bis zu welcher Filtergröße sie schon mit gutem Ergebnis benutzt wurde?
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
nilsgollub
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 251
Registriert: Mi Mär 19, 2008 15:14
alle Bilder
Wohnort: München
Vorname: Nils

Beitragvon nilsgollub » Mo Jul 12, 2010 15:28

Also ich kann nur von meinem Sigma 105mm (58mm Filtergewinde) + Raynox 150 berichten, dass es eigentlich wunderbar funktioniert, ohne Vignettierung oder sonstigen großen Qualitätsverlusten. In der Praxis habe ich die Kombi aber noch nie wirklich benutzt, sondern nur ein paar Testfotos in der Wohnung gemacht...

Grüße

Nils
Alle meine eingestellten Fotos sind ohne eine willentliche Beeinflussung der Natur entstanden...
Benutzeravatar
Kevn
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 162
Registriert: So Feb 28, 2010 13:36
alle Bilder
Vorname: Kevin

Beitragvon Kevn » Mo Jul 12, 2010 17:22

tuxoche hat geschrieben:verstehe ich das richtig, du machst die Entscheidung, ob du von XXX nach Canon umsteigst dvon abhängig, ob es einen Step-Down-Ring gibt. Wenn ich ich das so richtig verstehe, kann ich nur den Kopf schütteln, wenn das ein Missverständnis sein sollte dann sorry


Nein, ganz bestimmt nicht. :P Ich wäre ja dann wirklich.. dämlich. :lol:
Ich wollte generell von Sony auf Canon umwechseln, wegen der größeren Objektivauswahl.
Das heißt, dass ich mir in den nächsten paar Monaten möglicherweise eine 50D plus das Sigma 150
zulegen werde (wenn alles klappt). Aber da ich momentan noch eine Sony Alpha 200 besitze - und
auch eine Raynox DCR-150 - habe ich mich gefragt, ob ich nach dem Wechsel von Sony auf Canon
nicht auch noch DCR-150 weiterhin benutzen könnte.
Im Klartext: Canon auf jeden Fall. Egal ob die Raynox passt, oder nicht.


Ansonsten: Danke für alle Antworten - wenn jemand noch was weiß, kann er ja jederzeit etwas
dazuschreiben.
Ernst-Dieter aus Apelern
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 245
Registriert: Do Apr 08, 2010 13:13
alle Bilder
Wohnort: 31552 Apelern
Vorname: Ernst-Dieter

Re: Sigma 150/2.8 mit Raynox DCR-150

Beitragvon Ernst-Dieter aus Apelern » Fr Jul 23, 2010 19:34

Kevn hat geschrieben:Hallo liebe Forengemeinde!



Ist die Qualität grottenschlecht, oder wieso benutzt das keiner in so einer Form? Hat jemand Erfahrungen
damit gemacht?

Ich hoffe auf Eure Hilfe! =]


Gruß,
Kevin

Probiere den Raynox doch einfach aus, ich bin mit meinem Raynox mehr als zufrieden.Die Optik ist gut.
Ob es Vignettierung gibt hängt vom Objektiv ab bzw, der Konstruktion.Bei Festbrennweiten normalerweise kein Problem, eher bei Zooms mit großem Faktor.
ERnst-Dieter

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“