Anfängerfragen Makroobjektiv / Balgengerät / Retrostellung

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
riverrun
Fotograf
Beiträge: 2
Registriert: Fr Feb 04, 2011 20:20
alle Bilder
Vorname: Christian

Anfängerfragen Makroobjektiv / Balgengerät / Retrostellung

Beitragvon riverrun » Sa Feb 05, 2011 20:34

Halloo zusammen!

Ich möchte mir die nächste Zeit ein Kamerasystem speziell für die Makrofotografie zulegen. Es geht dabei um kleine Insekten und Unterwassertiere von 1 - 10 mm Größe. An einen Einsatz in freier Natur ist erstmal nicht gedacht, ich werde mir wohl einen Tisch zu diesem Zweck umbauen mit einigen verstellbaren Leuchtquellen etc.
Da ich an einen Abbildungsmaßstab von 5:1 rankommen will komme ich um ein Balgengerät nicht drumrum.

Ich hab zwar schon ein bisschen Fachliteratur gewälzt und etwas Vorwissen aus der Mikroskopie, aber da ich hier ein völliger Anfänger bin hab ich doch einige Grundsatzfragen bei denen ich bis jetzt nicht weiterkomme - also schon mal tschuldigung wenns ganz banal ist..

Was ist der Unterschied zwischen einem Makroobjektiv und einem "Normalobjektiv" in Retrostellung, je vorne am Balgen? Ist das nicht gleichwertig?

Da der Balgen keine Steuerungssignale an das Objektiv überträgt sollt man die Blende am Objektiv per Hand einstellen können. Wie macht man das und geht das bei jedem Objektiv? Sonst müsste man ja das Objektiv direkt an die Kamera montieren, Blende einstellen, Abblendtaste drücken, abschrauben, Balgen dazwischen setzen und hoffen dass die Blende nicht in die Ruheposition zurückfällt..

Und kann ich eigentlich davon ausgehen dass in einer solchen kontrollierten Umgebung wie ein Arbeitstisch ein Objektiv mit fester Brennweite ohne Autofocus eigentlich das passende für mich wäre?



Schon mal Danke für die Antworten

Grüsse
Christian
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4588
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guppy » So Feb 06, 2011 11:46

Hallo Christian
Herzlich willkommen im Forum.
Bei einem Abbildungsmasstab von 5:1 benötigt man keinen Autofocus, oft funktioniert er auch nicht richtig.
Eine Nikon D7000 mit einem "alten" Nikon 105 Makroobjektiv mit verstellbarer Blende.
(bei den neuesten Objektiven fehlt die Möglichkeit, direkt am Objektiv die Blende zu wählen.
Dazu ein Balgengerät.
Oder
Canon Kamera mit dem MP-E65.
Sei dir aber bewusst, dass diese Art von Fotografie sehr viel Kenntnis der Fotografie-Technik im Kleinformat voraussetzt.
Mit einer Canon und MP-E65 bist du mit der Ausrüstung am schnellsten am Ziel.
Die Fotos werden nicht einfach gelingen (das ist keine Klick-Klack Fotografie).
Es braucht sehr viel Geduld und Ausdauer.
Die Schärfentiefe bei 5:1 ist sehr gering und vermutlich nicht so hoch wie du es möchtest.
Mit Makroobjektiven kann man das Objekt grösser abbilden, üblicherweise bis 1:1 (das geht bei Normal Objektiven nur mit Balgen). Die Abbildungsqualität (1:1 bis 5:1) und Handhabung ist aber mit einem Canon MP-E65 besser und einfacher.
Die Retro Variante ist eine taugliche Lösung, wenn man bereits ein normal Objektiv besitzt.
Es gibt auf dem Markt keine vergleichbaren andere moderne Makroobjektive für 5:1 wie das Canon MP-E65.
Die Zeiss Luminare sind 30-40 Jahre alt und entsprechend preisgünstiger (die optische Qualität ist minim schlechter).
Im Abbildungsmasstab von 1:1 bis 5:1 ist das MP-E65 bestens geeignet und kann mit Balgen auch auf 8:1 bis 10:1 erweitert werden.
Der übliche Weg wäre ein 105mm Makro Objektiv (bis 1:1) ev. mit Balgen (bis 5:1) und wenn man sich damit auskennt den Kauf eines MP-E65.
Hat man sich noch nicht für ein System entschieden (besitzt man noch keine Ausrüstung), dann ist die Entscheidung für Canon mit MP-E65 gegeben.

Gut Licht

Kurt
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
http://www.focus-stacking.com
riverrun
Fotograf
Beiträge: 2
Registriert: Fr Feb 04, 2011 20:20
alle Bilder
Vorname: Christian

Beitragvon riverrun » So Feb 27, 2011 01:07

OK. Ich hab mir jetzt eine gebrauchte Canon 1000d bestellt. Dazu kommt ein Balgengerät, ein Umkehrring und ein altes "analoges" Objektiv mit Blendenring und Festbrennweite.
Ich denke das ist fürs erste ein vernünftiger Umfang um in das Thema einzusteigen und die ersten Versuche zu wagen.

Trotzdem danke für die versierte Antwort!

Grüsse
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4588
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guppy » So Feb 27, 2011 11:35

Hallo Christian
Du gehst den richtigen Weg um dich Eintzuarbeiten.
Ich wünsch dir viel Geduld und bin gespannt auf deine ersten Aufnahmen.
Gut Licht

Kurt
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
Manfredxxx
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 75
Registriert: Mo Jun 19, 2006 10:55
alle Bilder
Wohnort: Süd Limburg
Vorname: Manfred

Beitragvon Manfredxxx » Mo Mär 07, 2011 02:10

Hallo riverrun, an dem von mir eingestellten Bild kannst Du erkennen, das es auch ohne teure Anschaffungen gehen kann.
Das Bild wurde mit einem von mir modivizierten Minolta Objektiv 50/1.7 und Achromat unbekannt gemacht. und der @ 700
Natürlich wird es hier nicht so sehr gesehn, da es ein toter Gegenstand ist. Sollte auch nur als Beispiel herhalten.
mfg Manfred
Benutzeravatar
Manfredxxx
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 75
Registriert: Mo Jun 19, 2006 10:55
alle Bilder
Wohnort: Süd Limburg
Vorname: Manfred

Beitragvon Manfredxxx » Mo Mär 07, 2011 02:16

Manfredxxx hat geschrieben:Hallo riverrun, an dem von mir eingestellten Bild kannst Du erkennen, das es auch ohne teure Anschaffungen gehen kann.
Das Bild wurde mit einem von mir modivizierten Minolta Objektiv 50/1.7 und Achromat unbekannt gemacht. und der @ 700
Natürlich wird es hier nicht so sehr gesehn, da es ein toter Gegenstand ist. Sollte auch nur als Beispiel herhalten.


http://www.flickr.com/photos/mghbeut48/5376450662/
Dateianhänge
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:Kamera:@ 700
Objektiv:Minolta 50/1.7 + Achromat
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Neuer Bit in 30 Grad Stellung- 15 Grad.jpg (257.15 KiB) 4021 mal betrachtet
Neuer Bit in 30 Grad  Stellung- 15 Grad.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Neuer Bit in 30 Grad Stellung- 15 Grad.jpg (257.15 KiB) 4027 mal betrachtet
Neuer Bit in 30 Grad  Stellung- 15 Grad.jpg
mfg Manfred

Zurück zu „Hier wird es richtig Gross“