Raynox vs. Opteka

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
der-addi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 589
Registriert: 4. Jul 2009, 13:02
alle Bilder
Vorname: Addi
Kontaktdaten:

Raynox vs. Opteka

Beitragvon der-addi » 7. Apr 2011, 18:46

Man meint ja eigentlich, Achromaten sind ziemlich gut. Dachte ich auch, ich war auf der Suche nach einem günstigen 10 Dioptrien Achromat, weil das Raynox DCR 250 recht klein für meine 67er Frontlinse ist...
Auf den Hersteller in passablen Preisregionen auf den ich gestoßen bin ist kein Verlass, die Abbildungsleistung ist grausam ... :dash1: :dash1:
Hier zeigt sich wieder die unglaublich gute Qualität der Raynox Gläser.
Dateianhänge
Kamera: Fuji S100FS
Linse: Opteka 10 Dioptrien
Blende: f10
Belichtung: 1/8 sec
bock-opteka.jpg (350.28 KiB) 4582 mal betrachtet
bock-opteka.jpg
Kamera: Fuji S100FS
Linse: Raynox DCR 250 8 Dioptrien
Blende: f10
Belichtung: 1/13 sec
bock-raynox.jpg (365.62 KiB) 4583 mal betrachtet
bock-raynox.jpg
Zuletzt geändert von der-addi am 7. Apr 2011, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SunTravel
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18243
Registriert: 1. Jul 2007, 00:12
alle Bilder
Vorname: Uwe
Kontaktdaten:

Beitragvon SunTravel » 7. Apr 2011, 19:51

Hi Addi,

beide Bilder haben einen unterschiedlichen ABM, auch die Blende und Brennweite ist nicht vergleichbar, da von Dir nicht angegeben....

Aber so wie die Schärfe beim Opteka zum Rand hin abnimmt siets aus wie eine schlechte Nahlinse, nicht wie ein Achromat.

Gibt halt immer irgendwo weniger Quali für weniger Kohle.... :DD :DD

Gruß

Uwe

PS aber zum Feuermachen bei Sonne sollte es reichen ;-)
Wer kritisch Bilder löscht, steigert die durchschnittliche Qualität seiner Bildersammlung

Die Größe des Weltalls wird nur durch die Größe der menschlichen Dummheit übertroffen
Benutzeravatar
der-addi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 589
Registriert: 4. Jul 2009, 13:02
alle Bilder
Vorname: Addi
Kontaktdaten:

Beitragvon der-addi » 7. Apr 2011, 19:57

Blende und Belichtung ergänzt, sorry, ich habe sie nahezu gleich gehalten. Der unterschliedliche ABM kommt durch die unterschiedliche Brennweite der Linsen zustande. Beide Bilder sind mit 400 mm KB geschossen.
Die Opteka ist tatsächlich ein Achromat, keine einfache Nahlinse. Nur ein miserabler Achromat halt... Ich denke im Bereich 10 Dioptrien und mehr wird für mich wohl kaum was zu finden, das Raynox MSN 202 was ich hab ist mit 22 Dioptrien schon am anderen Ende, ich suche dazwischen was.
Benutzeravatar
SunTravel
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18243
Registriert: 1. Jul 2007, 00:12
alle Bilder
Vorname: Uwe
Kontaktdaten:

Beitragvon SunTravel » 7. Apr 2011, 20:00

Das Zörk hat +12 ist teuer und top.

http://zoerk.de/nv06-mac.html

Gruß

Uwe
Wer kritisch Bilder löscht, steigert die durchschnittliche Qualität seiner Bildersammlung



Die Größe des Weltalls wird nur durch die Größe der menschlichen Dummheit übertroffen
Benutzeravatar
der-addi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 589
Registriert: 4. Jul 2009, 13:02
alle Bilder
Vorname: Addi
Kontaktdaten:

Beitragvon der-addi » 7. Apr 2011, 21:11

interessant ... und fast so teuer wie meine Kamera! :shock:
Setze ich mal auf meine Wunschliste, mal sehen... danke für den Tipp!
Benutzeravatar
ahmed
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 932
Registriert: 17. Mai 2007, 02:13
alle Bilder
Vorname: Achim

Beitragvon ahmed » 7. Apr 2011, 21:22

Hallo Addi,

wie wär´s mit 20 Dioptrin - rasiermesserscharf
und das Ganze für nen "Appel und ein Ei"?

Man nehme ein altes defektes 50mm-Zeiss-Objektiv - entferne bis auf die Linsen das ganze Gedöns drumrum. Die Linsen befestigt man in Retrostellung in einer Raynox Schnappfassung - und fertisch!

An einem 105mm-Objektiv kommt man dann bspw. zu folgendem Ergebnis:

http://www.makro-forum.de/fpost315876.html#315876

Gruß Achim
Benutzeravatar
der-addi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 589
Registriert: 4. Jul 2009, 13:02
alle Bilder
Vorname: Addi
Kontaktdaten:

Beitragvon der-addi » 7. Apr 2011, 21:29

Ja, schon interessant, danke ... in dem Bereich will ich hin, weil mit dem MSN 202 kann ich schon der Libelle in dem Mund schauen. Mit dem DCR 250 und etwas Crop kriege ich das auch noch gerade so:
http://www.makro-forum.de/fpost431836.html#431836

Habe schon öfter übelegt ein altes Objektiv vom Flohmarkt zu nehmen und anzuschraiben, nur welches ... Zeiss ist schon seltener bei uns zu finden, eher Sigma oder Fujica. Aber taugen sie was ? Dann brauch ich noch ein Retroadapter für meine 67mm, nicht gerade einfach zu finden.
Benutzeravatar
SunTravel
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18243
Registriert: 1. Jul 2007, 00:12
alle Bilder
Vorname: Uwe
Kontaktdaten:

Beitragvon SunTravel » 8. Apr 2011, 06:21

Du brauchst keinen Retroadapter, sondern einen Kupplungsring wie z.B. den hier:

http://www.enjoyyourcamera.com/Alte-Kat ... ::116.html

Gruß

Uwe
Wer kritisch Bilder löscht, steigert die durchschnittliche Qualität seiner Bildersammlung



Die Größe des Weltalls wird nur durch die Größe der menschlichen Dummheit übertroffen

Zurück zu „Hilfsmittel Makrofotografie“